Das hier ist Santi. Santi Cazorla. Mit der hier zu sehenden Einzelaktion war er am Sonntag klar unser bester Mann auf dem Platz!

Wie, er hat gar nicht mitgespielt? kann man mal sehen … also echt jetzt, es gibt ja Niederlagen. Und es gibt richtig desaströse Niederlagen. Eigentlich ist es ja Sport, Mannschaftssport um genau zu sein, und ein gewisser Grundsatz lautet ja ungefähr `you win some, you lose some´, oder so, Ausnahmen bestätigen die Regel. Wer nicht verlieren kann, wurde seit jeher schon immer Bayern-Fan oder supportet neuerdings Rennrodeln oder Nordische Kombination, aber bei Arsenal war man da fast immer schon an der falschen Adresse. Gefühlt und natürlich mit Vereinsbrille gesehen hat kaum ein anderer Club so das ´Talent´, sich selbst ins Knie zu schiessen.

Wobei: selbst das sah früher noch spannender aus: nehmen wir das 2-8 im OT – unwürdiges Ergebnis, aber mit Glück hätte Arsenal das Spiel auch gewinnen können: Chancen für drei Spiele, volle Offensive und quasi stürmend mit fliegenden Fahnen ins Verderben gerannt, absurd … am Sonntag ist man teilnahmslos ins Verderben GEGANGEN ….

Ich meine, erst war es ja nur Rasenschach, sah wie zwei gleichwertige Teams aus die sich ausgucken. Aber dann entscheidet Arsenal das Spiel mit einem Gegentor, dass sich nicht mal der HSV in seiner dunkelsten Stunde fangen würde. Wesentlich absurder. Und vor allem: kein Kampf, kein Aufbäumen, nix … was soll das?

Und zur Belohnung gibt´s heute wieder ein Spiel gegen Man City. Braucht eigentlich kein Mensch.

Ach …es ist ja irgendwie trostlos (auch Arseblog war gestern – wie wir hier schon vor Wochen – im ´Warten auf Godot´-Modus), aber irgendwann wird man wohl feststellen, was 2018 doch für ein aufregendes, wechselvolles Jahr mit vielen Veränderungen bei Arsenal war. Jetzt mittendrin fühlt sich das nicht wirklich aufregend an, aber unterm Strich geht´s uns immer noch nicht so wie dem HSV z.B., far from it, wir sind zwar nur Sechster, aber eben auch nicht schlimmer als das und werden das auch nicht. Aber ein paar Spiele, die einem ggf. den Glauben an das Team zurückbringen können, wären nicht schlecht. Und der Club könnte ja mal ankündigen, dass ein neuer Manager kommt. Sie müssen ja nicht gleich sagen, wer es ist (daran hapert es wohl ..). Gut, man könnte Mesut fragen, denn aufgrund seiner Vertragsverlängerung wird er es sicher wissen, aber der große Schnacker ist er dann ja auch wieder nicht.

Wie ging noch Psalm 23? ´.. und führt uns aus dem finsteren Tal ..´ o.ä. – also, Kinners, macht was!

Und da kein Arsenal ja nun auch nicht die Lösung ist, könnte man ggf. heute abend doch einen Blick auf´s Spiel riskieren ..

UP THE ARSE!

 

 

Beitrag bewerten

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar