Nicht vergessen – gibt gleich schon wieder ein bischen Fußball wegzugucken: Arsenal gegen Liverpool im Community Shield (Supercup). Klar, die Terminierung ist selten dämlich (wegen der Länderspiele zwei Wochen vor Saisonstart), wieso macht man das nicht unter der Woche rund um den Spielbeginn in der Liga? Arsenal ist gerade erst diese Woche nach eh zu kurzer Sommerpause wieder gestartet, Pool hat mangels Pokal und CL eine Woche mehr Zeit gehabt, aber so oder so kann das nur ein besseres Trainingsspiel geben.

Wobei: dies ist ja nicht der Audi Cup oder so, sondern ein Spiel, das man nur bestreiten darf, wenn man effektiv was gewonnen hat – und das haben wir! Der Community Shield ist ergo der erste Titel der neuen Saison und selbstredend ist es besser, man gewinnt den dann auch. So wie meistens: für Arsenal ist es die 23. Teilnahme am CS, 15 x hat man gewonnen, 7 x nicht ganz … und für Liverpool sieht es exakt genau so aus, weshalb ein Sieg uns zumindest in dieser Statistik besser stellt .. davon werden die sich bestimmt nicht mehr erholen …

Ist jetzt nicht das wichtigste Spiel der Welt, aber es schadet nicht, das mal eben zu gewinnen und positiv in die Saison zu gehen. Unter Wenger haben wir das CS fast immer gewonnen (7 von 9), u.a. auch gegen Pool 2002 – nachdem wir gegen Chelsea den Pokal (+ Meisterschaft) geholt haben.  2017 nach dem Sieg über Chelsea auch (sinnigerweise gegen Chelsea), jetzt wieder?

Beitrag bewerten

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar