Schon mal von „Pacos de Ferreira“ gehört?

Okay, Arsenal hat sich in Brentford auch nicht mit Ruhm bekleckert, aber während man den sp*rsy Sp*rs wirklich alles durchgehen lässt, wird Arsenal schon wieder auf eine Weise niedergemacht als hätten sie kleine Kinder gegessen. Viele englische Medien freute es diebisch (bei Sky sind deren „Experten“ jubelnd im Publikum rumgesprungen) und es wird kaum ein gutes Haar am Club gelassen. Und viele Gooner springen in ihrer Unzufriedenheit drauf an (weswegen der Unsinn ja angezettelt wird – es bringt schlicht Quote/Clicks und damit Geld) – same procedure as every year … und wer Brentford unterschätzt hat, dem ist eh nicht zu helfen. Habe die selbst als massive Stolperfalle angesehen und wurde leider bestätigt (bei Interesse, hier ein bisschen Info zu den Bees: FC Brentford will mit Moneyball in die Premier League: Wissen ist Macht | Transfermarkt)

Nicht geholfen hat natürlich, dass der Club von einem plötzlichen Covid-Ausbruch heimgesucht wurde (u.a. 4 Spieler betroffen), von einer Absage ausging und scheinbar auf dem letzten Meter nach Brentford beordert wurde. Nicht zusammen im Bus o.ä., sondern getrennt. Keine große Nummer eigentlich, aber PL-Fußballer sind ja keine Maurer, die Bierflaschen mit den Zähnen aufmachen, sondern verhätschelte Jungmillionäre, denen maximal der Toilettengang nicht abgenommen wird. Das bringt die durcheinander und so haben sie auch gespielt. Ist natürlich keine Entschuldigung, aber erklärt ein bisschen den seltsam diffusen Auftritt letzten Freitag. 

Seitdem hat Arsenal nochmal auf dem Transfermarkt hingelangt und aktuell sogar die höchsten Ausgaben der Liga bislang. Aber das können wir uns ja im Laufe der Woche mal in Ruhe angucken und kurzzeitig vergessen, dass einige Internet-Arsenal“fans“  einen an der Waffel haben („Spend some f*ckin´ money“ …. „Aber doch nicht so …“).

Das erste Heimspiel steht an, es sind endlich wieder Zuschauer da und Chelsea kommt höchstpersönlich, um die Punkte abzuliefern. Netter Zug – aber sie wissen ja von letzter Saison, wie das geht. Aber damit es für uns nicht langweilig wird, hat sich Ben White scheinbar zu den Covid-Infizierten gesellt (bei Chelsea fehlt deswegen auch Pulisic). Hilft nicht wirklich. Aber so oder so wird ja sicher Rob Holding wieder dabei sein – und der hat noch nie gegen Chelsea verloren (8 Spiele immerhin – 5/3/0)

Klar ist Chelsea ne Hausnummer, aber ich bin mir hundertprozentig sicher, dass wir heute einen ganz anderen Auftritt als letzte Woche zu sehen kriegen und das Team sich richtig reinhaut. Irgendwie liegt uns Chelsea mittlerweile wieder: 3 Siege, 1 Unentschieden (remember Martinelli?) seit 2020 – scheinbar kann Arteta die ganz gut ausgucken. Und man erinnere sich an den letzten Dezember, als Arsenal richtig am Boden war und Chelsea ins Emirates kam: kaum jemand hat was erwartet, so mies liefen die Wochen/Monate vorher und wie aus dem Nichts nageln wir Chelsea völlig verdient an die Wand. Es geht also. Und das Rückspiel war auch ein Fest – ich denke mal, dass Chelsea uns wesentlich ernster nehmen wird als es einige unserer eigenen Fans tun. Unterschätzen tun die uns ganz sicher nicht. Beim Freundschaftsspiel vor der Saison z.B. hat man gesehen, dass die gezielt versucht haben, Leistungsträger von uns im wahrsten Sinne aus dem Spiel zu nehmen, was mit dem derben Foul an Partey ja bedingt auch geklappt hat. 

Komischerweise sind ja viele neidisch auf Chelsea und/oder ihre endlos sprudelnden Geldquellen und halten sie eh für das deutlich bessere Team. Nun, letzte Saison war ja alles andere als brillant von Arsenal, aber wenn z.B. einige dodgy Schiedrichter(VAR)entscheidungen normal gelaufen wären, hätten wir locker wenigstens 6 Punkte mehr gehabt und einen CL-Platz erreicht. VOR Chelsea. Und seit dem besagten Spiel an Weihnachten waren in England nur die beiden Manchester-Clubs besser als Arsenal. Wie letztens schon gesagt: fühlte sich überhaupt nicht so an, war/ist aber so. Der Saisonstart war eine Katastrophe, aber Team und Trainer haben die Kurve gekriegt (ging übrigens gegen Chelsea los, falls ich das noch nicht erwähnt habe ..) und ansatzweise gezeigt, was möglich ist.

Natürlich darf sich so ein Saisonstart nicht wiederholen und der Trend 2021 muss bestätigt werden, zumal Arteta jetzt auch ´seine´ Spieler kriegt. Also: Brentford vergessen machen, ein Biest von einem Kracherspiel auf den Platz bringen und Chelsea weghauen. GET IN!

Keep the faith!

VCC

Stan and Josh Kroenke – open letter | Interview | News | Arsenal.com

 

 

Beitrag bewerten

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar