Ach ja, wäre das Leben doch noch/wieder normal, säße ich jetzt noch in Lissabon entspannt in der Sonne mit einem coolen Superbock zur Seite – andererseits sitze ich jetzt hier auch in der knallenden Sonne und es ist sogar deutlich wärmer als da unten (nur das Bier fällt wegen Zahn-OP noch aus ..). Tja …

Es lässt sich eindeutig feststellen, dass das Wetter sich den unkonstanten Leistungen der englischen Referees anpasst und genauso wilde Kapriolen schlägt. Nun geht man beim Wetter ja vom Zusammenspiel komplizierter Faktoren aus, was aber ist es bei den Refs? Inkompetenz x Ignoranz ./. Voreingenommenheit hoch Eitelkeit? Manchmal fragt man sich sich, ob das noch Unvermögen ist oder aber womöglich gewollt. Allein die absurde Zehntelsekunde, die Kavanagh gestern auf den Monitor guckt, ist eine Frechheit. Wie Dean neulich fühlte er sich wohl beleidigt, dass er an den Monitor gerufen wurde. 

Und gibt natürlich den höchst fragwürdigen Elfer – nur: wenn er das macht, war das ja eine ´goalscoring opportunity´ und hätte eine rote Karte nach sich ziehen müssen. Bei Luiz wurde argumentiert, das wäre ja Pflicht ..

Letzte Woche haben wir uns ja alle gewundert, wieso der Elfer nach dem klaren Foul an Saka zurückgenommen wurde. Nun, Journalisten vor Ort haben geschildert, dass Luiz dem Schiri auf dem Weg zum Monitor laut zugerufen hat „Ref – penalty and red card – same as in Wolverhampton“. Hmm, kann man mal sehen, wie unbeliebt Luiz ist … 

Ach, Referees bzw. Regeln – „Die Unendliche Geschichte“. Wir alle lieben Fußball, aber der kommt langsam so daher wie „die kindliche Kaiserin“, deren Reich bedroht wird vom großen „Nichts“. Wo sind Bastian, Atreju und Fuchur, wenn man sie braucht?

Spocht: Arsenal gegen Man City, nettes kleines Intermezzo zwischen den Benfica-Spielen (Ref: Jonathan Moss, VAR: Peter Bankes). Irritierenderweise gab es ja jede Mende Rumgenörgel online nach dem 1-1: wir hätten gewinnen müssen, klare Chancen versiebt, die anderen schlechter als wir usw. Immer wieder spannend, wenn Leute feststellen, dass Arsenal überraschenderweise doch nicht perfekt ist. Gut, das passiert, wenn man nur in seiner eigenen Gedankenwelt lebt und die Realität dummerweise gerne mal eine andere ist. Auba hat zwar fetteste Chancen versiebt, aber das Positive ist doch, dass er sie wieder hatte. Monatelang fast unsichtbar auf dem Platz, ist er jetzt wieder präsent, bringt sich ein und erarbeitet sich Chancen. So muss das. Auch bei Henry war nicht jeder Ball drin (far from it), der hatte genau solche Spiele – hat ihn bekannterweise nicht gehindert, einfach weiterzumachen. Und beim nächsten Mal sitzen die Dinger wieder – wäre z.B. heute ganz gut, denn soo viele Chancen bekommen wir wohl nicht und die sollten dann schon reingehen ..

Und unsere mittlerweile sattelfeste Abwehr muss heute genau dass sein – wird amtlich geprüft werden und unser Spiel wird sicher auf Konter ausgelegt sein – was ja auch gerade gegen City schon gut geklappt hat. Wer guckt heute wen aus: der Lehrer seinen Schüler oder umgekehrt? spannende Randnotiz: ausgerechnet Arsenal hat schon 2x lange Siegesserien von Pep gestoppt. Kommt man nicht direkt drauf, aber aller guten Dinge sind ja bekanntlich Drei!

Come On You Gunners

Beitrag bewerten

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar