“I’ve seen it ten times in different angles and I cannot tell you where the contact is. If they have another 50 different angles to watch it, maybe I will be surprised. I looked at several different angles and I cannot see any contact there.“ – so Mikel Arteta zum ´Foul´ von David Luiz. Ich stimme da unserem Manager zu 100% zu und habe mir das bestimmt 50 x angeguckt: kein Elfer und erst recht keine rote Karte. Nun ja, anders als bei Saka 20 Minuten vorher, wo es deutlichen Kontakt gab, zeigte Craig Pawson direkt auf den Punkt. Total zu Recht, denn in voller Geschwindigkeit sieht das doch klar aus. Zudem kommt er im 16er an, sieht Luiz und denkt sich sofort „Mehr muss ich nicht wissen“ – Elfer und Rot. VAR denkt sich noch „Was soll ich mir denn da angucken, wir reden hier doch von Luiz“ – natürlich nimmt er den Elfer nicht zurück (war ja auch keine KLARE Fehlentscheidung), die Karte, naja, aber es ist Luiz, da wird schon was gewesen sein … so auch das Argument vom Schiri-Experten im englischen TV (P. Walton) „It´s David Luiz, he´s got previous ..“. Sowas sollte natürlich nie eine Rolle spielen, tut es aber irgendwie immer – denke, wenn es da z.B. um Holding geht, kommt die Karte nicht zwingend. Und darüber sollte Arteta unbedingt nachdenken: Luiz kann zwar nichts für die Szene im 16er (vorher schon: warum stehen sie in der Nachspielzeit so hoch und lassen sich überlaufen?), aber sonst hat er unter MA schon 3 Rote gezogen und 6 Elfer verursacht – das ist leider nicht nur Pech. Und ist der Ruf erst ruiniert … seine Aufstellung birgt schlicht immer ein Risiko in sich, insofern ist seine Sperre gut, damit sich Gabriel wieder ins Team spielen kann.

Es war klar, dass sie die Karte nicht zurücknehmen, denn damit würden sie ja indirekt bestätigen, dass der Schiri das Spiel beeinflusst hat. Die Rücknahme bei Bednarek könnte auch mit dem Diva-Getue von Mike Dean zu tun haben: der hatte trotz Schwalbe sofort auf Elfer entschieden, VAR guckt sich das an, stellt fest, dass es kein Foul ist und gibt Dean die Möglichkeit, es korrigieren. Der ist sauer, dass man an seinem Genie zweifelt und bestätigt natürlich den Elfer und haut aus Bock noch die Karte dazu raus. Slapstick pur. Nicht mehr ernst zu nehmen.,

Ernüchternd aber, dass bei Martial sofort auf den Punkt gezeigt wird, bei Saka aber wieder nicht. Zu Recht eigentlich, wie ich finde, denn es war schlicht zu wenig für einen Elfer, aber die Regeln sind ja mittlerweile so obskur, dass sie niemand mehr versteht. Man hört förmlich die Sky-Reporter rufen „Da war der Kontakt“, um ein vermeintliches Foul herbeizureden, und es redet niemand über die Schwalbe von Martial (beim Stand von 6-0) in den Medien, wäre das bei Saka gegeben worden, käme garantiert diese unterschwellige „Same Old Arsenal, Always Cheating“-Nummer hervor: Martial ´has won a penalty´ oder direkt ´was brought down´ (damit es keine Widerrede gibt), Saka hingegen ´went down far too easily´ usw. – was man im englischen Fußball verstehen muss: manche Vereine sind immer noch bzw. immer mal wieder gleicher als gleich (ManU + Liverpool v.a.), andere eben weniger. Hat auch mit dem Nord/Süd-Gefälle auf der Insel zu tun und Arsenal ist als südenglischer Hauptstadtverein nicht zwingend beliebt. Das heißt jetzt aber nicht gleich, dass es sowas wie eine Verschwörung gegen Arsenal gibt (Chelsea z.B. ist noch unbeliebter) oder dass FA für „Fuck Arsenal“ steht (und die so irrsinnig wütend sind, dass ausgerechnet wir dauernd ihren Pokal gewinnen), es ist aber offensichtlich so, dass es bei manchen Refs für uns schon perfekt laufen muss, wenn wir was holen wollen. 50/50-Entscheidungen laufen dann nicht zwingend für uns.

Craig Pawson hat z.B. das Laca-Tor gegen Leicester aberkannt, die Rote für den Faustschlag von Mane nicht gegeben, Jorginho nicht vom Platz gestellt etc. – Zufälle? vielleicht, aber es sieht schon komisch aus. Bin mir ziemlich sicher, dass das Saka-Ding auf der anderen Seite gegeben worden wäre … andererseits: welcher Fan sieht seinen Verein nicht auch immer mal wieder benachteiligt (hört man ja selbst von Bayern- oder ManU-Fans)? klar hat man die Vereinsbrille auf, wieso sollte man als Fan auch objektiv sein, sind ja nicht mal die TV-Leute …und Schiris sind überraschenderweise auch Menschen und beeinflussbar, bewusst oder unbewusst, gerade auch durch die Medien. Und da hat Arsenal nicht wirklich viele Freunde, warum auch immer.

Woran das liegt, versuche ich hier nächste Woche mal zu ergründen. Diese Saison bleibt festzustellen, dass so 50/50-Entscheidungen fast immer gegen uns laufen und manches schlicht übersehen wird, was einen arg zweifeln lässt (z.B. kein VAR beim hinterhältigen Fernandes-Foul an Xhaka). Wir leisten uns zwar die wenigsten Fouls, sind trotzdem aber 8. bei den gelben Karten und gar 1. bei den roten Karten. Wie passt das zusammen? 

RISE – ANGER IS AN ENERGY

Das Team, hört man, war und ist hochgradig angepisst und kann das hoffentlich in hochkonzentrierte und abschlusssichere Arbeit umwandeln – die erste Halbzeit am Dienstag war the „Best Of You“, was wir diese Saison gesehen haben. So muss das!

Letztes Mal habe ich hier von den Fast-Invincibles 1990/91 geschrieben und ihrer Supersaison – Kickstart war ein Spiel bei ManU , eigentlich 1-0 gewonnen, es gab aber nach einem Foul Rudelbildung und Handgemenge, bestraft wurde Arsenal: versch. Sperren + Punktabzug. George Graham hat die Wut des Teams mit „Wir gegen den Rest“-Ansprachen in Topleistungen kanalisiert. Ähnlich bei der echten Invincibles-Saison: früh wieder auswärts im Old Trafford, der Schiri gibt sich alle Mühe, den Pennern zu helfen (Platzverweis, Elfer etc), wir holen aber ein 0-0 und viele Spieler lassen die ´cnuts´ wissen, was sie von Ihnen halten. Im Nachgang gab es fetteste Sperren für etliche Spieler. Hat dann der Motivation für die weitere Saison allerdings nicht geschadet …

Also, morgen Mittag gibt´s ´nen entschlossenen Arsenal-Auftritt mit Auswärtssieg. ´Medicine At Midday´ sozusagen. Bis dahin gibt´s richtig auf die Ohren, „Medicine At Midnight“. Dig it

COME ON ARSENAL!

Quellbild anzeigen

 

 

 

Beitrag bewerten

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar