Die Arsenal-Maschine rollt weiter nach dem sehr überzeugenden Sieg am Montag: allen Widrigkeiten zum Trotz immer weitergemacht und v.a. auch hinten nichts anbrennen lassen (nicht unbedingt einfach, wenn der härteste Gegenspieler der Schiri ist ..). Das Restprogramm ist alles andere als einfach (hat ManU auch gerade gelernt), aber wenn Arsenal eines kann, dann ja wohl Ligaendspurt. Über die Jahre ist Arsenal mehr als oft nach hinten raus noch spiel- und ergebnistechnisch so richtig aus dem Knick gekommen. Und so sei es auch jetzt …

Und wer dann im Sommer nach geschaffter Quali schon etwas früher CL-Luft schnuppern will und das ggf. mit nem Urlaub in einem etwas schrägen Land verbinden will, der könnte Arsenal´s Vorbereitungsprogramm im Juli spannend finden:

Arsenal nimmt im Sommer wieder am scheinbar äusserst lukrativen ´International Champions Cup´ teil, einem Wettbewerb, der wie der Prototyp für Infantino´s Club-WM wirkt, aber bei dem nahezu alle namhaften europäischen Topclubs gerne mitwirken. Wir eben auch, dieses Mal mit drei Spielen in den USA. Die Termine sind wie folgt:

  • am 18.7. gibt es das obligatorische Spiel gegen Bayern München – in Los Angeles
  • am 21.7. geht es in Charlotte (Ostküste) gegen den AS Rom (sicherlich mit Michael Jordan als special guest)
  • am 24.7. wartet in Washington D.C. immerhin Real Madrid

Ausserhalb des Wettbewerbs gibt es am 15.7. noch ein Spiel bei den Colorado Rockies (Kroenke´s Club)

Wer also Bock hat Umtiti, Pepe, Alaba, Fraser und die anderen 23 Neuzugänge schon früher in action zu sehen, gemeinsam mit absoluten Massen von American/Canadian/Mexican Gooners und drumherum ein bischen Urlaub machen möchte, kann uns gerne Bescheid geben in Sachen Tickets. Es gibt einen Pre-Sale für Supporter Clubs und wir würden euch dann umgehend die Modalitäten mitteilen (gilt natürlich nur für Mitglieder).

Interesse?

Beitrag bewerten

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar