• Autor
    Beiträge
  • #10206

    db10
    Teilnehmer

    (von der Titelseite)

    Man Utd away – Der ultimative Test für Unai Emery

    Das NLD ist vorbei uns es war wieder schön: nachdem ´that lot from down the road´ 25 Jahre mehr oder weniger nur Punktelieferant in Highbury bzw. im Emirates war, haben sie jetzt immerhin ein Team, dass durchaus wettbewerbsfähig ist, auch wenn sie gerne mal zu zwielichtigen Methoden greifen. Nur: genützt hat ihnen das bei Arsenal mal wieder gar nicht. Klar, entschieden und mit großer Klasse und großem Willen wurden den Spuds die Grenzen aufgezeigt (Man of the Match: Stephan Lichtsteiner*). So sieht also das Spiel von Unai Emery aus? och bitte, mehr davon …

    Nicht dass es solche Leistungen unter Wenger nicht auch gab, aber sie kamen halt oft genug zu unregelmäßig, was jetzt auch fatal wäre, denn heute abend steht ja noch ein kleiner Kick im Old Trafford an, dem Verein mit diesem seltsamen Jammerlappen als Trainer. Und leider gibt es einige Parallelen zum NLD: während die Spuds bei Arsenal auch selten was geregelt kriegen, gilt das Gleiche für Arsenal bei Man United – so sch**sse wie ManU die letzten Jahre teilweise auch war, für Arsenal hat´s noch immer gereicht. ´Sad, but true´ …

    Der letzte Sieg dort datiert von 2006 (1-0, Adebayor), seitdem gab es drei Unentschieden und acht Niederlagen. In Cup-Spielen war es selten besser (Ausnahme 2015 das 2-1 dort – Monreal, Welbeck). Zu oft ist Arsenal dort aufgetreten, als hätten sie kollektiv Schlaftabletten genommen (einmal hatten sie einen Darmvirus im Team und auch so gespielt …). Ergo: Auftreten und Bilanz dort ist eindeutig verbesserungswürdig!

    Gimme ´Fuel´: Arsenal hat ein neues Trainerteam und einen Kader, der einen ganz anderen Teamspirit ausstrahlt als zu oft in den letzten Jahren. Sie haben gegen Pool und T´ham gezeigt, wie sie ´große Spiele´ anzugehen gedenken und werden das hoffentlich auch heute auf den Platz bringen, wenn auch die Power und Intensität von Sonntag wohl schwer zu halten ist, zumindest über 90 Minuten.

    Das ist heute ein richtig großer Test für Unai Emery und die Jungs: können sie das Adrenalin hochhalten nach dem NLD (so schön, wie´s war, aber es ist jetzt Geschichte) und heute nochmal einen raushauen? an einem Ort, wo ein klarer Auftritt mal wieder so richtig vonnöten ist? denn, ´make no mistake´, ManU wird bereit sein. Die brauchen auch mal wieder einen überzeugenden Auftritt und werden gegen Arsenal sicher nicht so absurd spielen wie die letzten Wochen. Die werden ganz plötzlich wieder wissen, wie´s geht und uns Stress machen. Aber damit wird auch Unai Emery rechnen und sein Team entsprechend einstellen – und überhaupt werden die Jungs nach Sonntag ganz sicher Bock auf mehr haben …

    Also, sieht alles nach einem großen Fight und nem Hammerspiel aus – Arsenal ist jetzt 19 Spiele ungeschlagen und morgen steht da ne 20. SO!

    GET IN!

    ´Carpe Diem Baby´

    *= warum Lichtsteiner: er war es, der sich dem Vollhorst entgegengestellt hat, als der in unserer Kurve den Dicken machen wollte. Das war eine klare ´Not in my House´-Ansage und ein entsprechendes Signal an Team, Fans und v.a. Gegner. Arsenal wird nicht mehr rumgeschubst. BASTA!

    (und daran merkt man, warum Leute wie Lichtsteiner, Sokratis oder sogar auch Guendouzzi geholt wurden: können kicken, klar, aber bringen auch einen enormen ´fighting spirit´ ins Team, der vorher so ´nicht immer´ vorhanden war)

  • #10207

    db10
    Teilnehmer

    Carpe Diem Baby ….

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.