Barcodes at home Bisher keine Bewertungen

Beitrag bewerten

Arsenal im Olympiastadion 5/5 (1)

Nein, dies hier ist natürlich nicht die neue Geldverbrennungsanlage in Ostlondon (obwohl manch Hammers-Fan da drin womöglich lieber spielen würde ..), sondern das niedliche Stadion von Östersunds FK. Da muß Arsenal hin. Mitte Februar. Man liest so, daß es dort dann Temperaturen von 15-20 Grad hat. Minus natürlich. Da es da keinerlei Windschutz o.ä. gibt, ist Fußballgucken um die Zeit da echt harte Arbeit. Die Spieler dürfen zwar laufen, dafür tun sie das auf Kunstrasen. Irgendwas ist ja immer … Einige von uns haben ja schon mal geguckt, wie man da so hinkommt: naja, ziemlich weiter Weg, nicht wirklich günstig, Bier schweineteuer, saukalt, aber mit sicherheit ein Erlebnis – Haken: keine Chance auf Tickets, da es nur ein paar Hundert für Arsenal gibt, die über das Away Scheme sofort weg sind. Tja … aber auf jeden Fall nen spannender Gegner: 1996 gegründet als Zusammenschluß mehrerer Vereine (da war AW schon zwei Monate Arsenal´s Manager ..), ewig viertklassig, seit 2011 dann aber kontinuierlich aufgestiegen, jetzt erste Liga, dort Fünfter in der gerade abgelaufenen Saison. Davor waren sie Achter in der Vorsaison und in der EL sind sie, weil sie den Pokal gewonnen haben (4-1 gegen Norrköping) und damit ihren ersten Titel geholt haben. Alles mit einem englischen Trainer, der in GB nix gerissen hat, dort erstmal einen Managementkurs in Personalführung belegt hat. Das setzte er dann z.B. so um, daß er Spieler holt, die woanders auch nix geworden sind und zum Teambuilding u.a. öffentliche Gesangsauftritte bzw. sogar Ballettaufführungen (der Spieler wohlgemerkt!) ansetzt. Spannend, wie gesagt … ein bischen so wie RB Leipzig: neu am Start, allerdings ohne das große Geld, dafür aber mit Silverware …

Aber erstmal West Ham – die liegen Arsenal tendenziell besser als z.B. Southampton, was man hoffentlich heute auch merkt. Letztes Jahr war es dort noch ein ´piece of cake´(5-1), aber so einfach wird es wohl nicht mehr. West Ham ist im neuen Stadion immer noch nicht heimisch, aber das sie dort einen raushauen können, haben sie gerade am WE gegen Chelsea gezeigt. Ach gegen City davor haben sie eine starke Leistung gebracht, was zeigt, daß Moyes da was in Bewegung gesetzt hat. Allerdings sind die auch gut unter Druck, denn da jetzt auch Palace Spiele gewinnt, wird es am Tabellenende immer zittriger für sie und womöglich wichtiger für sie wird das Spiel in Stoke am Samstag. Aber nach Bonuspunkten gegen Chelsea wollen die das sicher auch gegen Arsenal, ist ja auch ein Derby und so. Idealerweise verpennen wir mal nicht den Start, sind zur Abwechslung mal konzentriert dabei, lassen uns nicht von Andy Carroll verarschen und kriegen vorne etwas hin, daß auch nach Fußball aussieht. Und wenn Sanchez dafür vom Platz muß, bitteschön ..

West Ham wollte ja mit dem Stadionwechsel zu den ´Großen´ aufsteigen, was nicht wirklich klappt. Sie hatten ein cooles Oldschool-Stadion, was ihre Heimat war und mittlerweile schon abgerissen ist. Jetzt haben sie eine seelenlose Multifunktionsarena, die zwar nach Olympia für über 320 Millionen von der Stadt zum vermeintlichen Fußballstadion umgebaut wurde, aber immer noch ´suboptimal´ ist, da die Laufbahn ja erhalten werden mußte (alleine der Rückbau für die Leichtathletik-WM hat 12 Mio gekostet). Jetzt mietet West Ham das Stadion für ´Events´(= ihre Spiele) – vertraglich für 100 Jahre geregelt für schlanke 2,5 Mio im Jahr. Die Stadionbetriebsgesellschaft (also die Stadt) stellt Ordner etc. und sorgt für den Unterhalt. Dummerweise kostet das alleine etwa 5 Mio pro Jahr. Eigentlich absurde Steuerverschwendung. Die Fans vermissen natürlich Upton Park, gemocht wird das Stadion nur von denen, die den besseren Komfort schätzen (ähnlich wie bei Arsenal nach dem Wechsel von Highbury ins Emirates, aber das war immerhin innerhalb des Viertels). Wobei: nach Augenzeugenberichten ist das Stadionerlebnis dort unter aller Sau – innendrin wie drumherum. Selbst die Verkehrssituation soll eine Katastrophe sein. Anyway, nicht unser Problem.

Ein Sieg heute erhöht auf jeden Fall den Druck auf West Ham, da die Lage in der Liga dann immer kritischer wird. Daraus könnte sich ergeben, wie die Hammers das Pokalspiel nächste Woche im Emirates angehen. We shall see …

UP THE ARSE!

Bildergebnis für west ham arsenal

Beitrag bewerten

Can they do it on a cold midday on the Southcoast? 5/5 (2)

Southampton also – und das auch noch mittags um 12 (Ortszeit). Zudem auch noch ein ziemlich mieses Pflaster: den letzten Sieg gab es da 2003 .. bis Anfang 2017: 5-0 im Pokal und sogar in der Liga gab´s ein 2-0. Und da ja noch 2017 ist, sind ja wohl aller guten Dinge drei!

Mal sehen, was es nach dem Spaßfußball am Donnerstag und dem schrägen Hammerspiel vom letzten Samstag zu sehen gibt. Was war das für ein Ritt gegen United (hatte was von den ´battles´ von früher) .. ohne de Gea sehen die eigentlich ziemlich arm aus, aber wieso eröffnet unsere Top-Innenverteidigung mit unbeschreiblichen Fehlern, die schon in der Kreisklasse ne Kiste Bier kosten? in so einem Spiel? gut, passt ja irgendwie zu Arsenal, denn offensichtlich passiert es keinem anderen Verein schon traditionell so oft, sich selbst ins Knie zu schiessen? aber einfach kann ja jeder …

Damit das in Zukunft nicht mehr passiert, war Ivan Gazidis am Freitag in Frankfurt und hat … ja, was gemacht eigentlich? Goretzka? Löw? Adidas? we will see …

Aber erstmal Southampton – die haben ne höchst durchwachsene Saison, schon drei Heimniederlagen, nicht den besten Lauf, also, da könnte was gehen. Helfen würde natürlich, wenn unsere Chancenverwertung eher so aussieht wie gegen BATE. Dann mal los ..

UP THE ARSE!

Ähnliches Foto

Beitrag bewerten

Arsenal – Man United … BRING IT ON! 3.33/5 (3)

Vor zwei Wochen sah die Lage ja noch etwas durchwachsen aus: vier Punkte hinter den Spuds, wenig befriedigender Saisonverlauf bis dato, die englischen Medien geilten sich wie Bolle am vermeintlichen ´power shift´ in Nordlondon auf, selbst viele Arsenal-Fans beschworen schon im Vorhinein die offensichtlich unvermeidliche Niederlage im NLD – und dann kam alles anders …

14 Tage sind ja eigentlich nicht viel, aber jetzt hat Arsenal plötzlich vier Punkte vor den Hühnern, die zur Zeit mal eben einen auf Dortmund machen. Kann gerne so weitergehen … und die haben zur Abwechslung auch mal richtig Gegenwind in den Medien bekommen, weil sie es eben nicht gebracht haben, als es drauf ankam (ist bei denen ja nichts Neues) – hat sicher viel mit enttäuschten Erwartungen/Hoffnungen zu tun … da hätte man Arsenal und/oder Wenger mal so richtig fertig machen können, aber nee …

Jetzt kommt Jose M. mit seinem Bus in die Stadt und Arsenal geht sogar als Favorit ins Spiel. Und wieso auch nicht: die letzten beiden Heimspiele gegen Man U waren eine klare Sache (3-0, 2-0), die letzten 12 Heimspiele wurden alle gewonnen (das erste Mal seit 2005), das gerne ´zu Null´ (nur vier Gegentore diese Saison: drei gleich gegen Leicester, eins gegen Swansea), Mustafi spielt (Gegentore mit ihm im Team: 1, ohne: 15) .. wieder: seitdem er wieder da ist, gab es drei Siege und 8-0 Tore. Und Mesut ist ´on fire´. Und wie. Und er kann das auch gegen Man U: in den letzten vier Spielen gegen die immerhin zwei Tore und zwei Assists. Geht also …

Ärgerlich, daß sich Lacazette verletzt hat, aber dafür darf wohl Welbeck wieder gegen seinen Exclub rocken. Macht er ja ganz gerne. Der portugiesische Busfahrer hat ja schon gesagt, daß man dieses Spiel nicht unbedingt gewinnen müsse, was vielleicht auf eine heftige Defensivtaktik schließen läßt (zum Glück fehlt denen Matic heute). Aber dass die im Konter saustark sind, hat grade Watford gemerkt und dass sie aus dem Nichts Tore machen können sah man z.B. im Spiel gegen die Spuds. Vermeintlich ungefährlich langer Ball auf Lukaku im Halbfeld, da kommt aber ne Riesenablage und zack steht da ein Penner vorm Tor und macht ihn auch rein. Müssen wir nicht haben heute .. also, ganz einfach mal wieder so eine disziplinierte Mannschaftsleistung wie im NLD abrufen und dann wird das schon.

