Egal, wie es ausging, der Junge war/ist glücklich. Arsenal (und hier Hector) kann doch noch was …

Das Spiel war ja mal nicht nur auf-, sondern auch anregend. Viele positive Sachen waren da, z.B. auch der mutigere Spielansatz. und weil sowas ja auch von sowas kommt, wurde das offensiv direkt belohnt. Aber der neue Arsenal way scheint zu sein, dass uns selbst eine dreimalige Führung bis in die 95. Minute nicht reicht. Machste fünf Dinger in Anfield und es reicht trotzdem nicht. Mein Gott, wir zahlen den Leuten schon Geld fürs verteidigen, aber nee, bringt auch nix … ich denke ja, das kann man trainieren, aber das ist wohl eine Einzelmeinung. Ansonsten: kein anderer Verein schenkt Pool dort des öfteren so viele Tore ein, aber auch kein anderes Team haut Arsenal regelmäßig so spät ein Ding rein und nimmt uns den Sieg oder gleich alles.

Morgen Liga. Gegen Wolves. Spannend. War letztes Jahr da und musste mitansehen, wie die uns echt an die Wand gespielt haben. Klasse Fußball von denen. Wir haben mit Glück ein 1-1 (Laca, 86.) geholt. Interessant jetzt den direkten Vergleich zu haben, denn gleich geht´s wieder auf die Insel. Morgen früh ist Supporters Club Meeting mit einem Trip nach Hale End zu unserer Academy (mal gucken, ob Per da ist) mit Führung und einem Spiel der U18. Sehr spannend – werde hier darüber berichten. Das Spiel am Nachmittag ist natürlich unter mehreren Aspekten interessant: wie wir spielen logischerweise, aber eben auch, was im Publikum so abgeht, gerade nach den Geschehnissen vom letzten Sonntag. Xhaka wird nicht spielen, wer ist dann also Captain? und kommen Özil und Torreira tatsächlich in die Startelf?

Unai Emery ist ja irgendwie ein „dead man walking“, gerade auch wenn man heute liest, das sich die jüngeren Spieler über ihn lustig machen, v.a. weil sie ihn nicht verstehen. Scheinbar in mehrfacher Hinsicht. Nun ja .. Alex Ferguson hat auch niemand verstanden mit seinem Slang, die ausländischen Spieler schon gar nicht, aber das ging offensichtlich, auch weil der einfach Autorität und Plan ausgestrahlt hat. Gibt es bei Emery auch nicht … auch hier spannend mitzukriegen, wie denn so die Stimmungslage in London ist.

Letzten Sonntag wurde uns das 3-2 ja zu Unrecht zurückgenommen (anders als beim NLD), das war und ist ein Skandal. Dazu hoffe ich mal, dass jetzt der VAR-Mann kein 32-jähriger Australier mit der satten Erfahrung von 9 (?!!) selbst gepfiffenen Amateurspielen (nix Profis ..) ist wie Sonntag. Das was Mike Riley da abzieht, ist eine absolute Zumutung.

Nebenaspekt bei dem vermeintlichen 3-2: schon wieder zwei Gegentore zu Hause. Das geht so nicht. Und auch nicht schön: 3 x einen Zweitorevorsprung verschenkt in den letzten Wochen – so oft, wie in den 370 Spielen zuvor nicht …

Aber am Mittwoch ist Arsenal in Teilen so aufgetreten, als wenn sie was beweisen wollen. Und genau das machen sie auch morgen. Vollgas und los … wird schon!

UP THE ARSE!

Beitrag bewerten

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar