2020 kann weg – soviel ist mal sicher.

Wobei, wenn in einiger Zukunft neue Arsenal-Fans auf die Historie sehen und feststellen „Ach, guck mal hier, 2020, da haben se Pokale gewonnen, war wohl ganz okay das Jahr ..“, dann ist das wohl so und immerhin können wir Gooner mit Recht sagen, dass dieses Jahr auch Highlights hatte, aber das sind im Gesamtbild irgendwie nur Randnotizen, wenn heute eigentlich fast jeder Mensch auf der Welt ein herzhaftes „Fick Dich, 2020“ raushauen möchte und selten ein neues Jahr sehnsuchtsvoller erwartet wurde. No pressure, 2021, no pressure … aber Du kriegst das hin!

Meine Fresse, Ende Februar noch habe ich hier mit Begeisterung von einem London-Trip mit PL-fernem Oldschool-Fußball, einem geilen Arsenal-Spiel, Freunde treffen etc. – keine drei Wochen später und jetzt immer noch wirkt das wie ein Erlebnis aus einem anderen Leben … wann werden wir das wieder erleben?

Diese scheiss Pandemie verlangt uns allen so einiges ab und bleibt uns auch noch ein bisschen erhalten, aber es gibt doch langsam Licht am Ende des Tunnel: seien es die Vakzine oder die Hoffnung, dass diese Pandemie ähnlich verläuft wie die letzten großen Pandemien (Hongkong-, Asiatische oder Spanische Grippe), die alle nach 1 bis 1,5 Jahren deutlich schwächer wurden und sich dann verflüchtigten. Dieses Jahr lehrt uns Demut (im besten Fall) und zeigt, wem Rücksichtnahme und Gemeinwohl wichtig sind und wem ggf. weniger. Wenn man mittendrin in etwas Unschönem ist, ist es immer anstrengend, aber es gibt ja nun mal Hoffnung und wenn wir demnächst wieder langsam auf Betriebstemperatur kommen, geht der Punk so richtig ab.

Wir möchten uns an dieser Stelle ganz besonders bei allen German Gooners bedanken, die auch und gerade in dieser anstrengenden Situation bei uns geblieben sind und uns und dem Verein treu sind. Und: Corona mal aussen vor, so richtig viel Spaß hat Arsenal die letzten Jahre ja nun auch nicht gemacht … aber okay, wer es einfach haben will, der wählt sich ganz sicher nicht Arsenal als Lieblingsverein. Allein dieses Jahr: holen den Pokal, dann direkt nen kleinen  hinterher, man denkt so „The Only Way Is Up“, aber Arsenal steigt natürlich wieder voll auf die Spaßbremse und fährt erstmal im Rückwärtsgang (ohne hingucken) auf den Abgrund zu … um dann vom Weihnachtsmann gestoppt zu werden, der gerade noch rechtzeitig Martinelli im Gepäck hatte und schon geht´s wieder. So sehen wir Gooner auch Licht am Ende des Tunnels und einen versöhnlichen Jahresausklang.

Bleiben noch die weisen Worte und ein Video von vier sympathischen Herren aus Norddeutschland (Daalschlag):

Ein frohes neues Jahr

Das neue Jahr wird wunderbar

Denn eins ist ja wohl klar:

Dass das alte scheisse war!

… und jetzt alle …

Leute, vielen Dank noch mal, kommt gut rein!

Victoria Concordia Crescit

 

Beitrag bewerten

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar