Da hat Arsenal doch glatt gegen Bayern gewonnen … naja, aber auch nix ungewöhnliches, machen wir ja jedes jahr um diese Zeit – wir brauchen keine ´European Super League´, sondern eine ´European Summer League´, dann …

Ähem, ja, der Fußball war auf jeden Fall schon mal ganz ordentlich, unser neuer Stareinkauf Megan Rapinoe hat sich gleich gut eingefügt: laufstark, spielfreudig, torgefährlich … könnte was werden …

Ansonsten haben sich unsere Youngster wieder sehr gut in Szene gesetzt: Willock mir einer starken Leistung im Mittelfeld, Nketiah wurde ´Man of the Match´, obwohl er nur 9 Minuten gespielt hat, aber da hat er alles rausgehauen. Das Siegtor gemacht und richtig Alarm gemacht. Schaut euch nur mal an, wie der Kleine der Riesenkante Süle den Ball auf nem Bierdeckel abnimmt in deren Strafraum – solche Zweikampfstärke haben wir bei Arsenal gefühlt Jahre nicht gesehen. John-Jules und Saka wieder mit sehr gefälligen Cameos und Robbie Burton bekam ein Sonderlob vom Coach: „I didn’t know Robbie. Freddie said to me he’s a good player with the capacity to play as a 6 or 8. Really he helped us like we needed.“ Und Emery hat Viererkette spielen lassen und auch nix geändert, als Maitland-Niles und Kolasinac gegen Coman und Gnabry ins Schwimmen kamen. Da mussten sie durch – stand ja auch Martinez im Tor, der sehr gut gehalten hat.

Als erster Anschauungsunterricht ist das ja ganz nett und die wilde Fahrt geht weiter am Samstag um 24 Uhr in Charlotte gegen den AC Florenz und danach Dienstag Nacht, 1 Uhr, in Washington gegen Real Madrid (beide live auf DAZN). Da kann dann Dani Ceballos ja eine Halbzeit in weiß und die zweite Halbzeit im richtigen Trikot spielen …

Saliba ist ja wohl fix, Ceballos auch – bei beiden hieß es ja zuletzt, daß uns ausgerechnet Tottnumb überboten hätte und uns in die Suppe spuckt, aber beide Spieler hätten sich explizit für einen Wechsel zu Arsenal ausgesprochen. Wam Bam Thank You, Ma´am. Dabei hatten das schon einige Fans von denen auf Twitter gefeiert und von ihrem Sol Campbell Moment geschrieben (zu Saliba) .. jetzt dürfen sie sich das wieder aus ihrem Schatten angucken – know your place, folks, know your place!

Jaja, dieses leidige Transferding immer – ziemlich zäh für Arsenal bislang und ebenso spaßbefreit, aber überhaupt ist so richtig viel noch nicht los. Bayern z.B. möchte ja auch unbedingt und kommt auch nicht wirklich zu Potte. Wartet der ganze Markt auf eine Entscheidung in Sachen Neymar und dann tritt eine enorme Kettenreaktion in Gang? für den englischen Markt ist es ja definitiv nicht sehr hilfreich, dass sie mit der vorgezogenen Beendigung des Transferfensters von Resteuropa im Stich gelassen wurden. Da warten viele auf den Moment, wo die Engländer nicht mehr mitmischen können …

Ansonsten: Josh Kroenke hat ja gesagt, wir sollen ´excited´ sein ob der Dinge, die da kommen. Und ich habe mir gestern nochmal die Audioaufnahme des Gesprächs mit dem (u.a.) Gooner Podcast angehört und er klingt tatsächlich sehr überzeugt. Er kann also ´talk the talk´ und ob er auch ´walk the walk´ kann, sehen wir im Ansatz in den nächsten Wochen. Spätestens Mitte August fällt ihm sein ´Excited´-Ding ja sofort vor die Füsse, wenn da nicht richtig was passiert. Ich glaube dran. Zudem: unsere neue Führungs-Troika, Danny de Vito und seine beiden Kumpels, erfüllt ja nicht jeden mit maximaler Zuversicht. Aber: es ist ihr erster richtiger Transfersommer, der ´Change´ läuft seit 18 Monaten und wenn jetzt nicht noch was richtig Substanzielles rüberkommt, stehen sie doch gleich im Wind, v.a. wenn das Team in der Liga nicht aus dem Knick käme. Wollen tun sie ganz sicher, aber sie müssen auch liefern diesen Sommer. Und ich bin mir sicher, dass es zumindest so kommen wird, das wir sagen können `Ja, passt, könnte was werden`!

Unser Club braucht wieder Vertrauen: in die Spieler, in das ganze Team und eben auch in die Führung. Soviel Pessimismus wie jetzt gab es auf Fanebene noch nie – obwohl: als Arsenal Germany 2002 gegründet wurde, haben wir sang- und klanglos in Dortmund verloren und der Gesang des Tages war: „We´re shit and we know we are“ …

BELIEVE – immer gern als Schlagwort genommen, aber neuer Glaube und neues Vertrauen ist jetzt bei Arsenal wichtiger denn je. Jahrelang hat unser lahmarschiges und arrogantes Altherrenboard Fanbelange quasi als aufmüpfige Untertanen abgetan (´Thank you for taking an interest in our affairs´), jetzt haben über 100.000 diese, sagen wir, Faninitiative unterschrieben. Und bei weitem sind davon nicht alles blöde Gloryhunter, die sich einfach nur einen Sugardaddy oder einen Scheich wünschen, um sich persönlichen Erfolg kaufen zu lassen. Nein, wenn unsere neue Führung + Kroenke nicht völlig verblendet ist, dann gehen sie auf den Dialog ein und öffnen ein wenig den Verein, um das ´Fußvolk´ mitzunehmen. Kroenke hat gesagt, dass ohne die Leidenschaft der Fans der Verein nichts wäre – eine neue Saison ist, nun ja, ein neuer Anfang und wenn Team und Funktionsträger diese Leidenschaft auf und neben dem Platz wieder entfachen können, dann, ja dann, könnte diese kommende Saison ein ziemlich cooler Ritt werden …

Wir wollen auch wieder mit richtiger Überzeugung (und nicht nur so ..) singen:

„And it’s Arsenal, Arsenal FC! We’re by far, the greatest team, the world has ever seen“

(und „We´re shit …“ wird dann nur noch ironisch gesungen … wie damals auch ..)

 

Beitrag bewerten

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar