Job done. Leute, das ist jetzt der letzte Post von mir hier – ab jetzt übernimmt das Social Media-Team von Joe Hart. Die haben plötzlich Kapazitäten frei und versprechen eine grandiose Zukunft: Arsenal wird Europameister, holt bei Olympia Gold im Seitensprung, gewinnt den ESC und bei den Nobelpreisen geht auch was … 

Es ist ja so: von den Big 6 – Teams in England sind 5 in den Quarterfinals, nur eines hatte keine Zeit mehr. Wie konnte das denn wieder angehen? 

Arsenal hat natürlich erneut gezeigt, dass „Easy Go“ nicht ihr Ding ist und auch das letzte Spiel ´arsenalisiert´: „Warum einfach, wenn´s auch schwer geht?“. Aber zur Belohnung für unseren wenig begeisternden Auftritt gab es anschließend faszinierenden Anschauungsunterricht für alle, die nochmal wissen wollten, was denn bitte „SP*RSY“ bedeutet. Grosser Spaß. ´Hier versagt nur einer …´ Jermaine Jenas ist übrigens auffällig still geworden …

Also Prag demnächst. Geiles Auswärtsspiel – hilft nur wenig, wenn man nicht hin kann. Viele freuen sich ja, dass es keinen ´großen´ Namen/Gegner gegeben hat, ich sehe das etwas anders: bei Ajax oder Roma z.B. wären alle gleich hellwach, Fans wie Spieler, bei Slavia Prag geht, unbewusst oder nicht, ein bisschen die Konzentration runter. Ah ja, Emery dann im Halbfinale, geil. Remember PSV, Monaco etc …

Slavia Prag rockt sich bislang ungeschlagen durch die Saison, hat 14 Punkte Vorsprung in der Liga und ist in der EL ziemlich souverän unterwegs, v.a. auswärts. Ask Leicester. Die können offensichtlich recht ordentlich kicken. So wie es allerdings aussieht, ´profilieren´ die sich auch noch anders, nämlich als massive Arschlöcher: mindestens ein Spieler ist offensichtlich mit einer rassistischen Beleidigung aufgefallen. Die Reaktion auf dem Platz sah ähnlich aus wie neulich bei PSG gegen den Erdogan-Club. Der Betroffene war Glen Kamara, ein Ex-Gooner, der von 2012-17 bei Arsenal in der U17 bis U23 unterwegs war. Da er das nicht auf sich sitzen lassen will, hat er jetzt einen Anwalt eingeschaltet (dummerweise den von Joe Hart, denn der hat leider den Namen des Täters falsch geschrieben), um auch auf die UEFA einzuwirken, von denen ja in Sachen Rassismus außer frommen Sprüchen nichts kommt. 

Leider sind die Reaktionen darauf aus Prag/Tschechien bislang nur dämlicher Whataboutism (natürlich ist das krasse Foul am Torwart durch absolut gar nichts zu entschuldigen!) oder Gaslighting (Tätlicher Angriff auf Prag-Spieler). Oder es wird für gut befunden – die Hools sind auf Insta gleich steilgegangen mit „Kamara – just a Ni**er“. Dreckspack. Also, diese Runde MÜSSEN wir gewinnen, um diesen Schweinen zu zeigen, wo der Hammer hängt!

Apropos Hammer(s) – West Ham nachher. Das wird ja wohl mal richtig interessant. Das letzte Spiel dort (nach Emery, mit Ljungberg) war 60 Minuten unsere schlechteste Leistung seit 1910, dann ging ein Ball glücklich rein zum 1-1, das Team spielt wie ausgewechselt und gewinnt entspannt 3-1. Damals war West Ham aber selbst auch noch ziemlich schwach, was sich aber in der Folgezeit ändern sollte. Im März 2020 beim letzten Spiel vorm Lockdown gab es ein enorm zähes Spiel gegen die mit einem sehr späten 1-0. Im Sommer gab es erneut ein sehr schwieriges Spiel mit einem sehr glücklichen und späten 2-1. Da hieß es noch, wie man gegen so einen Gegner so schlecht aussehen kann, aber zwischenzeitlich haben die Hammers gezeigt, dass sie mehr als mithalten können (mit jedem Gegner) und mit Recht auf die CL-Plätze gucken. Wenn sie da hinwollen, dürfen sie aber nichts liegenlassen, denn Chelsea punktet wie ne Maschine gerade und somit müssen sie gewinnen heute. Dafür müssen sie aber auch was tun und das könnte uns wiederum entgegenkommen. Nur auf unsere Fehler warten sollte hoffentlich zu wenig sein.

Was wir uns auf gar keinen Fall leisten können, ist Freistöße herzuschenken in unserer Hälfte: absolutes NoGo, denn die sind Spezialisten dafür und machen einen guten Teil ihrer Tore nach Standards. Fehlerfrei hinten ist ja eines, weniger Fehler vorne (= bessere Chancenverwertung) wär ja auch mal was – aber Auba z.B. hat ja oft nach einem desaströsen Auftritt im nächsten Spiel dann wieder zugeschlagen. Würde heute gut passen – und Martinelli macht am Ende den Deckel drauf!

„Have A Great Day“

C O Y G

Beitrag bewerten

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar