Heute ist Groundhog Day (Murmeltiertag) und Phil hat übrigens ´vorausgesagt´, dass es noch sechs weitere Wochen Winter gibt. Keine Ahnung allerdings, ob das auch für uns gilt … oder hatten wir nicht nen Tintenfisch oder so, der Sachen vorhersagt?

Und was heißt das für Arsenal? weitere sechs Wochen ´Zu Null´-Spiele oder erstmal nur einen erneuten Sieg bei den Wolves wie letzten Sommer? 2-0 hieß es da durch Saka/Laca, eine Kombi, die grad richtig aus dem Knick kommt. Passt also ..

Das letzte Gegentor an einem 2. Februar gab es nebenbei 2008 (3-1 gegen City) und die letzte Niederlage ist gar genau 30 Jahre her, war allerdings höchst tragisch im Nachhinein, denn es blieb die einzige der ganzen Saison. 1-2 bei Chelsea. Alles nur, weil unser Kapitän (Tony Adams) nicht dabei sein konnte, denn der saß damals ein paar Wochen im Gefängnis (?!). Wären sonst die wahren Invincibles geworden: in den anderen 37 Spielen hat Arsenal ganze 16 Gegentore gefangen, dabei aber 73 weitere Tore gemacht. Da ging was – und bei 6 x 0-0 kann man sehen, dass die Weisheit „Wenn du nicht gewinnen kannst, sieh zu, dass du wenigstens nicht verlierst“ schon damals gegolten hat. Klar, war ja auch George Graham am Werk. Natürlich sind sie damit Meister geworden (7 Punkte vor Pool, dahinter Palace und Leeds. Wimbledon 7., TH 10. – those were the days), übrigens im „Bruised Banana“-Shirt, danach war in der Liga aber wieder Mittelmaß angesagt. 

Und in der Gegenwart war es am Samstag schön zu sehen, dass Arteta das Team gut auf den Gegner eingestellt und auch zugesehen hat, dass wir hinten sicher stehen und eben nicht die Räume öffnen und anbieten, auf die ManU gewartet hat. Haben die allerdings auch nicht und so war das Spiel nicht wirklich ein Klassiker und das Unentschieden passt schon – wir waren nicht clever genug vorm Tor, die aber auch nicht. Was auffiel: erste Hz. viel Provokation, v.a. von Fernandes, der schwalbentechnisch alles ausreizt, um zu sehen, wie weit er gehen kann (bei Gegner und v.a. Schiri) und dabei hart daran arbeitet, dem Gegner Karten zuzuschanzen – hat bei Cedric gleich geklappt, bei Xhaka aber netterweise gar nicht (und ohne Frage: das war glatt rot für den Spacken: von hinten mit offener Sohle in die Wade, und das mit Absicht und ohne Ball – andersherum wäre Xhaka aber sofort geflogen). Widerlicher Auftritt (und eigentlich kann der ja auch ganz ordentlich kicken ..). Spannend dann aber, dass in der zweiten Hz. davon gar nichts mehr zu sehen war – ganz so, als ob es ne Ansage vom Schiri gegeben hat .. 

Unspannend dagegen, dass es sich schon beim deutschen Sky wie ManU TV angehört hat, aber die Krönung war wohl Sky GB: Kommentator war ManU-Fan Martin Tyler mit einem gnadenlos parteiischen Gary Neville als Co-Kommentator – und die Analyse kam passend dazu von Roy Keane. Natürlich auch mit Vereinsbrille auf. Einerseits schwer irritierend, dass die Spieler von damals noch 20 Jahre später so voller Hass auf Arsenal und beleidigt sind, einzig weil Arsenal sich erdreistet hat, mit dem gottgleichen ManU mitzuhalten. Arme Schweine. Andererseits auch unfassbar dreist von Sky – wobei die noch nie Arsenal-freundlich waren (vorsichtig formuliert – alleine neutral sein wäre echt mal was ..) und die ManU-Liebe ist historisch, denn Sky hatte früher Anteile am Verein, wollte ihn auch ganz übernehmen, was ihnen aber nicht genehmigt wurde. Die Parteilichkeit ist allerdings geblieben …

Vor acht Wochen haben wir in unserem Negativlauf gegen die Wolves 1-2 verloren und ganz zu Beginn hatte sich Raul Jimenez so schwer verletzt und fehlt jetzt immer noch. Damals nicht, aber danach schon hat sein Fehlen sich durchaus krass bemerkbar gemacht, denn aktuell stehen die Wolves irritierend weit hinten und verlieren Punkte, die sie die Jahre vorher nie abgegeben hätten. Zu Hause haben sie fast alles verloren, nur gegen Londoner Vereine geht was: im Gedenken an die Housemartins steht es aktuell London 0 Wolverhampton 4 – das geht so natürlich nicht. No Happy Hour, so People Get Ready for a London away win. Wobei: immer dran denken – THERE´S ONLY ONE TEAM IN LONDON … (that counts)

Das Transferfenster ist auch vorbei (schnacken wir die Tage nochmal drüber), schönes Ding, dann kann es ja mal für kurze Zeit wieder um Fußball gehen. Direkt heute Abend. Dran denken, geht früh los (19 Uhr). Viel Spaß!

COME ON YOU GUNNERS!

Graham's Gunners secure title glory | History | News | Arsenal.com

Arsenal 1991 Squad

Beitrag bewerten

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar