• Autor
    Beiträge
  • #7987

    db10
    Teilnehmer

    Arsenal XI: Cech, Holding, Mustafi, Monreal, Bellerin, Ramsey, Xhaka, Kolasinac, Iwobi, Sanchez, Lacazette.

    Subs: Mertesacker, Wilshere, Giroud, Ospina, Walcott, Maitland-Niles, Elneny.

  • #7988

    db10
    Teilnehmer

    Fängt ja gut an …

    Was soll eigentlich das Gelaber, daß Lacazette zu klein ist? bei Aguero (1,73) z.B. wird das auch nicht moniert ..

  • #7989

    kai91
    Teilnehmer

    Guter start

  • #7990

    kai91
    Teilnehmer

    Langsam nerven die Kommentatoren wir sind heute „klein “ aufgestellt

  • #7991

    wilshere10
    Teilnehmer

    Ja super wir führen, aber wir spielen so was von scheiße. Gut begonnen . Stark nachgelassen nach dem brighton Freistoß. Null Bewegung vorne. Im Anschluss zu dämlich. Giroud rein und Iwobi raus.

  • #7992

    db10
    Teilnehmer

    Irgendwie isses ja faszinierend, daß bei dazn humorlos wirklich jedes Spiel aus der Sicht des Gegners kommentiert wird. Das war selbst gegen Doncaster im Ligapokal so. Jede noch so große Chance oder eben auc mal ein Tor wird sachlich reportiert, während bei Chancen des Gegners aufgeschrien wird und ggf enttäuscht aufgestöhnt – wie heute auch wieder.
    Gut, Morawe kann Arsenal eh nicht leiden, aber daß ist auch bei allen anderen so. Warum?

    Bei Liverpool etc. ist immer alles tutti und Arsenal sind grad so okay, wenn sie richtig gut spielen. Allein wie klein die alle sind … es nervt ..

    Was denken die eigentlich, wer bei denen die Arsenal-Spiele anwählt? alles T´ham-Fans, die Arsenal verlieren sehen wollen? scheinbar glauben die das …

  • #7993

    der_fahrplan
    Teilnehmer

    im Kontext der Woche war das eigentlich ein gutes spiel, auch wenns ein gurkentor als dosenöffner brauchte.

    Schade, dass wir uns in stoke „one of those days“ und in liverpool eine derartige offenbarung geleistet haben – ansonsten war der saisonstart eigentlich manierlich…

    wenigstens die drei zähler bei einem schwachen stoke city hätte….fahrradkette

    hinter den beiden geldverbrenungsanlagen aus manchester (und manU muss auch noch gegen echte Gegner spielen…), sind wir – entgegen aller jammereien nach anfield – mit den seriösen topvereinen auf augenhöhe und werden um die cl-plätze spielen. viel mehr kann ob der gebahren aus dem norden auch momentan nicht verlangt werden (finde ich).

  • #7994

    db10
    Teilnehmer

    Naja, City hat in wenigen Jahren alleine mehrere hundert Millionen nur in die Abwehr investiert – klar, daß das irgendwann auch mal funktioniert. Im Prinzip kann City in der Liga nur an sich selbst scheitern.
    ManU an der Spitze ist natürlich auch von der Liga so gewollt – 7 Spiele zum anwärmen, bevor sie erst nächste Woche den ersten Top6-Gegner kriegen (Pool), während alle anderen sich schon lustig mehrfach gegenseitig die Punkte abgenommen haben.

    Ansonsten: ja, gut gefangen nach der Pool-Klatsche. Positiv sind die vielen Spiele ohne Gegentor (obwohl die Abwehr nie wirklich sattelfest aussieht). Sehr positiv, daß durch die EL die zweite Reihe Spielchancen bekommt und Nachwuchsleute sich zeugen können. Bislang ein absoluter Gewinn.

    Heute war das ein routinierter und ungefährdeter Sieg nach ner Woche mit ungünstigen Spielansetzungen in der Liga. Nicht glamorös, aber ein entspanntes 2-0. Was will man mehr?

    Was auffällt ist, daß wie schon früher (war ja schon ein großer Kritikpunkt auch und gerade zur Invincibles-Zeit) Arsenal nicht in der Lage scheint, einen Gegner mal richtig abzuschiessen. Man hat das Spiel im Griff, spielt sich auch Chancen heraus, aber der letzte Biss fehlt dann oft irgendwie. Und dabei ist egal, ob die erste oder zweite Mannschaft spielt – war heute so, gegen WBA oder Bournemouth, aber auch gegen Köln, Doncaster oder Borisov. Da fehlt scheinbar der Killerinstinkt ..

    Auch auffällig: egal, wie gut das eigene Spiel läuft – hat der Gegner eine gelungene Aktion, läßt sich Arsenal davon recht schnell beeindrucken und verliert den Faden bzw. Spielfluß und macht indirekt den Gegner stark. Heute deutlich zu sehen nach deren Freistoß (nach dem absurden Foul von Sead), wo bei uns von einem Moment auf den anderen die Luft raus war. Seltsam. Ähnlich war´s auch in allen letzten Spielen und hier auch egal, ob´s die erste oder zweite Mannschaft war. Hat Arsenal unterbewußt gleich Angst, nur weil dem Gegner mal was gelingt (war ja selbst gegen Doncaster so)?

  • #7995

    der_fahrplan
    Teilnehmer

    sachlich geb ich dir da recht, aber bei den teams aus westlondon, bei den nachbarn und liverpool (wo ja immer alles viel besser ist) gibt es auch verhaltensmuster im spiel, die zyklisch wiederkehren und damit irgendwie als „schwäche“ ausgelegt werden können. ich seh uns da völlig gleichstark und gleichberechtigt mitspielen – und das ist sportlich da, wo wir mit diesem kader und diesem (richtigen!) vorgehen bei transfers spielen können und müssen…wie gesagt: schade um die stoke-punkte. mit diesen würde die tabelle auch genau das reflektieren.

    das es luft nach oben gibt, bleibt ja dabei völlig unbestritten. dumme pause jetzt…

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.