Nicht wirklich viel – es ist ja auch noch Sommerpause. Aber wer z.B. auf coole Transfernews wartet, sollte feststellen, daß der Markt in England sich bislang überall noch nicht bewegt und so auch nicht bei Arsenal. Bei uns kommt zudem hinzu, daß der Vertrag mit Puma noch bis zum 30.6. läuft und der Club natürlich vorher keine neuen Spieler präsentieren wird. Ab dem 1. Juli ist dann Adidas am Start und wenn das Bild hier tatsächlich die neuen Trikots zeigt, dann muß man sagen: Chapeau. Endlich spielt Arsenal wieder in richtigen Arsenal-Trikots – Geiles Ding, Leute, geiles Ding!

Also, das wär doch schon mal ein guter Start in die neue Saison (wobei man sagen muß, daß auch Puma mit guten Shirts gestartet ist). Ansonsten ist das Trainerteam ein bischen durchgemischt worden: Steve Bould ist nicht mehr Co-Trainer, sondern übernimmt wieder die U-23 (hat er vorher auch gemacht), dafür kommt von dort Freddie Ljungberg als Co-Trainer ´nach oben´. Er soll einen verbesserten Übergang und die Integration von Nachwuchsspielern in die erste Mannschaft sorgen. Man setzt große Stücke auf Leute wie Amaechi, Saka, Willock, Smith-Rowe, Nelson natürlich und noch einige mehr. Zeugt von dem Willen, verstärkt auch auf die Jugend zu setzen. Dazu kommt ja mit Bielek noch ein Youngster, der grad bei der U-21 EM für Furore sorgt. Ein klasse Verteidiger, der auch noch verdammt torgefährlich ist – mit ihm sollten wir es ganz unbedingt probieren in der neuen Saison.

Spekuliert wird ja logischerweise schon viel in den Medien (und von Wichtigtuern auf social media sowieso ..) und im Kern geht es bei fast allen verlinkten Spielern um aufstrebende Talente oder junge Spieler, die den nächsten Schritt machen können oder müssen. Wäre ich dabei: letztes Jahr haben wir ja eher auf ´alte Säcke´ gesetzt, jetzt hoffentlich auf junge UND hungrige Spieler. Spielerisch war das auch letztes Jahr weder Fisch noch Fleisch, eine Spielidee selten erkennbar und der Spaßfaktor beim Zugucken ging mitunter gegen null. Das kann so schlicht nicht weitergehen!

Wie wäre es, auf ein junges und vergleichsweise frisches Team zu setzen und dieses spielen zu lassen. Rückschläge mit einkalkulierend. Arsenal braucht wieder Begeisterung: auf dem Platz und v.a. im Umfeld – ich will auch wieder mitgerissen werden, von Spielern, die mit Herz auf dem Platz agieren und uns zeigen, daß sie sich für den Club den Arsch aufreissen. Und ordentlichen Offensivfußball spielen – nicht dieses Wischiwaschi der letzten Saison. Gut, dafür braucht es – endlich – eine stabile Defensive. Wie soll das gehen?

Also, wenn Stan Kroenke mir nächste Woche aus purer Langeweile den Club schenken würde, täte ich das natürlich annehmen und würde dann Sanllehi, Edu (von dem ich ausgehe, daß er kommt nach der Copa) und auch Emery mal so fragen, was denn ihr Plan ist. Halte Emery ja für den falschen Coach, aber er wird sicher Ideen haben. Ich würde ihm allerdings erstmal Dennis Bergkamp als weiteren Co-Trainer zur Seite stellen. Für die Mannschaft folgende Ideen:

Tor: passt mit Leno und Martinez als Backup

Verteidigung:

out: Kolasinac, Mustafi, ggf. Koscielny (wenn er weg will) / in: Tierney, Saliba, Dunk + Rechtsverteidiger als backup

Mittelfeld:

out: Xhaka, Mkhytarian, Elneny / in: Modric, Szoloszbai + 1 weiteren?

Angriff:

in: Fraser + 1 (Carrasco?)

Özil nur behalten, wenn alle Bock drauf haben und ein System gespielt wird, in dem er wieder funktionieren kann. Mein Vorschlag wäre 4 – 3 – 3. MÖ war am besten, wenn die Abwehr stabil war, wie einen toughen 6er hatten und er mit Cazorla ein kongenialen Zuspieler hatte (zudem mit Alexis einen passenden Anspielpartner). Seit Santi´s Verletzung ging es mit Özil, aber auch mit Arsenal insgesamt bergab – ihn konnten wir bis jetzt nicht kompensieren. Mein 6er wäre Torreira, den Santi macht Modric und vorne spielen wir mit zwei Außen und Auba ODER Laca in der Mitte. Könnte klappen …

Naja, bis jetzt hat sich Stan aber noch nicht gemeldet …

 

 

Beitrag bewerten

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar