Und schon wieder ein neuer Artikel hier – ist ja fast wie normal … oder eher: wir gewöhnen uns an das ´neue Normal´ – Die Liebe in den Zeiten der Cholera oder etwas plumper: Fußball in außergewöhnlichen Zeiten. Deutschland hat in der Corona-Krise eh die Streberrolle inne (was den Umgang damit und den Erfolg der Maßnahmen angeht) und beim Fußball erst recht: hier ist schon ein Haken hinter der Saison. Italien dagegen hat noch 10 Spieltage vor sich, Spanien 6 und England 7, was heisst, dass in zu kurzer Zeit zu viele Spiele durchzuballern sind. Gesund ist das nicht zwingend – und damit bei Arsenal keine Langeweile aufkommt, haben sie nochmal schnell einen Platz im Halbfinale klargemacht. War kein Augenschmaus, aber das sind Spiele bei Sheffield United nie. Stoke 2.0 so to speak – City und Pool haben sich da zu 1-0 Siegen gequält (ManU 3-3), auch keine hohe Fußballkunst, aber die Siege eben erzwungen. So wie wir. Denn eins muss man lassen: der fighting spirit und der Einsatz war da und jeder andere Club wäre über den Klee gelobt worden ob der Supermentalität, nach so einem späten Ausgleich nochmal so zurückzukommen (und guckt euch das Tor nochmal an: Hammerspielzug!). Logischerweise nicht Arsenal – bei uns ist das natürlich unverdient und die Enttäuschung über unser Weiterkommen wurde ausgiebig in den Medien ausgelebt (BBC-MOTD, BT Sport, TalkSport etc .. oder Sky mit Morawe – was ´ne Handlampe ..). Grumpy fuckers … und nun? 2017 all over again? erst den klaren Favoriten im Halbfinale abfertigen und dann Chelsea im Endspiel? yep, so machen wir das!

Vier Spiele sind jetzt durch, alles Auswärtsspiele – Bilanz 2/2. Geht so. Aber das Momentum ist da … naja, zum Spiel bei City ist Arsenal drei Stunden vorher angereist (back to the roots … ´Dürfen wir uns noch kurz warmmachen?´) und auch sonst dürfte das ganze Drumherum in Corona-Zeiten ziemlich gewöhnungsbedürftig sein, insofern ist die Truppe wohl mal ganz froh, dass endlich auch mal zu Hause gespielt wird. Gegen Norwich. ManU hat ´ne Verlängerung gebraucht, um zehn Mann von denen grade so kleinzukriegen. Insofern schwer zu bespielen, v.a. müssen die eigentlich zwingend gewinnen, wenn die noch ´ne Chance auf den Nichtabstieg haben wollen. Arteta wird ordentlich rotieren müssen, sonst wird das Pensum ja kaum machbar sein. Immerhin stehen Torriera und Soares wieder zur Verfügung. Mal sehen, wie das im leeren Emirates wird – dass es ruhig ist, kennt das Team aber ja von manchen Spielen früher …

Thema gestern: einer unserer vielversprechenden Youngster, Folarin Balogun, will/soll im Sommer weg. In den Nachwuchsteams ist er der absolute Toptorjäger und trifft nach Belieben, hat aber nur noch ein Jahr Vertrag und nach ner Verlängerung sieht´s nicht aus. Warum, ist nicht ganz klar: vielleicht hat er nen Einflüsterer, der ihn woanders unterbringen will, kann aber auch sein, dass Arsenal nicht überzeugt ist – so wurde er letztens vom First Team Training zurückgestuft. Auch ist ein anderer Stürmer, Tyreece John-Jules, scheinbar besser angesehen bei Arteta. Und zudem gibt es, und das bereits seit März, Berichte über Gespräche mit einem Youngster aus Schweden, Eric Roback. Scheint definitiv was dran zu sein, allerdings ist aber auch Bayern hinter dem her. Zwar sind zuletzt einige Nachwuchsspieler hochgekommen, haben aber auch Schwierigkeiten, sich zu etablieren. Und man kann, so schade, wie es ist, nicht jeden hochziehen, der gute Ansätze hat. Wobei allerdings Arsenal in den letzten Jahren nicht so das Händchen hatte: Donyell Malen, Ismael Bennacer oder Jeff Reine-Adelaide (Gnabry mal aussen vor, das war sehr speziell)  wurden von uns weggegeben, kommen aber woanders richtig groß raus. Immerhin hatte Arsenal eine ´sell-on-clause´ vereinbart, so dass sie noch ein paar Millionen abgekriegt haben.

Und: es ist nicht alles schlecht, denn es hat auch wenigstens einen positiven Effekt, dass Pool Meister geworden ist – Arsenal bekommt drei Mio. Bonuszahlung für den Transfer von Alex Oxlade-Chamberlain. Ist doch was …

UP THE ARSE!

 

Beitrag bewerten

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar