Eigentlich ist es fast schon niedlich, dass bei uns im Chat einige einen Auswärtssieg prophezeien heute. Im OT? klar, wär mal wieder fällig, aber wenn Arsenal irgendwo gehemmt auftritt, dann ist es da. Der letzte Sieg dort in der Liga war 2006 und sonst gab es dort einen Sieg im Pokal vor einigen Jahren. Da sind wir dort aber auch mal mutig aufgetreten und v.a. war damals mit Michael Oliver ein Schiri am Start, der sich die üblichen ManU-Spielchen nicht hat gefallen lassen und sie sogar betraft hat. Man erinnere sich an die irritierten Gesichter der ManU-Spieler damals – sie waren es gewohnt, dass Schiris mindestens nicht zu ihren Ungunsten pfeifen. Zu Zeiten von Alex Ferguson war das besonders krass (der hatte sie irgendwie alle in der Tasche), danach gab es ab und an auch mal Gegenwind für United, aber so langsam sind sie wieder das englische Nationalheiligtum, dass sich eigentlich nur selbst schlagen kann. 

Man erinnere sich an letztes Jahr, wo die Knaller ernsthaft das Tor von Auba Abseits geben wollten. Zum Glück gibt es VAR, konnte man da zumindest sagen, aber wenn jemand wie Mike Dean am Bildschirm sitzt, wird es eben da zurechtgebogen. Man gucke sich nur die Elfer an, die United so die letzten Jahre kriegt – an das Gute im Menschen glaubt man da nicht mehr …

Heute geht es aber andersherum, Mike Dean sitzt nicht am Bildschirm, sondern kann direkt auf dem Platz Einfluß nehmen. Ist ja entspannter für ihn …  wobei er nur in knapp jedem vierten Spiel Elfer für ManU gibt: 16 in 61 Spielen. Klingt eigentlich nicht nach viel, oder? Arsenal dagegen hat er 64 x gepfiffen und immerhin 3 x Elfer für uns gegeben (etwa jedes 21. Spiel). Wahrscheinlich nimmt man unseren Spielern nicht ab, dass man sie foulen muss, um ihnen den Ball abzunehmen …

Aber okay, wer gestern die Entscheidungen für Liverpool (vergleiche deren zweites Tor mit dem von Laca gg Leicester ..) oder in Braunschweig gesehen hat, muss eh annehmen, dass Schiri-Lizenzen jetzt in der Schauspielschule versteigert werden ..

Und ja, richtig, ich sehe keine großen Chancen für uns heute – ausser wir spielen mal wieder mutig, klar, direkt und ohne Angst. Nicht so ein Geschwurbel wie in Liverpool z.B. oder all die Jahre im OT. Wir konnten noch so gut in Form sein oder das Spiel vorher richtig gut, im OT haben wir dann oft so gespielt, als wären wir eigentlich das Handballteam, dass sich in die falsche Sportart verwirrt hat. Sehr seltsam. Und das selbst wenn United unterirdisch schlecht war (und die haben ja nun wirklich nicht Zuckerjahre hinter sich) – für nen Sieg hat das nie gereicht. Heute? nun, anders als in den letzten Spielen müssen die Chancen zwingend genutzt werden, wenn sie denn kommen. Im Sommer hat das gegen die Großen doch auch geklappt – Kontertor(e) machen und hinten alles entspannt wegverteidigen und den Gegner (v.a. Fernandes) nicht in den Strafraum lassen ..

Und sich ggf an eines der ersten Spiele unter Mikel Arteta erinnern – am 1. Januar ein souveränes 2-0 gegen den heutigen Gegner!

 

Beitrag bewerten

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar