Und zack … ist die Hoffnung wieder da: klar, „It´s the hope that kills you“, aber nachdem sich Arsenal in der Liga beim Nachbarn so richtig was in Sachen ´Sp*rsiness´ abgeguckt hat, lassen die Hühner sich nicht lumpen und kontern mit zwei unerwarteten Niederlagen. Das wollen sie sich dann wohl doch nicht nehmen lassen – und nächste Woche macht Theo Walcott sie dann fertig …

Deren letzter Sieg war ein äusserst krampfhaftes 1-0 in der 90. Minute gegen unseren heutigen Gegner, Brighton & Hove Albion FC. Dort, wie auch beim 0-0 bei den Wolves (man muß da offensichtlich nicht verlieren …), haben die Seagulls ihren Bus amtlich weggeparkt und waren schwer zu bespielen. Vor dem Hintergrund ist es sicher hilfreich, dass durch die Niederlage Cardiffs Brighton nicht mehr absteigen kann und nicht zwingend auf ein verzweifeltes 0-0 hoffen muss und wir uns die Zähne an einer Betonabwehr ausbeissen. Gut, vielleicht spielen sie auch befreit auf und uns an die Wand, aber nachdem unser Team am Donnerstag noch ´ein wenig´ verunsichert wirkte, sollte das 3-1 uns wieder mit dem Selbstbewusstsein ausstatten, ein souveränes Spiel abzuliefern. Und es hilft mit Sicherheit, wenn der Gegner nicht unbedingt megatief steht.

Bei der Aufstellung muss Emery natürlich ein Auge auf Valencia haben, aber eine vermeintliche B-Auswahl kann den Gegner auch herausfordern, wie man gegen Palace gesehen hat. Anyway, es ist das letzte Saisonheimspiel, da muss geliefert werden, schon um die traditionelle Ehrenrunde nach dem Schluss entspannter zu gestalten. Und hoffentlich übertragt sich die Feierstimmung von den Away Fans auch auf unseren Support (wenn man in der Hinsicht an die vielen freien Plätze im Semi denkt …).

Zudem steht noch ein erhebender Moment an: nicht nur Petr Cech (und evtl. Danny Welbeck) wird heute offiziell verabschiedet, uns verlässt ja leider auch eine absolute Arsenal-Legende (kann und muss man so sagen!) – Aaron Ramsey geht nach 11 Jahren und wird gebührend gefeiert. Spielen kann er zwar nicht mehr (und es leider auch sinnbildlich, dass sein ´hamstring´ wieder dazwischenfunkt), aber es wird auch so sehr emotional. Schon sein Einstieg bei Arsenal 2008 war gross: wollte er eigentlich zu ManU, wurde er dort nur von Gary Neville empfangen und rumgeführt, während Arsenal ihn mit nem Privatflieger in die Schweiz (da war damals EM) zu Arsene Wenger gekachelt und der ihn ein Wochenende belabert hat. Hat geklappt. Gerade erwachsen, wurde er nach dem Horrorfoul in Mordor (Stoke) ein Jahr rausgerissen, kam dann aber beeindruckend zurück. Wohl wegen der schweren Verletzung damals hatte er leider immer wieder kleine Verletzungen, die ihn oft gerade dann aus der Bahn warfen, wenn´s gerade gut lief. Wie zuletzt ja auch. 361 Spiele hat er für uns gemacht, dabei 126 Tore und Assists erzielt. Kann man mal so machen – und seine grandiosen Siegtore in den Cupfinals 2014 (Oh, what a joy ..) und 2017 werden für immer in die Arsenal-Historie eingebrannt sein. Alleine dafür gebührt ihm Dank!

Dass er geht, ist extrem schade und es spricht für ihn, dass er die letzten Monate weiter Vollgas gegeben hat, obwohl es zu Beginn massiv Schwierigkeiten mit Emery gegeben hat und ihm sein Berater wohl ein wenig den Kopf verdreht hatte, denn es standen ja nachweislich wirklich alle Topclubs in Europa auf der Matte, um ihn zu holen. Jetzt also Juventus – naja, wenn´s ihm Spaß macht … klar wäre es cool gewesen, wenn er den Tony Adams gemacht hätte und für immer bei Arsenal geblieben wäre, aber mal im Ernst: wenn du solche Angebote auf dem Tisch hast, dir die Topdestination und wohl auch die Zahlen im Vertrag aussuchen kannst und womöglich auch nochmal ins Ausland möchtest und da bei einem wohl so richtig erfolgreichen Club zu spielen … nun ja, wer hätte da kein Interesse?

Anyway, es ist schön, dass die Leistung von Ramsey bei der Arsenal-Fanbasis jetzt fast einhellig positiv gesehen wird (war ja nicht immer so …) und er heute auch den Abschied bekommt, der ihm zusteht!

THANK YOU, AARON!

Bildergebnis für thank you aaron ramsey



Bildergebnis für thank you aaron ramsey


Beitrag bewerten

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar