Arsenal verliert gegen den Lokalrivalen und die eigenen Fans so „Joa, nich´ schön, aber macht nix …“ … war ja ´nur´ Pokal – und die Spuds machen das, was sie bei Arsenal nach dem letzten NLD so bemängelt haben: feiern, als wärs das letzte Spiel der Welt gewesen, machen Selfies in der Kabine etc. … Derby halt. Aber unsere Fans so: “ we´ve got bigger fish to fry ..“ – ernsthaft, haben wir?

Es mag ja nur der Ligapokal gewesen sein und für uns wäre ein CL-Platz wichtiger, aber abgesehen davon, dass sich das nicht ausschliesst, sollte man mal darauf schauen, dass City, Chelsea und eben T´ham sich so einen Kopf nicht machen und Verein, Team und Fans sehr wohl die Ambition haben, auch diesen Titel gewinnen zu wollen. So muss das! Im Vergleich zum letzten NLD konnte man leider sehen, dass Team wie auch Fans schlicht nicht den Willen und die Leidenschaft eingebracht haben, die für so ein Derby nötig ist. Und die ´Bragging Rights´ haben jetzt für Monate überflüssigerweise wieder die Spuds …

Und unsere Dummbatzen auf Social Media sind natürlich wieder im absoluten Meltdown. 22 Spiele nicht verloren, jetzt mal verloren und selbstredend ist alles, aber auch alles sch**sse. Alle doof, auch Mutti … und natürlich, neben allen möglichen Spielern, ´Emery out´- und das längst nicht nur von Özil-Fanboys … was für ein entsetzliches Bild Arsenal-´Fans´ online abgeben, ist wirklich erbärmlich. Gut, ist wahrscheinlich bei allen Vereinen so, die oben mitspielen und diese pestigen ´glory hunter´ dabei haben, die einfach nicht verlieren können und nach einer Niederlage ihren Selbsthass raushauen müssen – aber die sieht man ja eher nicht, man ist ja nicht im Chelsea-Forum unterwegs oder so.

Arsenal hatte seine große Zeit ja vor über 10 Jahren und ich wage mal zu behaupten, dass etwa Arsenal in der Zeit von 1998-2006 so jetzt in der heutigen Zeit mit Social Media und allen Drum und Dran nicht mehr so laufen würde. Was wären diese ganzen Keyboard-Warrior über alle möglichen Spieler hergefallen: selbst TH14, der ja durchaus gerne mal ´lazy´ war und komplett ineffektiv gespielt hat; DB10, der nicht zu Auswärtspielen mit ist wegen seiner Flugangst – sein verschossener Elfer in der Nachspielzeit gegen ManU im Halbfinale wäre ein Weltuntergang auf Twitter gewesen … Spieler wie Ray Parlour würden wahrscheinlich ohne Ende niedergemacht werden, weil sie nicht glamorös genug waren, Tony Adams fiel dauernd mit ´Rücken´ aus usw. undsofort … man könnte ja sagen, muss man eben nicht online gehen und alles ist gut, aber so läuft es ja nicht – über alle möglichen Medien prasselt das ja auf Team und Trainer ein (mal ne PK mit Wenger gesehen?) und lässt sie nicht zwingend unberührt ..

Egal erstmal, heute wird wieder gekickt und so, wie es aussieht, ist MÖ10 wieder dabei. Spannend. Mal gucken, wie sich das über die Feiertage entwickelt. Idealerweise spielt er mal wieder gut Fussball, aber wenn das so halbgar weiterläuft, muss mal irgendwann ne Ansage kommen. Von Mesut, dem alten ´Schnacker´, kommt wohl eher nix leider, aber es muss demnächst mal ein bischen ´Butter bei die Fische´: entweder hat er richtig ´Rücken´, dann muss das auch mal so dezidiert erklärt werden, damit es die Leute verstehen oder aber, falls Emery/der Club keinen Bock mehr auf Özil hat, dann sollen sie das ansatzweise klarmachen (wie bei Ramsey), damit man weiß, was Sache ist. So sieht das wie Rumgeeier aus mit diesen wenigen Halbsätzen, die Emery dazu sagt. Und wir können ja diese Woche froh sein, dass ManU für Nachrichten-/Spekulationsfutter gesorgt hat, sonst wäre da medial echt ein Fass aufgemacht worden.

Anyway, gewinnen wär´ mal wieder schön heute …

Und zu den Gloryhuntern sei noch folgendes gesagt:

Eine neue wissenschaftliche Studie hat ergeben, dass jeder dritte Bayernfan … genauso blöd ist wie die anderen beiden …

 

Beitrag bewerten

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar