Heute sollte eigentlich der Tag sein, wo Django Freeman und dazu die Inglorious Basterds Hausbesuche bei jedem einzelnen kleinen dummen Scheisser machen, der meinte, Tammy Abraham wegen eines verschossenen Elfmeters rassistisch durchbeleidigen zu müssen … aber sowas gab´s wohl nur ´Once upon a time in Hollywood´….

Widerlich – aber was wäre, wenn wir da gewesen wären (war ja möglich ..) und Reiss Nelson hätte den Elfer verschossen? auf Social Media sieht man ja leider immer wieder, dass auch Arsenal einen gewaltigen Bodensatz an strunzdummen Vollspacken hat – siehe z.B. die Reaktionen auf Arsenal zur Pride Week … oder auf Auba´s verschossenem Elfer in Wembley …

Sportlich gesehen war es hoffentlich hilfreich, dass wir nicht die ganze Woche in Istanbul rumturnen mussten, sondern Zeit hatten, in Ruhe zu arbeiten und das Team weiter in Form zu bringen. Wenn die Highlights beim ersten Spiel, abgesehen vom Tor, ein herumhüpfender Trainer und ein eierkraulender neuer Stürmer sind, dann spricht das nicht zwingend für unser Spiel. Aber es war der erste Spieltag, wir haben mehr oder weniger nichts anbrennen lassen und unsere Chance genutzt, als sie kam. Perfekt. So muss das – schön spielen können wir immer noch …

Unser erstes Heimspiel ist die letzte wirkliche Standortbestimmung, bevor es danach verdammt ernst wird mit den beiden vorentscheidenden Spiel bei Pool und dem NLD danach – da muss sich jetzt richtig eingegroovt werden und die Abläufe klar sein. Hoffentlich sind unsere Neuen nach der Trainingswoche langsam so weit, dass sie uns auch weiterhelfen können.

Burnley wird wieder ein harter Brocken werden und sich wie gewohnt hinten reinstellen – gewonnen haben wir aber eigentlich noch immer gegen die, auch wenn´s meistens ein hartes Stück Arbeit war. Letzte Saison im Heimspiel war der Dosenöffner ein Geniestreich von Mesut Özil und Sead Kolasinac – und dass die Beiden wieder im Kader sind, ist natürlich erstmal klasse. Wer die Situation noch mit Schadenfreude oder Häme betrachtet, hat echt den Schuss nicht gehört. Ob man sie mag oder nicht – die Geschichte sollte zwingend auch losgelöst von den betroffenen Personen gesehen werden. Sollen nach so einer Nummer in Zukunft kriminelle, gewaltbereite Honks die Zusammensetzung ihrer oder gegnerischer Teams beeinflussen? sie eventuell so versuchen, sich ihrer jeweiligen Mustafi´s zu entledigen oder mißliebigen gegnerischen Spielern mal so richtig zeigen, wo vermeintlich der Hammer hängt? ganz abgesehen von der Erpressbarkeit von Spielern oder Vereinen? oder den Ideen, auf die die Wettmafia kommen könnte? hmm, nicht dass es das nicht alles schon gibt, aber hier kommt sowas mal wieder an die Oberfläche und der wirklich allererste Punkt, an den Arsenalfans hier denken sollten, ist der, dass hier verdammt nochmal zwei Arsenal-Spieler, also zwei von UNS, attackiert worden sind und sie jetzt definitiv jede Unterstützung von uns bekommen müssen. Nennt man auch ´Support´…

Also, letzten Sonntag hat Arsenal ne Menge ´Fighting Spirit´ auf den Platz gebracht und die Spieler sich gegenseitig gepusht. Das wird auch gegen Burnley nötig sein – die haben ihr erstes Spiel 3-0 gewonnen und werden bestimmt nicht mutlos ankommen, zudem sie gegen Arsenal immer besonders motiviert am Start sind. Aber Sokratis und Chambers wirken bislang recht souverän und sollten Ashley Barnes in Schach halten können und vorne machen wir sie fertig, denn unserem Angriffspotenzial werden die Clarets über 90 Minuten nichts entgegenzusetzen haben. Oder?

Schon die Aufstellung wird spannend – die erste Elf stellt sich längst nicht mehr fast von alleine auf, es geht mittlerweile so einiges, gerade auch, weil unsere Youngster sich stark in Szene setzen. Aber ein Tor von Pepe wäre dann doch nicht so schlecht, schon damit da gar nicht erst Druck aufkommt (und der käme unweigerlich …).

Tipp: 4-1 (mit späten Toren …)

UP THE ARSE!

Bildergebnis für ozil kolasinac burnley

 

Beitrag bewerten

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar