14. März 2019 – ist dies ein Tag, an dem neue Helden geboren werden? Arsenal steht vor einer, für seine Verhältnisse, enorm schweren Aufgabe, denn sie müssen ein zweites sehr, sehr gutes Spiel hintereinander machen. Ist ja auch in dieser Saison nicht so zwingend ihr Ding. Stichwort Konstanz. Aber wozu gibt es Ausnahmen von irgendwelchen ´regulären Abläufen´? Heute wird der Bann gebrochen, denn wenn die Jungs nicht heiss sind auf dieses Spiel, dann weiss ich auch nich´ – wie schon letztens geschrieben, gibt es kaum eine bessere mentale Vorbereitung auf so ein Spiel wie den empathischen Sieg am Sonntag. Das hat zwar enorm Kraft gekostet, wie das Hinspiel auch, aber danach ist erstmal spielfrei (bis zum 1.4.) und die Jungs können wirklich richtig steil gehen – anschließend ist das ganze Wochenende Zeit fürs Sauerstoffzelt (oder eben auch gleich auf den Platz kotzen wie Kolasinac …). Am Einsatz wird es nicht scheitern und sogar die UEFA hat ein bischen mitgeholfen: während unter Platini Arsenal wegen AW nicht so wirklich beliebt war, ist es jetzt ohne AW (und Platini) und mit dem Ex-Barca Mann Sanllehi bei uns plötzlich deutlich entspannter. Völlig überraschend wurde nämlich die Sperre von Lacazette (und die war durchaus berechtigt ..) reduziert, so dass er heute abend dabei sein. Was für ein Bonus. Klar, dass Rennes ´ein wenig´ angepisst ist …

Aber kann denn Arsenal überhaupt so Rückstände aufholen? bedingt schon, langt meistens nur nicht so ganz … 2 x wurde in letzter Zeit ein 1-3 aufgeholt mit einem 2-0 (Bayern u. Monaco), war aber leider auswärts. Deswegen raus. Jetzt würde es ja reichen .. gegen AC Milan wurde ein 0-4 mal in ein 3-0 umgewandelt- Hat auch nicht gelangt, aber man war dran. Das beste Beispiel ist aber folgendes:

Arsenal hat die Europa League ja bisher erst 1 x gewonnen, und zwar 1970. Hiess damals noch Messepokal (Fairs Cup) und das Finale wurde in Hin- und Rückspiel ausgetragen. Gegner war der RSC Anderlecht (in den 70er- u. 80er-Jahren ein absolutes Spitzenteam) und in Brüssel wurde das Hinspiel mit, genau, 1-3 verloren. Im Rückspiel hat ein entfesseltes Highbury Arsenal zu einem 3-0 getrieben und dem Verein einen (von zwei) internationalen Titeln beschert. Vielleicht sollte Bob Wilson (der damalige Superkeeper und langjährige Torwarttrainer) die Motivationsansprache halten …

Ich bin überzeugt davon, dass das Ding gut ausgehen wird und glaube, wie Sonntag, an das Team. Wie hier schon mal beschrieben haben sich Team und Trainer so langsam eingegroovt, was man eben auch auf dem Platz sieht. Klar, nicht wirklich im Hinspiel, aber ich gehe einfach mal davon aus, dass aus den Fehlern dort gelernt wird und es gelingt, Rennes zu neutralisieren und selbst das Spiel überzeugend zu gestalten. Gut, nen bischen Spielglück, wie eben auch am Sonntag, kann nie schaden, aber mit der Auf- (Sokratis aussen vor) und Einstellung vom Sonntag wird so einiges gehen …

Wird gut. 3-0!

Seid dabei!

Ähnliches Foto

Beitrag bewerten

´Football is a funny old game …´ – letzte Saison hat Arsenal eines seiner wenigen Hammerspiele gegen ManU gemacht, die total an die Wand gespielt mit Chancen ohne Ende, nur De Gea hat mega gehalten. Hat der jetzt .. nicht so ganz … dafür haben alle wieder gesehen, dass wir mit Leno einen Klassemann hinten drin haben. Damals war MU eigentlich ziemlich durch den Wind, hatte aber eben Spielglück, während sie jetzt nach der Siegesserie wieder voll obenauf waren (sah man auch an dem arroganten Getue von ManU-Fans vorm Spiel). Nur: weit gekommen sind sie damit bei Arsenal nicht, denn alle 14 Spieler (und der Trainer!) waren bei 100% und haben den Pennern gezeigt, wo der Hammer hängt. Das war von Anfang bis Ende geiler Einsatz von allen!

Da können die englischen Medien noch so jammern, dass das doch so unverdient gewesen wäre (war es nicht!) – als wenn ManU schon wieder im Unbesiegbarkeitsmodus früherer Tage wäre. Nix da. Und das Gejammer über den soften Elfer .. echt jetzt: einfach mal die Wiederholung gucken und sehen, dass Fred erst massiv mit dem ganzen Körper schubst und danach nochmal mit dem Arm, um sicherzugehen. Das ist zwar nur ein harmloses, taktisches Foul überall auf dem Platz und wird auch so gepfiffen – im 16er ist das dann aber nun mal ein Elfer. Is´so!

Starke Leistung ganz nebenbei auch von Emery: nach dem (hoffentlichen) Ausrutscher in Rennes mit einer, für seine Verhältnisse, so mutigen Aufstellung zu kommen, ist schon mal was und es ist natürlich klasse, dass das auch belohnt wurde. Er hatte ja zu oft zu vorsichtig und defensiv aufgestellt, was aber eben nicht so geklappt hat meistens und wenn das jetzt schiefgegangen wäre .. naja, isses aber nicht – so wird auch UE mehr Vertrauen fassen in solche Vorgehensweise. Und das mit Maitland-Niles – ihn vorher partout nicht bringen auf rechts, weil er ihn für ManU frisch halten wollte … hat geklappt, grosse Leistung von ihm. Schön zu sehen auch, wie alle, auch Özil, nach offensichtlichen taktischen Vorgaben gearbeitet haben, offensiv wie defensiv. Wir hatten zwar immer noch viele Lücken, aber ManU ist jetzt unter OGS ein ganz anderes Kaliber als im letzten Jahr. Insofern: das war eine Monsterleistung von uns. Respekt. Jetzt dann nur bitte die Nummer mit der Konstanz auf die Reihe kriegen …

Und: gibt ja kaum ne bessere Vorbereitung für das nächste wichtige Spiel als so ein empathischer Sieg. Bring on fecking Stade Rennais und zeigt Ben Arfa und dem Rest, wie Arsenal richtig geht!

Bildergebnis für aubameyang lacazette

Beitrag bewerten

Irgendwie tun gute Spiele gegen Tthm dem Team nicht gut: im Dezember gab es einen massiven Einbruch nach dem NLD, diese Woche hat sich leider schon wieder sowas angedeutet … vielleicht sollte Arsenal zum kommenden Trainingslager nicht in den Süden, sondern zum Bodensee fahren – wegen ´Konstanz´ und so …

Gestern hat ja Tthm ja immerhin auch ne Lektion gelernt: spiel einfach nicht in hässlichen Auswärtstrikots. Das rächt sich – Arsenal macht den Fehler laufend und lernt einfach nicht … gut, dass das Rückspiel am Donnerstag zu Hause ist. Das können sie … und zeigen das auch heute gegen ManU.

Wobei Auba und Laca gerne ihre Kernkompetenz wieder erfolgreich darstellen dürfen – was die teilweise verballern, ist mitunter schon ziemlich abgefahren. Wobei: auch unseren Lichgestalten ist sowas ohne Ende passiert: ganz krass 1999 in einem wegweisenden Halbfinalspiel gegen ManU (AFC hätte ein erneutes Double geholt und MU kein Treble. Die Folgejahre wären ganz anders verlaufen) – Dennis Bergkamp verschiesst in der Nachspielzeit einen Elfer kläglich. In der Verlängerung schiesst Ryan Giggs das entscheidende Tor nach einem katastrophalen Fehlpass, Xhaka-Style, von Patrick Vieira. Auch Thierry Henry hatte oft genug seine ´shooting boots´ (oder auch nur seine Motivation ..) nicht dabei oder ein Tony Adams hat diverse Eigentore geschossen oder sich plump in Endspielen überlaufen lassen. Gut, das kommt nicht in Youtube-Highlightvideos vor, weswegen das wahrscheinlich manche anzweifeln, aber auch unsere Allerbesten haben mitunter nicht zu knapp versagt oder auch ´nur´ nach absoluten Topleistungen im Handumdrehen wieder einen Stinker abgeliefert (dem 1-0 bei Real folgte z.B. im nächsten Spiel ein 0-1 in Blackburn uvm.). Das ist also nichts Neues …

Es hiess im Chat heute morgen, dass es gegen ManU Leute wie Vieira, Keown, Adams etc. braucht. Mentalitätsmonster eben – aber auch die haben zum Teil fetteste Klatschen gegen ManU eingefahren. Es wird ja seit Donnerstag wieder heftigst auf die Mannschaft eingehackt, denn das war ja kein Ruhmesblatt von Team und Trainer in Rennes, aber diese unfassbare Wut bei manchen ´Fans´ ist mal wieder unglaublich. Wie kleine Kinder drehen sie durch, wenn etwas mal nicht haargenau so läuft, wie sie es gerne hätten. Jemand das Video vom Flughafen gesehen? wer solche ´Fans´ hat, braucht keine Feinde mehr … als eventuell geneigter Spieler würde ich mir ja dreimal überlegen, ob ich z.B. zu Arsenal wechseln wollte, wo der Support so derbe zu wünschen übrig lässt …

Anyway, unser Team hat gerade zu Hause gezeigt, was es kann (okay, da kommt ja auch viel Frust her, weil du weisst, dass sie es ja können ..) und hier v.a. auch in den Spielen gegen die ´Großen´ gezeigt, dass sie für solche Spiele metal auf der Höhe sein können. Nur im Pokal gegen ManU hat das nicht so geklappt … ergo wird das heute wieder geradegerückt. ManU hat ja im Hinspiel noch absurden Alibifußball gespielt, aber seitdem die Nervensäge weg ist, hat OGS das alte ManU wieder aufgeweckt, dem die Sonne aus dem A*sch scheint und vermeintlich nicht zu stoppen ist. Ich glaube aber trotzdem an ein großes Spiel von unserem Team und mit besserer Chancenverwertung zeigen wir denen (und allen anderen), dass mit Arsenal verdammt nochmal weiter zu rechnen ist!

GET IN!

Beitrag bewerten