There´s only .. one Arsene Wenger … missing 5/5 (4)

Arsene Wenger läßt nichts unversucht, um Granit Xhaka zu erklären, wei Fußball geht: jetzt kann er nicht nur vor und nach den Spielen, sondern auch währenddessen dem Schweizer eingehend erklären, wie ein Tackling geht …

Vier Spiele Sperre also (wie GX), dazu noch 25.000 Pfund Geldstrafe, aber kein Stadionbann. Immerhin. Das altenglische Fußballestablishment ist ja die Tage medial schon Amok gelaufen und hat Höchststrafen gefordert, denn es war ja einfach wieder eine gute Gelegenheit, auf AW und Arsenal einzudreschen. Dem Verein wird ja insgeheim immer noch vorgehalten, damals einen Ausländer als Trainer geholt zu haben (klingt mittlerweile komisch, aber war der erste PL-Club damit) und erst recht haben sie es gehasst, daß der dann mit neuen Methoden auch noch umgehend Erfolg hat, so daß andere das auch machen wollten und so sukzessive den englischen Fußball umgekrempelt hat. Was für ein Arsch also … Alan Pardew kriegt für einen Schubser mit Anlauf nur zwei Spiele, aber der ist eben Engländer.

Aber Strafe an sich ist schon okay, denn AW muß an der Linie ab und zu auch einfach mal die Fresse halten. Dieses ständige Gezeter mit den vierten Offiziellen geht den Schiris sicher richtig auf den Sack (bei Engländern wie Dyche – siehe Sonntag – wird das natürlich akzeptiert). Über kurz oder lang wird dann auch Anthony Taylor wieder Arsenal pfeifen und dann wird er noch mehr Lust als sonst haben, Arsenal zu benachteiligen. Oder Mike Dean. Oder Jon Moss nochmal … ergo wäre ich nicht so optimistisch, was den weiteren Saisonverlauf angeht.

Da sind wir beim heutigen FA-Cup-Spiel in Southampton – wenn wir diese Saison einen Titel holen wollen, sollten wir das Ding heute gewinnen, denn der Pokal ist immer noch die realistischste Möglichkeit auf einen Titel (gut, manche finden den ja nicht so sexy, aber ´A Cup is a Cup´!).

Arsenal hat dort seit 2003 nicht mehr gewonnen (und auch zu Hause nicht immer), Insofern ist Soton so etwas wie unser Bogey-Team. Spannend wird sein, wie die die Mehrbelastung zuletzt wegstecken: 1 x Nachholspiel + 2 x Ligapokal – alle erfolgreich, aber eben auch drei Spiele mehr als Arsenal zuletzt. Aber irgendwie holen die aus irgendwelchen Zauberkisten ständig gute neue Leute raus, so daß gar nicht auffällt, wenn personell durchgemischt wird. Momentan haben sie leider wieder einen sehr guten Lauf (Form verläuft bei denen sehr wellenförmig) und zudem die Euphorie des Finaleinzugs (sowas haben die ja nicht oft … 2003 gg. Arsenal z.B.).

Wie auch immer – sicher stehen, clever spielen, Tor machen, 1-0 (Lucas) gewinnen und gut is´!

Das Ligaspiel im St. Mary´s am 26.2. ist wegen des Finales übrigens verschoben, weswegen nach der hoffentlich nächsten Cuprunde am 18.2. zwei Wochen Pause für Arsenal angesagt ist vor dem Spiel bei Pool. Kann nicht schaden.

Zur Einstimmung die Highlights von unserem ´souveränen´ Sieg gegen Soton im September:

Beitrag bewerten

1 Antwort

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar