Arsenal IST 2020 – im Frühjahr nach gutem Start ein ziemliches Desaster (remember Piräus), im Sommer Aufschwung und Erholung, aber im Herbst von Woche zu Woche schlechter …

Das war ja mal dezent für´n Arsch letzten Sonntag und das Schräge ist auch noch, dass wir binnen weniger Monate den gleichen Fehler in der ´shithole´machen: immer schön die Initiative übernehmen, viel Ballbesitz, den gegnerischen 16er belagern – nun ja, schön und gut, wenn du vorne Durchschlagskraft hast, okay, wenn nicht, ist das ziemlich bedrückend. Vor allem aber passt es dann nicht gegen einen Gegner, der das genau so will, nur auf deinen Fehler wartet um dann entsprechend blitzschnell zu kontern. Das ist natürlich auch ´ne Taktik, die man wollen und v.a. können muss und zudem braucht es Stürmer, die den Unterschied machen – dummerweise hat Tottnum die und darauf kann sich deren Team zur Zeit sowas von verlassen.

Nicht, dass wir das nicht kennen: im Sommer haben wir einige Spiele (und Titel) selber so gewonnen mit einem Auba vorne drin, der Tore gemacht hat, als gäbe es Geld dafür … das waren noch Zeiten – jetzt hat der einen neuen Vertrag, den wir aber scheinbar in Valium auszahlen … dumm gelaufen bis jetzt ..

Im Sommer hiess es entsprechend „Ohne Auba ist Arsenal nur Mittelmaß“ – sieht man jetzt … gilt so aber auch für Tottnum, denn ohne Kane und Son können die zwar solide spielen, mehr aber nicht. Sie wissen aber, wie man nicht verliert und bei den beiden Stürmern können sie immer die Hoffnung haben, dass vorne irgendwie mal einer reinfällt – egal wie unverdient das ggf mal wieder ist. Und durch die Siege dadurch holt sich das gesamte Team immer mehr Selbstvertrauen – konnte man bei uns auch sehen, nur sieht man aktuell, dass sowas ganz schnell auch in die andere Richtung geht. Unser Team ist ja wohl mal so richtig durch den Wind. Einerseits cool, dass sie das NLD trotzdem sehr mutig angehen, aber wenn du dich dann eben nicht richtig auf deren Konter einstellst, siehst du schnell alt aus. Sehr alt. Wenigstens haben sie bis zum Schluss gekämpft, aber das ist ja irgendwie auch das Mindeste …

Also, wie schon mehrfach festgestellt, Arsenal gucken macht grad nicht wirklich Spass (vorsichtig formuliert), aber gucke ich heute Abend wieder rein? Welche Frage, natürlich! Aber es geht doch um gar nichts mehr? Ja, und? Mein Team spielt!

Arsenal in Irland – das wäre mit Zuschauern ein richtiges Fest, so natürlich nicht, aber ich hoffe auf Calum Chambers, Emile Smith-Rowe und Tore von Folarin Balogun … man wird ja demütig …

Onwards and upwards!

UP THE ARSE

 

Beitrag bewerten

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar