Geschrieben von Jojo Waack

Ein doppelter Alexis -­ Fast ist es so als hätten wir das schon einmal gehabt. Sanchez war wie schon gegen Sunderland der beste Mann auf dem Platz und ohne ihn wären wir wohl ziemlich aufgeschmissen. Aber nachdem wir in der zweiten Halbzeit innerhalb von drei Minuten zwei Tore geschossen haben wurde natürlich alles einfacher und es war die perfekte Umgebung für ein Comeback nach zehnmonatiger Verletzungspause: Theo Walcott wirbelte zum ersten Mal seit dem FA­Cup Sieg gegen die Spurs (2­0, falls es jemand vergessen haben sollte) wieder auf dem Flügel. Er hatte auch gleich eine gute Gelegenheit als er aus spitzem Winkel abzog, aber der überragende Torhüter von Burnley, Tom Heaton, vereitelte die Möglichkeit.

Ein anderer Langzeitverletzter, Serge Gnabry, ist laut Wenger noch nicht ganz fit. Entgegen aller Befürchtungen konnte Gibbs spielen, Sanogo ist auch wieder einsatzbereit. Jack Wilshere dagegen ist gegen Anderlecht wahrscheinlich nicht verfügbar. Wenger hat außerdem versichert, dass Giroud weiter ist als erwartet und schon nach der Länderspielpause wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann. Wellington Silva, laut dem Telegraph der “nächste Neymar”, hat inzwischen genug Spiele in Europa absolviert, um seine Arbeitsberechtigung in England zu erhalten und wird ab nächster Saison in England spielen dürfen.

Und um die Gerüchteküche noch ein bisschen anzuheizen: Grzegorz Kryhowiak, ein 24­jähriger polnischer Nationalspieler wurde von Arsenal Scouts bei Spielen für Sevilla und Polen beobachtet. Er ist defensiver Mittelfeldspieler, kann aber auch als Innenverteidiger aushelfen und hat momentan einen geschätzten Marktwert von sechs Millionen Euro. Zwei zum Preis von Einem, Wenger wird sich vor Freude schon einen neuen Mantel kaufen! Aber leider verpflichtete Sevilla ihn erst diesen Sommer von Stade Rennes für 5,5 Millionen, es ist also relativ unwahrscheinlich dass er den Club schon im Januar verlassen wird. Eine Erleichterung für jene Kommentatoren die schon bei “Szscesny” erste Symptome einen Schlaganfalls bekommen.

Unser nächstes Spiel ist gegen Anderlecht in der Champions League, ein Spiel das wir trotz der Schwierigkeiten auswärts im Emirates gewinnen sollten. Von den folgenden Ligaspielen gegen Swansea, das kleine Team aus Manchester, West Brom, Southampton und die Orks müssen wir mindestens 13 Punkte holen, wenn wir uns trotz der gekauften Überlegenheit der Westlondoner Titelkandidaten schimpfen wollen.

Zum Abschluss noch ein paar Sätze über mich: Ich heiße Jojo Waack und bin seit 2011 Fan der Gunners. Das klingt jetzt vielleicht wenig, aber ich habe in der 2012/2013 und teilweise auch in der 2013/2014 Saison genug gelitten, um wie bekloppt im Wohnzimmer herumzuspringen als The Welsh Wizard das dritte Tor gegen Hull in Wembley geschossen hat.

Wie ich Fan geworden bin, ist ziemlich ungewöhnlich. Ich habe im Urlaub Fever Pitch gelesen und habe mich bis dahin nicht besonders für Fussball, geschweige denn Arsenal, interessiert. In den folgenden Monaten habe ich dann in den Nachrichten auf Arsenal geachtet, das ganze Geschehen zuerst auf Facebook und dann auf Twitter verfolgt und irgendwann wurde es dann sehr wichtig für mein Wochenende, dass Arsenal gewinnt. Und jetzt bin ich schon so weit, dass ich für Arsenal Germany Blogs schreibe.

Ich bin offen für Kritik und Feedback, erreichen könnt ihr mich per Mail unter
waack.jojo@gmail.com oder über Twitter @JojoWaack.

Beitrag bewerten

3 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar