That was more like it: das sah doch am Sonntag mal wieder richtig nach Fußball aus – nach entsetzlichem Minusfußball und Spielen wie in Huddersfield, die wie Arsenal vor AW aussahen (Ereignisarmes Spiel, immer nur reagierend gegen einen überlegenen Gegner, ABER mit effektiven Kontern und Abschlüssen), so sah das jetzt schon fast wie prime time AW aus: dominanter Auftritt, frühe Tore, danach beste Chancen, aber ums Verrecken nicht in der Lage, den Sack zuzumachen. In der 2. Hälfte kommt der Gegner (während AFC weiterhin beste Chancen versemmelt) und man muß immer Angst haben, dass, wenn die jetzt ein Ding machen, es nochmal eng wird (ein sehr typisches Arsenal-Gefühl ..) … but hey, wurde es aber nicht!

Das waren jetzt schön zwei ´clean sheets´ am Stück und ´Kommando Selbstvertrauen tanken´ ist in full flow. Jetzt noch ein Heimsieg gegen Bournemouth und dann mit Wucht in die beiden Ligaspiele, die maßgeblich darüber entscheiden werden, wie die Stimmungslage in und um den Club mittelfristig sein wird. 4-6 Punkte in beiden Spielen wären ein Befreiungsschlag nicht nur für das Team, sondern natürlich auch für Unai Emery. Die Wochen nach dem 4-2 gegen die ´bottlers´ waren maximal irritierend, er hat leider einige Fehler gemacht, Spielweise und Aufstellungen waren mitunter seltsam (und nochmal: wenn man das anspricht, ist das mitnichten Stimmungsmache gegen den Trainer und hat überhaupt gar nichts damit zu tun, dass man ggf. AW mag. Oder ist Emery schon deswegen ein Heiliger, allein, weil er nicht AW ist? boah, wie mich dieses alte Lagerdenken nervt …), aber wie es scheint, haben alle gerade rechtzeitig die Kurve gekriegt.

Sogar Özil darf wieder mitmachen und hatte Sonntag einen richtig guten Auftritt als Einwechselspieler (kennt man ja nicht unbedingt ..). Heute spielt er wohl von Beginn an spielen wie wohl überhaupt gut rotiert wird, denn Samstag wird megaintensiv. Suarez könnte starten, Maitland-Niles auch, vorne könnte weiterhin Laca Chancen reinmachen und vergeben (er hat ja nächste Woche Zeit zum ausruhen ..).

Ich würde ja sagen ´Gewinnen, egal wie ..´, aber wenn dabei wieder richtiger Fußball rumkommt wie gegen Soton, nehme ich das natürlich gerne – vielleicht geht´s nur mir so, aber da guckt man gleich ganz anders hin (und verfolgt das ggf nicht nur so nebenbei ..). Und der Stimmung im Stadion tut das auch nur gut …

Also, bevor wir ans NLD denken, erstmal Hausaufgaben machen: Bournemouth ist ersatzgeschwächt, kann aber richtig gut kicken und hat mit Ake und Wan-Bissaka zwei Leute, die scheinbar bei Arsenal auf dem Zettel sind (und ich würde noch Fraser vorschlagen ..). Watch out. Bislang gab es vier Heimspiele gegen die Cherries, alle wurden gewonnen (11-1 Tore), da geht also was und überhaupt: ausser Man City hat kein Team soviele Punkte zu Hause geholt wie Arsenal. Dann mal los …

UP THE ARSE!

Beitrag bewerten

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar