Beiträge

Geschrieben von Finn The Gooner (www.twitter.com/basedfinnn)

Wie wichtig ist dieses FA Cup Viertelfinale gegen Manchester United wirklich?
Als sich Arsenal letztes Jahr nach einer starken Hinrunde in der Rückrunde so langsam aber sicher aus dem Titelrennen verabschiedete und auch in der CL wiedermal das Aus im Achtelfinale feststand, brach bei den Fans Enttäuschung und Unruhe aus. Nach Rekordtransfer Mesut Özil und einer mehr als lange genug andauernden Titeldurststrecke hatte man in dieser Saison mal wieder so richtig Bock auf Titel. 

Als diese Träume zu platzen schienen wurden die kritischen Stimmen immer lauter und nicht wenige Fans machten ihre Meinung zu Wenger vom FA Cup abhängig. Auch Wenger selbst wartete mit seiner Vertragsverlängerung bis nach dem Finale und machte sie somit mehr oder weniger vom Gewinn dieses Titels abhängig.

Nun, da es geklappt hat und man nach 9 Jahren ohne Titel endlich mal wieder Silverware vorzuweisen hat, ist der Hunger bei vielen Fans eben nur noch durch Titelgewinn zu stillen. 

Nicht wenige Fans erwarten eine mindestens genauso erfolgreiche Saison wie letztes Jahr.
Da man aus dem Titelrennen leider wieder viel zu früh ausgeschieden ist und die Chancen in der CL nach dem Horror Auftritt im Hinspiel gegen Monaco eher schlecht stehen, bleibt ähnlich wie letzte Saison nur der FA Cup als realistische Chance auf einen Titel.

Allerdings hat man dieses Jahr im Viertelfinale nicht Everton als Gegner gezogen, sondern Manchester United, und zwar away. 

Das letzte Mal, dass man United schlagen konnte, war 2011. Seitdem gibt es gegen diesen Gegner eine beängstigend schwache Statistik; 9 Spiele, zwei Unentschieden und sieben Niederlagen, darunter schmerzhaft hohe Niederlagen, an die ich an dieser Stelle nicht erinnern muss.
Der letzte Auswärtssieg geht sogar noch viel weiter zurück, 2006 konnte man im Old Trafford mit einem 1:0 gewinnen.

Auch wenn Wenger am Freitag bei der Pressekonferenz sagte, dass ihn nur das kommende Spiel interessiert und nicht die Geschichte, ist diese Statistik für jeden Fan natürlich etwas, das einen beschäftigt. Wieso kann man diesen Gegner scheinbar nicht mehr schlagen? Ging doch früher auch. Selbst in dieser Saison verlor man am 12. Spieltag zuhause gegen ein erschreckend schwaches United Team, knapp und vielleicht auch unverdient, aber man verlor, wiedermal.

Kann man dafür sorgen, dass das Ganze diesmal anders ausgeht? Dass man mit einer Siegesserie von 5 Spielen in dieses Match geht, könnte man als positives Anzeichen betrachten. Ob diese Siege auch immer wirklich überzeugend waren ist die andere Frage. 

Fakt ist: Dieses Spiel ist wichtig – sehr sogar. Es definiert quasi die gesamte Saison, denn bei einem Sieg hat man den Angstgegner (muss man leider so sagen) endlich geschlagen und bewahrt sich die Chance auf die Titelverteidigung und somit die letzte Hoffnung auf Silverware in dieser Saison.
Im Gegenzug würde bei einer Niederlage die letzte realistische Titelchance wegfallen, der Titelgewinn des letzten Jahres wieder eher nach Zufall als nach neuer Marschrichtung aussehen und der Glaube daran, dass man Manchester United irgendwann nochmal schlägt, bei dem ein oder anderen Fan wohl endgültig verloren gehen. 

Trotz der grauenvollen Statistik bleibt jedem Gooner heute Abend nur eins übrig: Anfeuern und hoffen, dass im Theatre of Dreams nach all den Jahren endlich mal wieder was geht. Ob das Team dem Druck standhalten und den Fluch brechen kann? Heute Abend sind wir schlauer.

Come on Arsenal!!!

Beitrag bewerten