Endlich wieder Athen/Piräus 5/5 (6)

Das Wochenende hat mal wieder gezeigt, dass Arsenal´s härtester Gegner dummerweise oft genug Arsenal selbst ist – frühes Tor, gutes Spiel, alles im Griff, legt nur nicht nach (same old) und aus dem Nichts fängt man ohne jede Not ein Gegentor – ernsthaft: fällt einem irgendein anderer Club ein, der solche absurden Tore reinkriegt? 

Die Fähigkeit, sich selbst ins Knie zu schiessen, ist bei Arsenal besonders ausgeprägt. Passiert über die Jahre immer wieder und muss wohl an der Club-DNA liegen: so hat Arsenal z.B. 1927 bei seiner ersten Finalteilnahme im FA-Cup 0-1 verloren (gegen Cardiff). Warum: der Torwart hat sich den Ball selbst reingehauen. Kein Scherz. Noch Fragen?

Xhaka: Klasse Spieler, wichtig für unser Mittelfeld und mit ihm sind wir in der Regel immer besser als ohne ihn, nur: alle paar Monate haut er mit irritierender Regelmäßigkeit so einen Bock raus, dass es all die guten Spiele von ihm kaputt macht und man sich fragen kann,/muss, wie das wohl zu verbessern ist. Vielleicht kriegt er heute ja ne Pause, damit er frisch ist fürs NLD. Da brauchen wir ihn.

Typisch für Arsenal war ja auch, dass wir zwar gut wieder ins Spiel gefunden haben (nachdem Burnley mit dem Ausgleich deutlich stabiler wurde), aber nicht in der Lage sind, unsere Chancen zu nutzen. Das muss schlicht besser werden, denn dann erübrigen sich andere Diskussionen. Allerdings: wenn du nicht mal solche glasklaren Elfer bekommst, was willst du da noch machen? haben die Schiris wohl zu spät auch gemerkt, daher der Kompensationselfer (+ Karte) – zu dumm, dass man den nun wirklich nicht geben konnte. Drei (mit dem Luftloch von Pepe) haarsträubende Fehler in diesem Spiel, die uns eine gefühlte Niederlage eingebracht haben.

Spielglück ist irgendwie schon ewig nicht mehr auf unserer Seite – sollte das demnächst hier und da mal zurückkommen, müssten wir eigentlich einiges von unserem Team erwarten können: spielerisch ist das doch mittlerweile um Längen besser als im Herbst, man sieht, was Arteta vorhat und auch wenn wir noch zu viele Chancen verballern, ist das positive Zeichen doch, dass wir uns diese Chancen überhaupt erst erarbeiten – das sah doch auch in der Hinsicht absolut trostlos aus vor Monaten. Trust the process?

Die nächsten Spiele kann man auf jeden Fall gut als Vergleich ranziehen, um die Entwicklung von Arteta´s Team zu beurteilen: das mittlerweile dritte NLD unter MA steht an, West Ham war das letzte Spiel vorm Lockdown im März und kurz vorher ging´s ja gegen Olympiakos in der EL. Jetzt steht also das turnusmäßige Spiel gegen unseren Dauergegner an, witzigerweise in unserem Heimstadion der letzten Runde. Wer sich da wohl heimischer fühlt heute?

Letztes Jahr haben wir da einen ziemlich souveränen Auftritt hingelegt, aber nicht mehr als ein 1-0 geholt und uns damit zufrieden gegeben. Hat sich, wie wir wissen, kolossal gerächt. Siehe oben, wenn Arsenal was kann, dann ist es sich selbst im Weg zu stehen. Ey, erinnert ihr euch an das späte Siegtor von denen? und wie Auba danach in der letzten Minute am leeren Tor vorbeilballert? dafür war der Lockdown dann ganz gut, hatte das sehr schnell verdrängt seinerzeit … fällt mir nur grade wieder ein …

Allerdings ist das doch auch eine handfeste Motivation, das Ganze dieses Jahr wieder geradezurücken. Der Kollege Sokratis ist ja jetzt in Piräus am Start und hat schön erzählt, dass er ordentlich Tipps gegeben hat, wie man denn gegen uns spielt. Auch dem sollte man zeigen, wo´s langgeht. Sokratis ist ja auch so ein Kandidat, der regelmäßig schräge Aussetzer im Portfolio hat, die er gerne heute zeigen kann und zudem wissen unsere Stürmer ja wohl auch, wie man gegen ihn spielen muss. Give it a go!

Die Kombi Athen + Ligaspiel am Sonntag hat vor zwei Wochen super geklappt, also: Wiederholung bitte!

Viel Spaß!

Come On You Gunners !

Olympiacos vs Red Star Belgrade at Karaiskakis Stadium on 11/12/19 Wed  22:00 | Football Ticket Net

Beitrag bewerten

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar