• Autor
    Beiträge
  • #9524

    gunner92
    Teilnehmer

    Xyz

  • #9525

    gunner92
    Teilnehmer

    Hier ist es ja kaum Thema, aber da Özil auch Spieler unseres Vereins ist, sehe ich die aktuelle Situation um ihn mit ziemlicher Besorgnis und freue mich schon für ihn, dass er bald wieder in unserem Trikot auflaufen kann, wo er deutlich beliebter ist, als in der deutschen Nationalmannschaft.
    Mit so einer öffentlichen Aussage gegen Özil, dass man hätte überlegen müssen, ob man sportlich auf ihn verzichtet, kann ich mir iwie nicht vorstellen, dass er immer noch weiter für Deutschland spielen wird wenn selbst DFB-Verantwortliche öffentlich von ihm abrücken. Also wenn man IMMER noch auf ihn zurückgreift, toppt das nochmal den unglücklichen Umgang mit ihm 😀 Als Teammanager eine ziemlich komische Aktion, Özil jetzt öffentlich zur Kritik und zum Rauswurf freizugeben, aber ohne wieder eine klare Ansage zu machen. Da wird ja herumgedrukst und rumgeiert, „hätte.. vielleicht“… Ich sehe Özil nicht mehr für Deutschland spielen. Und für ihn wäre es auch das beste. Hat er mMn nicht nötig.

  • #9526

    heinz
    Teilnehmer

    Ich persönlich finde das unsere neue Nr.10 keine gute Saison spielen wird. Er wird immer das Trauma WM betonen.
    das schlimmste für Ihn wäre wenn England den Titel mit auf die Insel bringen würde.Meine Meinung über Ihn er
    hat bei den wichtigsten Spielen immer versagt und wäre nicht traurig gewesen wenn er verkauft worden wäre.Aber
    nein der Arsenal macht Ihn zum bestbezahlten Spieler aber da laufen noch einige rum die ich sehr gerne nicht mehr
    bei Arsenal gesehen hätte.Hoffe das Unai wirklich ankommt und er nicht das gleiche mitmachen muß wie David
    Moyes in Manchester.Hoffe natürlich auf eine erfolgreiche Saison aber glaube aber nicht recht daran

  • #9528

    xtc
    Teilnehmer

    Bei dir kann man echt nur noch den Kopf schütteln! Ausnahmslos jeder deiner Kommentare ertrinkt in Pessimismus – wie wäre es zur Abwechslung mal mit einer wenigstens neutralen Einstellung? Diese Schwarzmalerei ist völlig unangebracht.

    Die Aktion von Bierhoff finde ich unter aller Sau. Einen Thomas Müller – völlig außer Form – lässt man in Ruhe, einen Sami Khedira ebenfalls, aber nachdem jetzt sowieso alle Medien und möchtegern-Experten auf Özil eintreten, versucht man Sympathien zurückzugewinnen, indem man sich dieser Hexenjagd anschließt anstatt sich entschlossen vor die Spieler (die man selbst ausgewählt hat) zu stellen.

  • #9536

    frank
    Teilnehmer

    Bierhoff sollte mindestens genauso zur Disposition stehen, wie die Spieler.
    Ich persönlich sehe Özils Leistung, nicht nur in der NM, auch eher kritisch. Wie ich hier schonmal ausgeführt habe, ist er der Spieler, der den Unterschied macht zwischen 5:0 und 6:0, während er in umkämpften Spielen zur Unsichtbarkeit tendiert. Egal was die Statistik sagt, ich hätte lieber gesehen, wenn er transferiert worden wäre.
    Bei der Diskussion im Bezug auf die NM sollte man auch seinen Auftritt mit Freund Erdogan nicht aussen vor lassen. Nicht nur, dass er sich ohne Sinn und Verstand instrumentalisieren lassen hat, er hatte nichtmal das Kreuz die Sache klarzustellen.
    Was nützt all das Potential, wenn er es nur an ein paar Spieltagen im Jahr abrufen kann und nicht dann, wenn man ihn braucht ?

  • #9537

    okki61
    Teilnehmer

    Ich schließe mich dem Kommentar von xtc in allen Belangen voll an! Auch ich habe von Heinz kein positives Wort in Erinnerung, oder war da doch mal was? M.e. war Özil nicht der schlechteste deutsche Spieler bei der WM, schon gar nicht im letzten Spiel gegen Südkorea. War nicht toll, aber Özil hatte immerhin noch en paar gute Szenen…

  • #9538

    gunner92
    Teilnehmer

    Ich seh’s schon kommen, Özil wird einfach ohne Kommentar und ohne Erklärung nicht mehr nominiert und bei Nachfrage wird wieder so rumgeeiert und als sportliche Entscheidung abgetan 😀

  • #9539

    redmath91
    Teilnehmer

    „Ich persönlich finde das unsere neue Nr.10 keine gute Saison spielen wird. Er wird immer das Trauma WM betonen. das schlimmste für Ihn wäre wenn England den Titel mit auf die Insel bringen würde.“

    Das ist auch wieder einfach nur irrsinnig. Hast du irgendeine Wahrsagerkugel zu Hause, oder woher weißt du jetzt schon, wie Özil nächste Saison spielen wird und was er für Ausreden verwenden wird? Und was hat er für ein Problem mit einem Titelgewinn von England?
    Fragen über Fragen, die mir aber meistens nach deinen Beiträgen begegnen…

    Die chaotischen Aussagen rund um die WM von Deutschland sind insgesamt ebenfalls fragwürdig. Genau wie die zuvor gesehene Leistung. Da scheint es hinten und vorne nicht zu stimmen.. Özil hat da seinen persönlichen Beitrag meiner Meinung nach zu beigetragen. Das war tatsächlich eine vollkommen hirnverbrannte Aktion von ihm mit dem Foto. Dass das nach hinten los geht, war doch mehr als abzusehen. Frage mich, wer ihm dazu geraten hat oder was er für einen Vorteil für sich gesehen hat. Eine Absage a la Emre Can wäre ja durchaus im Rahmen des Möglichen gewesen. Nun gut..wurde ja mittlerweile zu Genüge durchgekaut. Es bleibt schlicht und einfach eine dämliche Aktion. Die Leistung der Nationalmannschaft jetzt zu großen Teilen auf Özil abzuwelzen ist aber genauso dämlich. Bin gespannt, wie viel er davon noch mit in die kommende Saison nehmen wird. Hoffe für ihn, dass er langsam mal einen Abstand zu der ganzen Farce bekommt.

  • #9540

    heinz
    Teilnehmer

    hab ich mal wieder in einen Wespennest gestochen aber ich biete an wenn die neue Nr.10 eine sehr gute bis gute Saison spielt dann kann sich jeder Arsenalfan wenn er in der Nähe von Stuttgart ist bei mir melden wenn er 2 Freibiere geniessen will.Nehme auch andere Wetten an.Also ran an die Tasten.Würde sehr gerne die 2 Biere ausgeben!!!!

  • #9541

    der_fahrplan
    Teilnehmer

    bei der erdogan-geschichte finde ich es immer seltsamer, dass niemand gedanken daran verschwendet, was passiert wäre, wenn özil/gündogan einen solchen termin NICHT wahrgenommen hätten. gerade in türkisch geprägten familien/freundeskreisen spielt „ehre“ eine gewichtige rolle – wäre für die spieler vielleicht zum spießrutenlauf geworden, wenn eine absage an den (gerade bei auslandstürken extrem beliebten) gottkaiserpräsidentsultan gegangen wäre. und da ist das ja noch nicht der worst-case (haben die jungs vielleicht verwandte in der türkei, können die eventuell repressionen ausgesetzt sein, wenn eine absage publik würde, etc.). ich nehme an, das war keine einfache situation.

    dazu muss man auch sagen, dass profi-kicker nicht immer die hellsten birnen sind – eventeull hat man die tragweite dieser aktion („westliche werte“ und so) einfach nicht durchschaut. mal abgesehen davon, dass man darüber ohnehin trefflich diskutieren könnte – aber politische grundsatzdebatten sollte man nicht in einem arsenal-forum führen^^

    ansonsten ist alles gesagt: özil war in einer kopflosen deutschen mannschaft zumindest noch halbwegs bemüht, aber auch schwach. objektiv kann man ihm keinen mangelnden willen oder kampfgeist absprechen. an seiner stelle würde ich auch zurücktreten, was will er denn mehr erreichen? glaube unter löw ohnehin an keine reinkernation der dfb-elf. ob özil sich da in zwei jahren noch mit der truppe bis ins viertelfinale quält (ja, ich hab ne glaskugel 😉 oder nicht, ist dann auch egal.

  • #9542

    frank
    Teilnehmer

    Mal losgelöst vom Fotoshooting mit dem Sultan, konnte ich beim besten Willen keinen „Willen“ oder „Kampfgeist“ bei Özil entdecken.

  • #9543

    gunner92
    Teilnehmer

    Jetzt schließt sich Grindel auch an und haut auch nochmal auf Özil drauf. Der DFB ist einfach nur noch ekelhaft und gehörte spätestens nach dem Vorrundenaus grundsaniert. Jetzt nach dem Vorrundenaus von eigenen Unzulänglichkeiten ablenken und einfach einen Sündenbock abmelken. Özil, tritt einfach zurück und komm konzentrier dich auf Arsenal, wo du noch Fans hast, die hinter dir stehen!

  • #9544

    xtc
    Teilnehmer

    @frank – dann frag ich mich echt woher die Flanken auf Hummels und Goretzka kamen, die jeder Kreisliga-Spieler einköpfen könnte oder weshalb Özil (so schlecht er es anschließend auch gelöst hat) gegen Mexico vor dem Treffer in unseren Strafraum zurückgesprintet ist, wo das doch eigtl. eher die Aufgabe von Khedira/Kimmich/Kroos war.
    Er war zwar bei weitem nicht so engagiert wie es für ihn möglich gewesen wäre, ich kann mir allerdings auch gut vorstellen, dass man mit der Zeit genervt ist, wenn jeder Pass durch die Schnittstelle ins Toraus rollt, weil zwischen Özil und Reus bzw. Özil und Draxler 0,00 Abstimmung vorhanden ist… Klar muss er dann irgendwann das Tempo rausnehmen um schauen zu können, wo seine Mitspieler denn gerade rumeiern. Wenn man halt der Meinung ist, dass man so ein genialer Trainer ist und ununterbrochen die Scheiße hin- und her rotiert, dann kann sich in „der Mannschaft“ (die ja eigentlich die deutsche Nationalmannschaft ist) auch kein Verständnis hinsichtlich der Laufwege entwickeln.

    Meine Meinung an den DFB: Wie wäre es mal, sich zuerst an die eigene Nase zu packen und Löw achtkantig herauszuwerfen? Das war eine ganze Wagenladung voll irrsinniger Entscheidungen:

    – Sané und Petersen Zuhause lassen (stattdessen Gomez mitnehmen, Brand war ja noch ok)
    – Kimmich darf scheinbar seine Position selbst wählen, als Rechtsverteidiger habe ich ihn selten gesehen
    – Khedira gegen Südkorea von Beginn an?
    – Müller als Einwechslung gegen Südkorea?
    (beide waren katastrophal gegen Mexico)
    – Gündogan ununterbrochen nur auf der Bank, trotz starker Saison und Zug zum Tor
    – das Spiel ist komplett auf die rechte Seite ausgerichtet, kein Angriff erfolgt über die linke Seite

    Und jetzt noch die Schwäche besitzen und die Schuld auf Özil schieben, der wegen nem Foto (welches aus sportlicher Sicht absolut keine Relevanz besitzt) sowieso von ganz Fussballdeutschland gehasst wird, das ist einfach das Letzte!

    Da schließe ich mich gunner92 sehr gern an: Das hast du nicht nötig Özil, Kopf hoch und konzentrier dich auf Arsenal!

  • #9545

    der_fahrplan
    Teilnehmer

    özil wird auf seine körpersprache reduziert, selbst wenn objektive statistiken wie laufleistung, zweikämpfe, sprints, herausgespielte torchancen (seine hauptaufgabe, da war er – auf 90 minuten gerechnet – in der vorrunde der beste….als der beste des gesamten turniers, nicht nur der deutschen mannschaft) das gegenteil beweisen.

    das finde ich heutzutage einfach nur….plump? wenn jemand seine aufgabe erfüllt, sollte es egal sein, was er dabei für ein gesicht macht oder wie hoch er seine schultern trägt.

  • #9546

    frank
    Teilnehmer

    Losgelöst vom erbärmlichen Krisenmanagement des DFB bleibe ich bei meiner Meinung über Özil. Wir beobachten ihn jetzt doch schon geraume Zeit bei Arsenal. Und ja, er war mal der Top Vorbereiter der Liga – es läuft bei ihm, wenn es in der Mannschaft läuft.
    Aber wenn es mal nicht läuft, dann isr er der erste, der den Schwanz einzieht. Im Übrigen halte ich 3 oder 4 Pässe in 3 WM Spielen nicht gerade für ein Qualitätsbeweis, genausowenig wie einen Sprint zurück ! Und ja, seine „Körpersprache“ steht in meinen Augen exemplarisch für seine Leistung.
    An Özil werden sich immer die Geister scheiden und nach anfänglicher Euphorie muss ich mich mittlerweile zu den Özil Skeptikern rechnen.
    Ich bin gespannt auf seine Leistung im Club und lasse mich gerne davon überzeugen.

  • #9547

    okki61
    Teilnehmer

    Sehr gut hat mir das heute gelesene Zitat des NRW-Ministerpräsidenten Laschet gefallen („Auf die Idee, dass ein Foto mit Erdogan an der Niederlage gegen den Fußballgiganten Südkorea Schuld sein soll, können nur DFB-Funktionäre nach 3 Wochen Nachdenken kommen“). M.E. ist es wichtiger, dass sich Löw als verantwortlicher Bundestrainer zu den Gründen des WM-Aus mal öffentlich äußern sollte, als dass sich Özil – zum jetzigen Zeitpunkt doch noch – äußern soll. Den Zeitpunkt hat man tatsächlich mit enem gemeinsamen Statement vor der WM verpasst…
    Grüße an alle von Volker/Okki61

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.