There´s only one Arsene Wenger? besser is´ … man stelle sich vor, da wäre noch einer – und der würde jetzt übernehmen …

Auf jeden Fall wurde Donnerstag zum Ende hin im Stadion der Song relativ laut angestimmt, und es waren nicht die City-Fans (die hatten ´We want you to stay ..´). Ich dachte erst, ich höre nicht richtig, aber es ist wohl so, dass nicht wenige dachten, dass sie gerade das letzte Spiel von AW sehen und ihm einmal noch Respekt zollen wollten. Fairplay. Aber er ist noch da. Wirkt auch in der PK angeschossen ohne Ende, aber er zieht das Ding gnadenlos durch. Und vom Board/CEO kommt mal wieder überhaupt nichts. Was sind das bloß für entsetzliche Ar………. – einfach nur den Trainer in den Wind stellen, der kriegt schön allein auf die Fresse und sie selbst stecken nur einzelne Halbinfos an hörige Journalisten durch, die dann über die ´Parteilinie´ reportieren. Armselig, einfach armselig.

Heute also Premier League. In Brighton, England´s coolster Stadt. Ein paar von unseren Leuten sind auch vor Ort. Große Lust auf´s Spiel hat aber niemand von ihnen. Wie wohl alle. Geguckt wird natürlich trotzdem. Good times, bad times. So ist das nunmal. Fans, die nur kommen, wenn die Sonne scheint, braucht kein Mensch!

Beim letzten Artikel hier hatte ich den HSV erwähnt und jemand schrieb, soweit isses schon o.ä., aber das war nicht sportlich, sondern auf Fanebene gemeint: natürlich läuft es bei Arsenal scheisse, wir laufen den Ambitionen hinterher und das auch schon länger, aber am Ende werden wir wohl 6. und qualifizieren uns für Europa. Das ist nicht zwingend ein Weltuntergang. Mein Beispiel war quasi, man stelle sich mal vor, man wäre HSVer (und manche von uns sind das ja ..) – eigentlich gefühlte Champions League für manche immer noch (waren ja 1 x Sieger), aber kriegen seit Jahrzehnten mit Ausnahmen nur Müll zu sehen und dieses Jahr wohl so richtig – wie die sich wohl fühlen?

Anderes Beispiel: Leyton Orient, der erste Verein, den ich in England/London zuerst live gesehen habe und seitdem am Rande verfolge (und alle paar Jahre mal da bin) – vor drei waren sie im Playofffinale für die Championship (2. Liga) in Wembley, führen in der 70. mit 2-0 gegen John´s zweite Heimat (Rotherham), verlieren aber am Ende nach Elferschiessen und steigen nicht auf. In den Folgejahren zwei Abstiege hintereinander, ab in die Non-League und jetzt: Abstiegskampf in der 5. Liga … das ist, sagen wir mal, trostlos. Trotzdem gehen die Leute weiter hin, denn es ist ja ihr Verein … good times, bad times und so …

Oder andersrum: lasst euch nicht von Erfolgsfans verarschen, die meinen, jetzt die Fresse aufmachen zu müssen und Häme über Arsenal auszuschütten. Das ist kein ´banter´, das ist charakterlos. Lasst euch den Stolz nicht nehmen. Es kommen wieder bessere Zeiten. Ohne Arsene Wenger. Schon bald!

Das Spiel: naja, mal sehen. Donnerstag war ja wenigstens ein Schritt nach vorn in Sachen Einsatz und Kampf (war ja auch nicht schwer), also einfach da weitermachen und hinten vielleicht nicht schon wieder der ersten Schuß reinlassen.

C O Y G !

 

Beitrag bewerten

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar