Was soll man dazu sagen – Arsenal hat einfach nach wie vor die beindruckende Fähigkeit, sich selbst ins Knie zu schiessen …

Da hat man mal geglaubt, das Team findet langsam zusammen und auch gestern hat sicherlich jeder nach dem 3-0 einen Haken hinter das Spiel gemacht. Dummerweise haben aber auch die Spieler gedanklich abgeschaltet und es kam, wie es kommen musste …

Überhaupt nicht hilfreich war zudem der verletzungsbedingte Wechsel vom Arteta zu Flamini – der Kerl ist so langsam ein ´accident witing to happen´.

Wär doch bloß schon Januar …

Per se hat Wenger ja nicht schlecht eingekauft, aber eben die beiden wichtigsten offenen Baustellen nicht abgearbeitet. Er hat sicherlich dran gewerkelt, aber eben seine Wunschspieler nicht gekriegt und war offensichtlich nicht bereit, ´zweite Wahl´ zu nehmen. Da hat er dann mal dezent gepokert und gehofft, mit dem bestehenden Kader bis zum Winter durchzukommen. Ist krachend in die Hose gegangen ..

Fingers crossed, daß wir die nächsten Wochen einigermaßen über die Runden kommen. Als im Januar 2011 Phil Dowd mit etwas Hilfe von Newcastle noch ein 0-4 aufgeholt hat, ist bei Arsenal anschließend das Team und die Restsaison komplett implodiert (u.a. mit der Endspielniederlage gegen Birmingham). Bitte nicht wieder …

Beitrag bewerten

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar