Ticketordnung

Der Vorstand von Arsenal Germany erlässt gemäß § 6 Abs. 4 der Satzung folgende Ticketordnung:

§ 1
Berechtigte Mitglieder

(1) Zur Bestellung von Tickets des Arsenal FC sind Mitglieder in der laufenden Saison berechtigt, die ihren Mitgliedsbeitrag gemäß § 7 Abs. 2 der Satzung entrichtet haben. Außer im Fall der Familienmitgliedschaft kann jedes Mitglied nur ein Ticket bestellen. Im Fall einer Mitgliedschaft nach § 7 Abs. 3 der Satzung haben das Mitglied und seine Familienangehörigen den gleichen Rang. Für Nichtmitglieder können Tickets nicht bestellt werden. Es können, außer für Spiele in den europäischen Pokalwettbewerben, nur Tickets für Heimspiele bestellt werden.

 

§ 2
Bestellungen

(1) Die Bestellung von Tickets wird erst gültig, wenn grundsätzlich innerhalb von 14 Tagen nach der Bestellung oder innerhalb einer vom Kassenwart bestimmten Frist eine Anzahlung für jedes bestellte Ticket in Höhe des vollen Ticketpreises (umgerechnet in Euro) auf das Girokonto oder das Paypalkonto von Arsenal Germany überwiesen worden ist. Der Eurobetrag wird vom Kassenwart auf der Grundlage des Preises in Britischen Pfund unter Einbeziehung von Portokosten von 4 € pro Ticket festgelegt. Er kann während der Saison auf Grund von Währungsschwankungen geändert werden. Mit Einwilligung des Kassenwarts wird die Bestellung in Einzelfällen ohne Anzahlung gültig. Steht der Ticketpreis zum Zeitpunkt der Bestellung noch nicht fest (z. B. bei Auswärtsspielen in den europäischen Pokalwettbewerben) ist die Bezahlung der Tickets binnen 7 Tagen nach Mitteilung des genauen Ticketpreises durch Arsenal Germany zu leisten. Überzahlungen oder Nachzahlungen werden nach dem Spiel verrechnet.

(2) Bestellungen müssen über das Ticketformular der Website von Arsenal Germany erfolgen. In der automatischen Antwortmail werden dem Besteller die maßgebenden Ticketpreise mitgeteilt, es sei denn, sie stehen zu diesem Zeitpunkt noch nicht fest. Zahlungsrückstände aus früheren Bestellungen müssen ausgeglichen werden, bevor eine neue Bestellung vorgenommen werden kann. Bestellungen sind verbindlich. Im Falle der Stornierung einer Bestellung, die zu einer Ticketzuteilung geführt hat, erfolgt eine Rückzahlung der Anzahlung nur dann, wenn das Ticket anderweitig an ein Vereinsmitglied vergeben werden kann oder eine kostenlose Stornierung des Tickets bei Arsenal FC möglich ist. Die Rückzahlung erfolgt erst nach dem Spiel.

(3) Der Weiterverkauf von Tickets ist in jeder Form unzulässig und kann Konsequenzen sowie den Ausschluss als Mitglied zur Folge haben.

(4) Die Bestellung von Tickets für mehrere Mitglieder ist zulässig, sofern der Besteller auch die Bezahlung als Gesamtschuldner erledigt.

(5) Der Vorstand oder von ihm ermächtigte Personen behalten sich vor, bestellte und bezahlte Tickets nicht an den Besteller auszuhändigen, wenn sich dieser als Anhänger der gegnerischen Mannschaft herausstellt oder in anderer Weise vereinsschädigend verhält. Dies gilt auch vor dem Stadion. Die Rückzahlung der Ticketanzahlung erfolgt nur, wenn das Ticket an andere Vereinsmitglieder abgegeben werden kann. Darüber hinaus gehende Kosten, etwa für Anfahrt und Unterkunft, werden in keinem Fall erstattet.

(6) Arsenal Germany übernimmt keine Gewähr, dass für jeden berechtigten Besteller ein Ticket beschafft werden kann.

 

§ 3
Ticketverteilung

(1) Neue Mitglieder, die ihre Mitgliedschaft nach einer Auslosung des Arsenal FC, z. B. für Pokalspiele, erwerben, müssen mit der Bestellung von Tickets für ein Spiel des Arsenal FC gegen den ausgelosten Gegner ausdrücklich erklären, dass sie die gegnerische Mannschaft nicht unterstützen. Sie sind für die Dauer von zwei Monaten seit Beginn der Mitgliedschaft nicht berechtigt, Tickets für Spiele des Arsenal FC gegen die jeweils ausgeloste gegnerische Mannschaft zu bestellen, es sei denn, sie können ihre bereits zuvor bestehende Mitgliedschaft in einem anderen in- oder ausländischen Fanclub des Arsenal FC nachweisen.

(2) Soweit die Anzahl der von Arsenal FC zur Verfügung gestellten Tickets für ein bestimmtes Spiel geringer ist als die Zahl der zu nach § 1 zu berücksichtigenden Bestellungen werden die Tickets vom Vorstand nach folgender Reihenfolge an die Mitglieder zugeteilt.

1. Mitglieder, die ehrenamtliche Funktionen nach der Satzung von Arsenal Germany wahrnehmen, erhalten vorrangig Tickets;

2. mindestens 50 vom Hundert der verbleibenden Tickets werden nach dem Datum des Bestelleingangs vergeben;

3. die verbleibenden Tickets werden vorbehaltlich der Nummern 4 und 5 nach der Dauer der Mitgliedschaft vergeben. Dabei werden nur Zeiträume berücksichtigt, in denen der Mitgliedsbeitrag entrichtet worden ist. Bei gleicher Mitgliedschaftsdauer ist der frühere Eingang der Bestellung ausschlaggebend;

4. der Vorstand kann, um eine angemessene Berücksichtigung aller Mitglieder bei der Ticketvergabe zu gewährleisten, Kontingente für Mitglieder festlegen, die nach Nummer 1 bis 3 kein Ticket erhalten würden. Dies gilt für Mitglieder, die sich in besonderer Weise für Belange von Arsenal Germany eingesetzt haben;

5. für Mitglieder, die nach den Nummern 1. bis 4. kein Ticket erhalten, insbesondere Neumitglieder, die erstmals Tickets bestellen und nicht unter Absatz 1 fallen, kann durch Beschluss des Vorstands eine Ticketvergabe im Losverfahren erfolgen. In diesem Fall werden 10 vom Hundert der zur Verteilung anstehenden Tickets in das Losverfahren einbezogen. Die Einzelheiten eines Losverfahrens regelt der Vorstand durch Beschluss, der auf der Website zu veröffentlichen ist.

(3) In Ausnahmefällen, z. B. wenn Tickets vom Arsenal FC kurzfristig zur Verfügung gestellt werden, kann der Vorstand oder ein beauftragtes Mitglied des Vorstandes über die Ticketzuteilung freihändig entscheiden.

 

§ 4
Inkrafttreten

Diese Ticketordnung tritt am Tage nach ihrer Veröffentlichung auf der Website von Arsenal Germany in Kraft.

 

Diese Ticketordnung (Neufassung) ist vom Board im Umlaufverfahren beschlossen worden.

Für das Board von Arsenal Germany:

Carsten Bielfeldt, 19.07.2016