Och, Pokalsiege sind schon was Feines … kann man sich richtig dran gewöhnen, oder? und wenn man sich mal diese Graphik anschaut, sind wir darin jetzt auch nicht sooo schlecht …

Rekordsieger im FA-Cup waren wir ja eh schon und jetzt hat uns unsere Nummer 14 passenderweise Titel Nummer 14 geholt. Passt. Und nächstes Jahr klappt das dann auch besser bei Auba mit dem Pokal präsentieren …

Auf Social Media kann man schön beobachten, wie sehr das den uns nicht so wohlgesonnenen ´Fans´ unter die Haut geht: wir sollten uns ja gefälligst in die Rolle des Banter-Clubs fügen, haben auch unsere schlechteste Saison seit 25 Jahren (damals wurde Arsenal 12. und stand sinnigerweise auch in einem Finale, aber im Europacup) mit reichlich Tiefpunkten, stehen am Ende aber trotzdem wie die strahlenden Ritter da mit dem Pokal. geholt gegen den großen Favoriten. Deren leute heulen selbstredend auch das Netz voll, wie sehr sie doch benachteiligt wurden … was auch immer die da rauchen, gesund ist das nicht … klar, die gelbrote war komisch, war aber wohl auch als Summe der vielen kleinen Fouls zu sehen. Und Azpilicueta hätte natürlich vom Platz gemusst. Zudem haben wir eh schon geführt, als der Vogel geflogen ist. Und überhaupt: habt ihr die Schwalben von Giroud gesehen? entwürdigend …

Anyway, wir haben gewonnen. Einen Titel mehr und zudem noch den Zugang in die EL. Was dann netterweise heisst, dass der Verein, wo Herri Kehn spielt, drei Qualispiele extra im Nirgendwo machen muss. Nice. Das hilft erstmal natürlich massiv finanziell und für das Standing des Vereins. Zudem ist es aber Gold wert alleine im Hinblick auf das Selbstvertrauen von Team, Trainer und Umfeld. Arsenal war sowas von am Boden im Dezember, dann kam Mikel Arteta und hat allen wieder Leben eingehaucht. Würden nur Arteta´s Spiele in der Liga zählen, wären wir Dritter. Wir haben gegen ManU gewonnen, gegen Pool, City und jetzt Chelsea. Bei uns geht wieder einiges. Trust the process ..

Erste Station als Trainer, eine desolate Mannschaft übernehmen, Corona-Infektion erleben und ein gutes halbes Jahr später mit nem Titel dastehen – not too bad, Mikel, not too bad. Vor einigen Jahren hat der erfahrene Coach Jürgen Klopp eine relativ intakte Liverpool-Mannschaft übernommen, trotz deutlich mehr Zeit auch nur Platz 8 erreicht und zudem sein Endspiel verloren (gegen Sevilla) …

Was sagt uns das? auf Mikel können wir uns verlassen. Das ist der richtige Mann am richtigen Ort. Wenn er jetzt also sagt, dass er unbedingt Willian holen möchte, selbst für drei Jahre, dann sollten wir ihm ganz einfach mal vertrauen. Ich kann mir den auf jeden Fall sehr gut bei uns vorstellen. Wird auch Martinelli und die anderen Youngster gut anleiten. So wie das umgekehrt Luiz hinten mit Magalháes machen wird. Könnte ein Plan dahinterstecken … 

Also, guckt euch das Bild vielleicht nochmal an: wir sind nicht so scheisse, wie sich das manche bei uns gerne einreden und schon gar nicht so, wie das Trotteldeppen anderer Clubs daherreden. Wir werden denen nächste Saison zeigen, dass mit Arsenal zu rechnen ist!

UP THE ARSE!

Arsenal beat Chelsea in the FA Cup final: 16 Conclusions from Wembley

Beitrag bewerten

2 Kommentare
  1. gunner84
    gunner84 sagte:

    Wie immer toll geschrieben 😉

    Ich finde auch das wir uns nicht kleiner machen sollten als wir sind. Wir haben letzte Saison schon teilweise richtig tolle Spiele gemacht. Ich denke da nicht nur an das Derby gegen die Spuds, auch in Fulham, daheim gegen Liverpool, oder in der EL auswärts bei Neapel und Valencia. Das war schon klasse anzusehen. Das uns dann am Ende die Puste ausgeht und wir Platz 4 verspielen und die schlechteste Leistung ausgerechnet im europäischen Cup-Finale abliefern, war halt echt bitter. Ich glaube da hat das Team auch einen Knacks bekommen…

    Dann brechen dir mit Ramsey, Cech, Monreal und Koscielny vier absolute Führungspersönlichkeiten weg. Dazu Emery´s komische Handhabe mit Mesut (Tribüne, Kapitän, wieder Tribüne). Der Ärger mit Xhaka… Es war dann einfach zuviel…

    Seit Arteta da ist hat man das Gefühl da bewegt sich was, es ist wieder Struktur und Ordnung im Spiel. Bei jedem einzelnen hat man das Gefühl das er genau weiß was er zu tun hat auf dem Platz. Dazu diese Konsequenz bei Özil und Guendouzi… Da ist einfach Ordnung drin. Mit zwei, drei guten Neuzugängen kann das echt was werden nächste Saison.

    Mit Saliba haben wir ja schon einen richtig guten mit dabei, Willian scheint relativ sicher, auch die Namen Coutinho und Thomas Partey halten sich hartnäckig. Auf der Abgabenseite wird sich bestimmt auch noch einiges tun. Kolasinac, Sokratis spielten wenig bei Arteta. Da bin ich mal gespannt. Guendouzi wird wohl in irgendeinem Tauschgeschäft untergebracht, eventuell mit Partey. Auch bei Lacazette hört man ständig das sich da was tun könnte. Özil wird seinen Vertrag aussitzen und 2021 ablösefrei gehen… Da bin ich mir relativ sicher. Und natürlich Aubameyang… Wäre natürlich toll wenn er verlängert. Kann das momentan aber nicht richtig einschätzen bei ihm.

    Sorry für den langen Text!

    COYG

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar