• Autor
    Beiträge
  • #10446

    arsenal76
    Teilnehmer

    X

    • Dieses Thema wurde geändert vor 3 Wochen, 4 Tagen von  arsenal76.
  • #10447

    arsenal76
    Teilnehmer

    Sokratis runter, warscheinlich verletzt! Ich könnte kotzen.
    Mit Mustafa werden wir kein Spiel in den Top 6 gewinnen, KEIN EINZIGES!

  • #10449

    wilshere10
    Teilnehmer

    Komisch…. Mustafi kommt rein und es klingelt gleich hinten. Hmmm…

  • #10450

    wilshere10
    Teilnehmer

    Nun denn. Es ist zwar noch etwas Zeit aber das wird wohl nix mehr.
    Der Übergangsprozess geht weiter voran . Es war klar, dass es heute schwer wird gegen ein United in einem Lauf. Vom Einsatz und Willen hat es eigentlich gepasst. Man hat gesehen wie der Kopf bei den Toren runter ging. Der doppelschlag in Halbzeit eins. Dazu der dritte Treffer in unserer Drangphase.
    Der Gegner heute einfach cleverer vor dem Tor.
    Das positive Ist, dass man mehr Zeit zwischendurch für die Liga und die ernstere Lage hat. Die hat sowieso Priorität.

    Ein Titel diese Saison wäre sowieso ein absoluter Bonus für mich gewesen. Für mich ist am Ende der Saison wichtig, dass man sagen kann: Das ist unser Weg, so gehen wir das an, das haben wir bisher erreicht .

    Im Sommer dann entscheidend den Kader umbauen. Würde mich freuen, wenn Emery den Jungen noch mehr Chancen einräumt als jetzt schon. Bellerin wurde damals auch ins kalte Wasser geworfen. Warum nicht auch ein Willock oder Smith Rowe?

    Hoffe dass sich unsere IV’s nicht schlimm verletzt haben . Passt ja wieder super ins Bild.

    Und zu Özil: ähm, naja. Er war anwesend.

  • #10451

    gunnerrued
    Teilnehmer

    Ich möchte kein Ergebnis an der Leistung eines Spielers (Mustafi) festmachen. Vielmehr sind wir nicht in der Lage spielerisch den nötigen Druck auf den Gegner auszuüben. Wenn nicht spielerisch muss ich physisch beeindrucken. Und das können wir momentan nicht. Mund abputzen und weiter – VCC

  • #10452

    arsenal76
    Teilnehmer

    Sorry, aber da muss ich nochmal was dazu sagen.
    Mustafi kommt rein, was passiert, es klingelt! und das gleich zweimal!!!
    Zeig mir die Mannschaft die danach, egal ob spielerisch oder physisch gegen so eine Mannschaft (die gefühlt 10 Spiele hintereinander gewonnen hat) beeindruckt oder dominiert. Bis dahin waren wir doch gut im Spiel.
    Wir haben doch sogar trotzdem den Anschluß geschafft.
    Das ist auch echt keine persönliche Sache, aber einfach meine Meinung:
    Mit Mustafi gewinnst du gegen Top Teams nicht! Denn das würde bedeuten das man mit ihm zu 0 spielen kann. Punkt!

    PS: Natürlich kann Emery nix dafür das sich nun wahrscheinlich auch noch Sokratis verletzt hat, deswegen ist es ja auch so zum kotzen.

  • #10453

    db10
    Teilnehmer

    Klar, Sokratis bringt ne andere Stabilität und Mustafi bringt offensichtlich auch die Mitspieler durcheinander – was für ein Blackout beim 0-1. Danach läuft Kos wie Falschgeld durch die Gegend, weil Kolasinac mal wieder defensiv indisponiert ist. Haarsträubend. Kein Wunder, dass Emery 5er-Kette wollte, weil du den einfach vor der Abwehr spielen lassen musst. Geht nicht anders.

    Die ewige alte Scheisse aber ist, dass Arsenal so Spiele wie gegen Chelsea letztens immer mal wieder raushauen kann, danach aber mehr als oft einfach nichts weiter kommt. Vom Start weg war das heute deutlich weniger Intensität. Warum? bei so einem Spiel? die Handlampen am Mikro haben am Ende nicht zu Unrecht gesagt, dass ManU es mehr wollte? wie kann das angehen?

    Und dieses Kindergartenverhalten von Emery in Sachen Özil geht mir mehr denn je auf den Sack – man hat in der ersten Halbzeit wieder gesehen, dass er sich da verzockt hat. Meine Fresse, wenn man so einen Luxusspieler hat, muss man den so einsetzen/bedienen, wie es passt. Einwechslungen kurz vor Schluß waren, glaube ich, noch nie der Burner bei Özil.

    Ach, scheisse, ich bin wahnsinnig sauer, zwei Pokale sind schon weg und der übriggebliebene muss es dann reissen .. naja, ich hätte lieber den FA-Cup gewonnen

  • #10454

    okki61
    Teilnehmer

    Mustafi schon sehr naiv bei beiden Gegentoren, zusätzlich hat MN beim ersten Treffer gepennt bzw. nicht damit gerechnet, dass Mustafi auf Abseits spielt… Unsere Defensivschwäche und kein Ende, schöne Scheiße.
    Mal schaun, wie es in der Liga weitergeht.

  • #10455

    gunnerrued
    Teilnehmer

    Ich bleibe dabei, dass die Jungs es spielerisch nicht konstant bringen können. Siehe Chelski gibt es positive Aspekte, aber eben Defizite im Defensivspiel bzw. Umschaltspiel. Der erste Verteidiger ist der Stürmer habe ich gelernt und dazu gehört auch der Fehlpass von Laca vor dem 1:3. Das sind Situationen, die United forciert hat. Viele Spieler hinter dem Ball und schnelle Bälle auf außen brachten die nötigen Freiräume für den Gegner. Taktisch nicht gut vom Team, nicht nur von Mustafi.

  • #10456

    wilshere10
    Teilnehmer

    Natürlich ist es unfair Mustafi gegenüber den gesamten Frust an ihm abzulassen. Man gewinnt und verliert als Team . Aber ist nun mal in den meisten Fällen stets daran beteiligt, wenn es klingelt. Kolasinac kann auch nur ständig nach vorne rennen und sich festlaufen. Ab und zu kommt mal ne Flanke an.
    Finde, dass Nacho mal wieder ran sollte.

    Es war doch klar, dass der neue Coach die eklatanten Defensivprobleme nicht in der ersten Saison in den Griff bekommt . Dafür hat er auch einfach nicht das Personal

  • #10457

    gunnerrued
    Teilnehmer

    Deshalb Dreierkette mit den entsprechenden Außen. Vorteil: jeder hat eine Absicherung! Meine unumstößliche Meinung.

  • #10458

    der_fahrplan
    Teilnehmer

    na, damit haben wir gerade offensiv oft ganz schönes gegurke angeboten und gegen chelsea haben wir mit 4en zu null gespielt. arsenal und 5er-kette passt für mich nicht. zudem musst du dann 3 dieser innenverteidiger aufstellen, von denen eigentlich nur koscielny halbwegs vorzeigbar ist und opferst dafür nen kreativen oder nen stürmer….
    nee, ist schon gut mit 4er-Kette und auf Ballbesitz/Dominieren spielen. geht gegen ne abgewixxte band schief? auch ok, können die jungs lernen. übergangsjahr war gesagt. ich würd ja momentan nacho und kos IV spielen lassen, ist dann zwar körperlich nicht mega, aber die zeiten von 1,95-sturmtanks sind eh vorbei und die beiden machen die wenigsten fehler…

    chambers zurückkholen und spielen lassen!

  • #10459

    gunnerrued
    Teilnehmer

    Ich bin trotzdem der Meinung, dass wir eher Spieler für das Dreier- System haben. Gerade auf den Außen. Kola, Lichtsteiner, Bellerin und Nacho kann definitiv den Außen in einer Dreierkette, genauso wie Mustafi. Was Kreativität im Zentrum betrifft haben wir gestern gesehen was das Gekreisel vor deren Abwehr bringt. Naja, Mal sehen worauf es rausläuft. Bis dahin. VCC

  • #10460

    xtc
    Teilnehmer

    Nochmal eine kleine Anmerkung zur Dreierkette und der vermeintlich doppelten Absicherung: Schonmal an Verantwortungsdiffusion gedacht? Wenn jeder Spieler einen zweiten zur Absicherung hat, bedeutet das gleichzeitig auch, dass es nicht so schwer wiegt wenn er einen Fehler macht.. für viele bedeutet das soviel wie „toll ein anderer machts“ ..
    Ich kann zurzeit nicht verstehen was bei uns passiert. Die Saison ist so grandios gestartet, was für ein Zirkus geht gerade ab? Von dem Team-Spirit zu Beginn der Saison ist gefühlt nichts mehr vorhanden. Unsicherheiten in jeder Position. Verletzungen spielen sicher auch eine große Rolle, aber da muss doch noch etwas los sein? Mislintat geht auch plötzlich – alles nachdem Kroenke übernimmt und Gazidis an Raul und diesen anderen abgibt.. Zum kotzen!

  • #10461

    arsenal76
    Teilnehmer

    Das intern hier momentan einiges schief läuft hat ja sicher mittlerweile auch der letzte erkannt.
    Und das das Problem einen Namen hat weis auch so ziemlich jeder: Stan Kroenke!!!
    Man sieht doch spätestens seit dieser Saison wo seine Prioritäten liegen, Stichwort LA Rams im SB und dieses unfassbare Milliarden Projekt des neuen LA Stadiums.
    Was interessiert den da noch das pobelige Arsenal. Es werden harte Jahre, glaubt mir.

  • #10462

    der_fahrplan
    Teilnehmer

    Jahre mit finanziellen Restriktionen kennen wir. Das wir mit den Titelkäufern nicht konkurrieren können und wollen, wissen wir. Waren die letzten Jahre so schlimm? Wenn wir unseren Markenkern wiederfinden, wieder oder weiter mutigen, offensiven, ansehnlichen Fußball spielen, unserer Akademie und unserem Scouting (was auch vor Misslinat schon funktionierte und weiter funktionieren wird) vertrauen und talentierte Jungs zu Stars mit Identifikation fördern, dann werden das geile Jahre voller stolzer Underdog-Mentalität den elenden Geldsäcken gegenüber, voller Freude wenns wieder einer aus unserer Schule in die Fußballweltspitze schafft, voller irrer 3-zu-3-Achterbahnen und hoffentlich ab und an mit nem Pokal.

    Nicht mehr die PL, sondern eher mal den Cup? Nicht mehr immer Krabbenbrötchen-Championsleague, sondern öfter mal EL?

    Solange ich mich fußballerisch in dem Verein wiedererkenne, könnte ich damit locker leben!

  • #10463

    xtc
    Teilnehmer

    Erkennst du dich in einem Verein wieder der 350k pro Woche an einen Bankwärmer zahlt? In einem Verein der einen verdienten Spieler wie Ramsey, der viel für den Verein geleistet hat und sich nach wie vor den Arsch aufreißt ablösefrei ziehen lässt obwohl dieser verlängern wollte? Oder in einem Verein, der Szczesny für wenig Geld an Juve verramscht hat, bloß weil der sich nach nem kack Spiel ne Kippe gegönnt hat?

    Versteh mich nicht falsch, ich stehe voll und ganz hinter Arsenal, CL hin oder her und auch wenn wir nur 8. werden würden.. aber identifizieren kann ich mich mit dem was gerade abläuft echt nicht. Ich kann nicht verstehen, dass Jenkinson immer noch bei uns ist, dass Özil für nichts soviel Kohle verdient und dass man Ramsey nicht halten will… aber erst recht kann ich nicht verstehen, dass wir inzwischen einem amerikanischen Investor gehören, der sich einen scheiß für den Verein oder überhaupt für den Sport interessiert

  • #10464

    arsenal76
    Teilnehmer

    @xtc: vieles drin was ich genau so sehe.

    Für mich aber das allertraurigste ist, und das ist auch gleichzeitig der Unterschied zu den „Anderen“… unser steinreicher Besitzer interssiert sich einen Scheiß für den sportlichen Erfolg seines Teams.

  • #10466

    der_fahrplan
    Teilnehmer

    nein, mit den genannten Dingen kann ich mich nicht identifizieren. deshalb skizzierte ich ja meine vorstellung, mit was ich mich identifizieren kann – und das korreliert nicht zwingend mit maßlosen finanziellen möglichkeiten.

    zu den richtigerweise aufgezählten Mängeln (Sprengen des Gehaltsgefüges, spekulative Mehrausgaben etc.) gab es vor allem in den letzten Jahren – teils unter riesigem öffentlichen Druck. Ich will das nicht alles durchdeklinieren, aber man nehme das Beispiel Özil:

    Wengers damalige Bedenken (Gehalt, Alter etc.) waren damals antiquierte Beweise,dass der Manager aus der Zeit gefallen ist. „show some ambition“ war das geflügelte wort. Man stelle sich vor, wenger hätte nach alexis‘ abgang aus kostengründen (!) auch özil gehen lassen – der mann hätte (und das meine ich so, wie ich es schreibe) um seine gesundheit fürchten müssen.heute zeigt sich, dass die sonst so vielgeschlotene interne Lösung („buy,buy,buy“ – noch so ein geflügeltes Wort von vor gar nicht allzu langer Zeit), die mit ramsey und/oder iwobi und/oder wilshere und/oder mkhitarian möglich war, unter beibehaltung der gehaltsstruktur wohl der bessere und bewährte weg gewesen wäre. (die stimmung zu jener zeit hier im forum bekommt man sehr schnell raus, gerne nachlesen… 🙂

    ich bin – wie schon oben beschrieben – für die rückkehr/rückbesinnung zu diesem weg. mit eigenem stil (auch wenn’s damit mal aufn Sack gibt). mit fokus auf die eigene jugend. mit gehaltsobergrenze. mit ausgeglichenen bilanzen. mit cleverem scouting. mit geduld bei den talentierten jungs. eben dieser ganze romantische scheiß. von mir aus auch in der europaleague.

  • #10467

    arsenal76
    Teilnehmer

    Sorry, ich schwelge auch gern in romanischen Erinnerungen und Vergangenheiten, aber dieser „romantisch“ vorgezeichnete Weg (in sofern so strikt verfolgt) führt heutzutage nicht in die Euroleague sondern bestenfalls ins graue Mittelmaß.
    Natürlich muss/darf man nicht jeden Wahnsinn mitmachen, aber die Fußballwelt hat sich verändert (leider) und wer sich dem komplett verschließen will wird über kurz oder lang daran scheitern.
    Cleveres Scouting? Ja klar, nix dagegen. Aber wer soll das beispielsweise im Moment forcieren? Kroenke??? Mislintat??? wer??? Du redest über einen zwar schönen und romantischen Ansatz dem aber leider bei uns komplett die Basis fehlt.
    Zumal eine gute Mannschaft aus einer guten Mischung von beidem besteht. Gute wertige Investitionen und einer gesunden Talentenschmiede.

    Momentan sehe ich da in keine Richtung eine Entwicklung.

  • #10468

    der_fahrplan
    Teilnehmer

    misslinat muss ersetzt werden, klar. wird er auch, der verein ist ja nicht naiv.
    kanntest du den vorigen headscout?

    einerseits werden entgleisungen vom „arsenal-weg“ a la özil zu recht bemängelt, andererseits eben jener Weg als „heutzutage“ nicht mehr zeitgemäß abgetan. irgendwie inkonsequent.

    aber ist ja auch einfacher: kroenke ist alleinschuldiger (wenger ist ja weg), der muss weg und mehr geld und sowieso.

    das gegenteil beweisen momentan ausgerechnet….die spurs. die haben eine eingeschworene truppe ohne externe superstareinkäufe und mit viel, viel eigener jugend (und da sind die weit schlechter aufgestellt als arsenal) auf die platte gebracht.

    ist für uns aber nicht möglich, weil zu romantisch und kroenke.

  • #10469

    arsenal76
    Teilnehmer

    Das Problem was ich mit deinen Ausführungen habe ist, das du schwarz oder weiß malst.

    Ich sags, nochmal, eine gesunde Mischung aus beidem ist gefragt. und deine Spuds haben das mittelfristig nicht anders gemacht (nur das deren „Topverdiener“ auch spielen und Leistung bringen). Unsere nicht! Sie sitzen auf der Bank. Oder werden verkauft, Warum???)

    …und ich habe den (wie DU ihn nennst) „Özilweg“ nie kritisiert! Ich kritisiere das er nicht spielt, wenn er schon Topverdiener ist. Ich kritisiere das Spieler wie Ramsey oder Giroud (mit denen man sich indenifizieren konnte) einfach verkauft werden. Das ist nicht immer eine Frage der Leistung sondern auch eine der Idetifikation.

    Warum beendet ein Mislintat nach grad mal einem Jahr sein Engagement? Wer und wozu hat man ihn dann geholt?

    Für mich ist da momentan kein klarer Weg zu erkennen, Übergangsjahre hin oder her!

  • #10470

    gunner92
    Teilnehmer

    Sokratis nun auch bis Ende Februar draußen, unglaublich! Mit Holding, Sokratis und Bellerin 3 wichtige Verteidiger mit Startelfqualität verletzt.

  • #10471

    xtc
    Teilnehmer

    Die Prämisse für Euro League oder 8. Platz wäre allerdings auch, dass wir am Ende trotzdem sagen könnten „wir haben alles gegeben“ und das sehe ich zurzeit einfach nicht. Klar haben wir Verletzungspech und so, aber schon vorher hatte man sich selbst ein paar Dinger reingelegt, die hätten einfach nicht sein müssen. Mustafi spielt die ganze Saison schon nur einen scheiß zusammen. Xhaka leistet sich auch immer wieder Konzentrationsfehler.. das erinnert mich stark an Vermaelen.. starker Spieler und jedes Spiel einmal brain-afk

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.