.. ich sach nur ein Wort: NLD 5/5 (1)

In all den Jahren bin ich nie mit nem Sonnenbrand von nem Arsenal-Spiel zurückgekommen (gut, ist ja auch London und so), bis auf dieses eine Mal: 26. Februar 2012 – Arsenal gegen ´that lot from down the road´. Ein unvergeßlicher Tag, nicht nur wegen des Wetters. Arsenal hatte bis dato wie gehabt eher mit durchwachsenen Leistungen ´geglänzt´, die Spuds waren on fire, wurden tierisch gehypt und lagen 7 Punkte vor Arsenal (es war schon Ende Feb wohlgemerkt). War also nicht ganz unwichtig, da mal einen rauszuhauen. Arsenal fing auch sehr schwungvoll an, hatte Chancen, das 1-0 durch einen abgefälschten ersten Ball aufs Tor machen natürlich die anderen. Unser aller Lieblingsschiri Mike Dean hatte bald darauf absolut keine Hemmungen, für eine klare Schwalbe von Bale Elfmeter zu geben. 0-2, durch Adebayor. Die Spuds im Away End gehen richtig steil .. 10 Punkte vor .. wie war das mit dem tiefsten Tiefpunkt? Was macht Arsenal also? spielt einfach so couragiert weiter wie bisher, nagelt die anderen förmlich an die Wand, schon zur Halbzeit steht es 2-2, das Stadion dreht am Rad, dann 20 Minuten Fußballwahnsinn vom Feinsten, 5-2, Hammer. Schade, daß sie dann den Fuß vom Gas genommen haben, aber es war auch so ein Traum. Und am Ende der Saison hatten die Spaßvögel natürlich wieder nix gewonnen und Arsenal lag vor ihnen.

Ja, aber jetzt .. ja, was? okay, es gab keinen St. Totteringham´s Day zum ersten Mal seit verschissenen 21 Jahren, deren Trainer ist nicht so blöd wie die Vorgänger und sie kriegen es zur Zeit ganz gut hin, einigermaßen unfallfrei geradeaus zu laufen. Aber muß man deswegen gleich in Ehrfurcht erstarren? wegen dem Treter Dele Alli (wäre der bei Arsenal, würde der shitstorm nie aufhören)? weil Björn aka Harry Kane kein Blinder ist? und dann Eriksen? nicht schlecht, der Mann, und dann jetzt noch nen Hattrick .. ja, aber, sorry to say that, das war gegen Irland .. auf jeden Fall ist es arg irritierend, wie sehr viele unserer ´Fans´ schon vorher die Flinte ins Korn werfen und sich scheinbar schon insgeheim auf eine Niederlage freuen, damit sie nachher sagen können, daß sie es ja schon vorher und immer schon gewußt haben …

Nun, es ist November 2017 und schon wieder kommt der THFC (Thierry Henry Fan Club) mit einem gigantischen medialem Heiligenschein ins Emirates. Bei denen ist ja alles toll, die haben sogar gegen Real Madrid gewonnen (Arschlecken btw: hat Arsenal auch und zwar, wenn schon denn schon, in Madrid), der Trainer kann noch alleine gehen, die Spieler .. ach, die Zukunft des Fußballs, bestimmt, irgendwie. Arsenal dagegen ist ja so strunzlangweilig. Nur Pussies, und dann noch dieser Özil .. was soll das anderes werden als ein Debakel?

Hat man ja schon für das Spiel bei City prophezeit – gut, City war besser, das verwundert aber sich nicht wirklich. Arsenal hat es dort aber geschafft, City auf den niedrigsten Wert an Torschüssen diese Saison zu drücken, was durch die defensivere Ausrichtung wohl erreicht werden sollte. ´Wäre, wäre, Fahradkette´(LM) und so, aber mit richtigen Schiris hätte Arsenal im Spiel sein können. Das hat Arsene Wenger zu Recht moniert, bestraft wurde er von der FA trotz der medialen Hexenjagd auf ihn wegen des Schwalbenvorwurfs an Sterling nicht, aber die machen das einfach subtiler: als Referee fürs NLD wird einfach mal Mike Dean angesetzt .. naja, da weiss man, woran man ist. Spielt man halt gegen 12 ..

Letztes Jahr um diese Zeit gab es viel Geschwafel von den Spielern vorher, wie wichtig das Derby wäre und wie genau sie wüssten, um was es geht. Heraus kam eine der entwürdigensten Leistungen der letzten Jahren. Nur gut, daß die anderen auch scheisse waren. In dem Sinne ist es schon mal positiv, daß sie sich so ein Dünnschissgelaber jetzt mal gespart haben. Gibt es dafür jetzt die richtige Ansage auf dem Platz?

Wäre jetzt natürlich genau der richtige Moment – und da kommen wir nochmal auf 2012 zurück: im Februar gab´s ein 5-2 und weil´s so schön war, das Ganze nochmal im November – wieder 5-2 mit sehr ähnlichem Verlauf. Und warum? ganz klar: Arsenal Germany hatte Jubiläum – 10-jähriges. Die Jungs wissen halt, was sich gehört …

Als wir 5-jähriges hatten, gab es im Emirates das legendäre 2-1 mit dem Kopfball vom Lord direkt nach seiner Einwechslung. 2002, bei unserer Gründung, gab es in Highbury ein 2-1 und ein entspanntes 3-0. Und, ihr kommt schon drauf, jetzt in 2017 haben wir wieder Jubiläum – 15 Jahre Arsenal!

Also: lasst krachen, Jungs!

Bildergebnis für arsenal tottenham 2012

 

Beitrag bewerten

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar