We´ve got a BIG F*CKIN´ GERMAN / Merte´s Abschiedsspiel 5/5 (1)

Dieser Sommer bedeutet ja für Arsenal und auch für uns Fans einen großen Umbruch – neben dem offensichtlichen Managementwechsel verlassen uns ja auch einige Spieler, was mal mehr (Santi, Jack), mal weniger weh tut. Auch unser ´BFG´, Per Mertesacker, hat mit Ablauf der Saison seine Stiefel endgültig an den Nagel gehängt. Wobei das natürlich schon lange geplant war, denn nachdem er letztes Jahr mit seiner absoluten Monsterleistung maßgeblich zum Pokalgewinn gegen Chelsea beigetragen hat, verkündete er, daß er im Sommer 2018 aufhören und eben keinen Eistonnen-Großhandel aufmacht, sondern auf die ´andere Seite´ wechselt, indem er Leiter der Arsenal Academy, also der kompletten Nachwuchsabteilung wird, wo er im Übrigen schon voll im Saft ist (siehe unten). Er bleibt uns also erhalten und das ist, verdammt nochmal, gut so!

Aber einen hat er noch: am 13. Oktober wird er sein Abschiedsspiel geben, aber nicht in London, sondern in Hannover, denn da fing für ihn alles an:

Vom TSV Pattensen ging er mit 10 zu Hannover 96 (wo sein Vater übrigens im Aufsichtsrat sitzt), wo er von 2003-06 in der ersten Mannschaft spielte und Nationalspieler wurde. Nach der WM 2006, wo er zu den Top3-Innenverteidigern gehörte (2010 übrigens auch) ging er zu Werder, wo er einmal Pokalsieger wurde und einmal im UEFA-Cupendspiel stand (nach wichtigem Halbfinalsieg gegen so einen anderen Verein). 2011 ging er von dort zu seinem alten Lieblingsverein, Arsenal eben. 215 Spiele hat er für uns gemacht, 10 Tore (gerne auch gegen T´ham – danke, danke, danke!) und drei Assists sind ihm dabei gelungen. Well played!

Das Spiel findet, wie gesagt, am 13.10. statt, Anstoß ist um 15.30 Uhr und gespielt wird im Niedersachsenstadion (gut, heisst wohl nicht mehr so, aber das Stadion von 96 eben). Es spielen „Per´s Freunde´ gegen eine „Weltauswahl“, wobei, Überraschung, natürlich auch etliche Arsenal-Jungs dabei sind. Ob vom aktuellen Kader welche dabei sind, hängt wohl von Unai Emery ab (es ist Länderspielwochenende nebenbei, es sind also hier wie da keine Ligaspiele), aber auf jeden Fall ist TR7 dabei, was das Kommen ja schon alleine lohnt …

Wir wollen da natürlich hin und würden uns sehr freuen, wenn viele von euch dabei sind. Am gleichen Tag werden wir im Übrigen auch unsere Arsenal Germany Mitgliederversammlung in Hannover abhalten – vor dem Spiel, also ab Mittag (irgendwo in Stadionnähe – Planung läuft, nähere Infos dazu folgen ..). Danach gehen wir gemeinsam zum Spiel und bezeugen Per unseren Respekt.

Falls ihr nicht eh schon Tickets bestellt habt: bitte bestellt diese über unseren Link hier auf der Seite. Wir werden eine Sammelbestellung organisieren, damit wir auch zusammenhängende Plätze haben (unser BFG-Song – und nicht nur der .. – will ja gehört werden ..).

Die Erlöse dieses Spiels gehen an die Stiftung von Per, die wirklich sehr gute und sinnvolle Arbeit macht. Weitere Infos dazu im u.g. Link.

Dup Dup Dudup – Per´s A Gooner … Merte ist ja schon als Kind Arsenal-Fan geworden und hat sich quasi einen Traum erfüllt, als er zu uns gewechselt ist – okay, geträumt haben wir das ja alle, aber er macht es einfach … ach … und es ist einfach nur faszinierend und folgerichtig, dass er Arsenal weiter erhalten bleibt als Leiter der Academy. Man kan ihn sich eh sehr gut in der Position vorstellen und wenn man sein Buch („Weltmeister, aber ohne Talent“ – sehr, sehr lesenswert!) gelesen hat, sowieso erst recht. Bei Arsenal werden ja einige Stellschrauben neu justiert und diese Besetzung ist einfach perfekt. Zum Start hat er in der vergangenen Woche erstmal den kompletten Staff, alle Spieler (der Academy) sowie auch deren Eltern ins Emirates eingeladen (Bild siehe unten) und umrissen, was in der Academy so demnächst abgehen soll.

Vielen, vielen Dank Per – es war und ist uns eine Ehre!

Kommt alle:

 

Beitrag bewerten

5-4 to the Arsenal 3.33/5 (3)

Während zurzeit in Russland noch ein Turnier läuft, wo auf internationalem Niveau versucht wird, die Premier League Saison 2015/16 (die mit Leicester …) nachzuspielen, wird in London schon wieder richtig gearbeitet: Unai Emery und seine Gang haben ihren neuen Job angetreten, die Spieler sind zum Training zurück und die Offiziellen legen auch richtig los.

Letzte Woche hat sich unser neuer Coach schon mal bei allen Arsenal-Angestellten vorgestellt und bei einem Abend für die Supporter Clubs hat Ivan Gazidis natürlich Unai mitgebracht – zusammen mit unserer neuen handlungsstarken Management- und Scoutingabteilung Sven Mislintat, Raul Sallehi und Huss Fahmy. Unai Emery hat gleich mal dargelegt, was er mit Arsenal und seinen Spielern vorhat. Schöne Sachen hat er gesagt:

  I want ambition from this team, I want them to be ambitious in every match. I want for 90 minutes in every match for them to be in the game and to be working hard. I want that every day, this is my ambition.

..we will work and work and work because I only promise you one thing, that we are going to work hard.“

Oder über ´1-0 to the Arsenal´:

„First, we need to change the history! (Laughter). I said I prefer to win 5-4 than 1-0 because football is about emotion and what is the best feeling in football? When you score. So I want my team to score. For me I want the supporters to feel every minute in the stadium, I want them to enjoy.“

Na, das kann ja lustig werden …

Manche haben das ja als Schwäche ausgelegt, dass Arsenal relativ wenig Spieler bei der WM am Start hat, aber gerade in diesem Jahr ist das enorm hilfreich. Neuer Trainer, neues Arbeiten – da kommt es doch sehr gelegen, dass die allermeisten Spieler die Vorbereitung größtenteils komplett durchziehen können. Arsenal hatte ja traditionell immer einen Hänger zu Saisonbeginn nach einem Turnier … jetzt zum Start ein auf den Punkt fittes Team zu haben, wäre an sich schon cool, aber da es gleich gegen City und Chelsea geht, sind wir gleich richtig im Thema. Und da muss es abgehen …

Gazidis hat auf der Veranstaltung im übrigen noch weitere Transfers angekündigt – Sokratis und Torreira (das ist wohl so gut wie sicher) werden nicht die Letzten sein. Ein ereignisreiches Jahr bei Arsenal geht weiter und die kommende Saison verspricht schon mal aufregenden und wohl etwas anderen Fußball von Arsenal. Change? Yes, we can!

Für das Heimspiel gegen City können diese Woche noch Tickets bestellt werden (für weitere sowieso) – gilt aber natürlich nur für Mitglieder. Daher hier auch noch einmal die Erinnerung, dass die Beiträge für die kommende Saison fällig sind (so noch nicht bezahlt ..). Und wer eventuell Mitglied werden möchte – gerne: alle Infos dazu gibt es hier auf der Seite.

Apropos WM: Belgien-Japan, Hammerspiel, oder? kaum Fouls, keine Mätzchen, keine taktischen Plänkeleien, keine Schauspielerei – nur Fußball. Geht auch! oder wie sagte Stani so schön ´Wie geil war denn Japan bitte?´- was für ein schöner, klarer, schnörkelloser Fußball. Und was für ein Teamwork (aber auch was für eine Naivität, in der 94. bei eigener Ecke so hoch und damit hinten so blank zu stehen ..). Das hat Spaß gemacht!

 

Beitrag bewerten

Those who know, won´t speak and those who speak, won´t know 5/5 (3)

„We´re signing MEN, Halleluja, we´re signing MEN“ .. oder so .. Ivan Gazidis hat ja die vorletzte Saison als einen ´Catalyst for Change´ gesehen und seitdem wirklich geliefert – jede Menge neue Leute (und Positionen), sogar der Trainer ist/wird ein Anderer. Viel frischer Wind. Aber das die Weather Girls jetzt für unsere Transferpolitik zuständig sind, ist schon etwas verwegen …

Naja, gucken wir uns das mal an: Lichtsteiner ist der benötigte Backup für Bellerin und wird ihm mal dezent cleveres Fußballspielen beibringen. Hilft. Sehr. Und sicher nicht nur Bellerin …

Sokratis ist der Ersatz für Merte und bringt mal geballte Erfahrung in die Defensive und sorgt ein wenig für die Bastardisierung derselben. Auch hilfreich. Sehr sogar!

Adli ist ein Riesentalent, das wir allen möglichen Topclubs weggeschnappt haben. Das ist schon mal gut. Hilft ggf. nicht gleich, aber das Potenzial ist da. Und dann sieht er auch noch ein wenig so aus wie Fellaini …

Und Fellaini ist, äh, sogar Fellaini selbst.  Abgefahren …ich würde den sogar nehmen, aber natürlich nur als Ergänzungsspieler. Immer gut für Plan B oder wenn´s mal robuster werden soll (was Emery ja wohl ein wenig vorhat). Kann man machen – aber nur on top zu wichtigeren Verpflichtungen wie endlich einen robusten, erstklassigen DM (Torreira, Seri, Tolisso, Doucoure, N´Zonzi, Lemina etc.). Und da der Belgier sich sicher nicht mit unserer Bank zufrieden gibt, ist das Gerücht eher Quatsch.

Aber lustig, was sich für ein Entsetzen bei Arsenal Twitter (und nicht nur da) breitmachte, als das Gerücht hochkam und immer weiter mit vermeintlichen Fakten (es gibt Gespräche …) angefüttert wurde. Ist halt wie immer: ein Medium denkt sich was aus (oder wird ggf von Spieleragenten gefüttert) und alle anderen springen auf, indem sie schreiben ´according to reports / wie englische Medien berichten´ und dann geht das immer so weiter. Transferpolitik a la Münchhausen – und das Absurde ist: sehr, sehr viele springen drauf an, sorgen für Klicks/Auflage und schon lohnt sich der ganze Quatsch. Und dann noch die ganzen Wichtigtuer auf Twitter, die so tun, als hätten sie Ahnung … immer wieder ´schön´.

Arsenal hat ja gerade den Trainerwechsel sehr stilvoll hingekriegt und die Suche zwischendurch nach dem neuen Coach lief ja wohl offensichtlich auch komplett unter dem Radar. Was wurde sich da alles zusammengesponnen und -gelogen und dem Verein alles angedichtet – und dann kam alles komplett anders, Gazidis hat sich zwar bei den englischen Medien nicht beliebter gemacht, aber sein Eingangsatz auf der Emery-PK (Those who know, won´t speak and those who speak, won´t know) war Weltklasse und seine präzise Schilderung des Auswahlverfahrens hat die ganzen vorherigen Spekulationen ad absurdum geführt. Arsenal hat schon immer Transferspekulationen nicht groß kommentiert (was ja auch neue hervorruft – die wehren sich ja nie ..), zur Trainersuche nichts gesagt und wird das bei den anstehenden Transfers auch nicht tun.

Und gerade sehe ich, dass Lichtsteiner soeben bestätigt ist. Morgen dann wohl Sokratis ..

Emery ist aus dem Kurzurlaub zurück. Arbeit geht los. Gut so!

Eigentlich ist es ja komisch, dass ihn kaum einer auf dem Zettel hatte (ich hatte immerhin mal an ihn gedacht und mich gewundert, dass der nirgends auftauchte, auch nicht bei anderen Clubs). Liegt das daran, dass sein Agent extra keinen Wind gemacht hat? er hat ja den Job auch gekriegt, weil er extrem gut vorbereitet zum Gespräch gegangen ist und einen eindeutigen Plan für unser Team hatte – hat er wohl alles auf eine Karte gesetzt … und gewonnen. Aber schon lustig, dass er als Flop in Paris gesehen wird, obwohl er 7 von 10 möglichen Titeln in 2 Jahren geholt hat. Pep dagegen hat in der gleichen Zeit mit seiner Millionentruppenversion 2 von 8 möglichen Titeln, und hier auch nix CL, geholt und ist ein absolutes Genie … okay, vielleicht ganz gut, wenn er erstmal etwas unterschätzt wird. Als Arsenal das letzte Mal einen 46-jährigen Coach angestellt hat, der auch nicht erste Hipsterwahl war, ging es aus einer Stagnation steil nach oben und eine erfolgreiche Zeit brach an – insofern …

Beitrag bewerten