Gerne kann die Mesut Özil Show seine lustigen fünf Minuten schon in der ersten Halbzeit haben – hätte wohl niemand etwas gegen ein erneutes 3-0 zur Halbzeit …

Come on Arsenal!

Bildergebnis für arsenal manchester united 3-0

Bildergebnis für arsenal manchester united 3-0

 

Beitrag bewerten

Es gibt ein Leben nach ´Köln´ … und es fängt in Burnley an 5/5 (2)

Ja, schön wars in Köln: ein toller, natürlich viel zu kurzer Tag mit unserem German Gooners Treffen, der Arsenal Germany Mitgliederversammlung schon zu mittäglicher Zeit, einem entspannten Nachmittag in schöner Location, viel Wiedersehensfreude allerorten (z.B. waren schon lange nicht mehr so viele Gründungsmitglieder auf einem Haufen ..), sehr relaxter Ausklang im Jameson am Abend – schade nur, daß dazwischen noch ein Fußballspiel stattgefunden hat …

Gut, manche hatten mit teilweise extremen Anreiseschwierigkeiten zu kämpfen und haben mehr oder weniger nur das Spiel gesehen – für die war das dann eher wie ein gebrauchter Tag. Das war wirklich schon ziemlich abstrakt, gegen so eine Gurkentruppe, die echt nicht den Hauch einer Chance hatte, tatsächlich so ein Spiel zu verlieren. Schwalbe hin oder her, naja, wenn man das Ganze als Trainingsspiel anlegt, ist das Ergebnis wohl egal … ist halt nur doof für die, die das mit ansehen müssen … aber es war spannend, die Stimmung im Stadion zu beobachten: die Leute da stehen zu ihrem Team (und haben ja auch gesehen, wie scheisse die grad sind) und haben teilweise richtig gut Alarm gemacht. Und nicht, daß die Stimmung im Away End schlecht gewesen wäre .. aber unser Team hat im Endeffekt wenig dafür getan.

Und wer ist schuld? weiß nicht, womöglich wir .. vielleicht ist ne MV am Spieltag nicht so gut: hatten wir schon mal, und zwar bei unserer Gründung 2002 – da trafen wir uns in Bochum, alles war gut, wir dann nach Dortmund zum CL-Spiel, wo dann nix gut war: ein schwaches Arsenal verliert mit einem extrem bocklosen TH14 völlig willenlos mit 1-2 – und wer war am Ende qualifiziert? genau … ´we´re shit, and we know we are´ war danach so der gängige Gesang …

Ganz generell legt Arsenal in Deutschland ja leider selten überzeugende Auftritte hin, was hiesige Gooner natürlich gerne mal in Erklärungsnot bringt, warum ihr Verein denn nochmal so cool sein soll – so´n NLD kriegt ja sonst keiner mit, aber wartet ab, nächstes Jahr werden sie uns vielleicht feiern, wenn wir RBL im Halbfinale rasiert haben …

Aber bis dahin dauert es noch ein bischen, deswegen erstmal ne Prise Burnley. Schwieriger, unangenehmer Gegner, überraschend gut unterwegs in der Liga, schwer zu schlagen, aber wenn einer das kann, dann vielleicht Arsenal: die letzte Niederlage in der Liga gabs 1974 (gut, die Clarets waren die meiste Zeit auch nicht erstklassig ..), der letzte Punkterverlust datiert von 2009 (2008 gab es im Turf Moor mal ein 0-2 im League Cup, weil TGSTEL einfach mal wieder zu blind war), zuletzt wurde also immer gewonnen. Zu Hause immer deutlich, aber nach harter Arbeit, dort vor einem Jahr zuletzt wenig überzeugend durch dieses kuriose Tor von Koscielny.

Also, wird alles andere als einfach, aber West Ham hat da auch nen Punkt geholt und wenn der Sieg letzte Woche richtig was wert sein soll, dann muß heute nachgelegt werden. Zumal ja Pool und der andere Verein gepatzt haben und wir sie mit einem Sieg überholen können. Wär doch erstmal was …

Zu sehen gibt´s das Spiel offiziell nicht – der Kickoff (15.00) ist so gelegt, daß er zwischen den anderen Spielen liegt (14.30 u. 17.00) und damit nicht nur Sky GB, sondern auch DAZN die anderen beiden Spiele zeigen, weil .. äh, ja, warum eigentlich? Werbung bei Sky, klar, aber dazn? nun denn, ist so …

Bild könnte enthalten: Stadion und Menschenmasse

Beitrag bewerten

2-0 3.33/5 (3)

Beitrag bewerten

.. ich sach nur ein Wort: NLD 5/5 (1)

In all den Jahren bin ich nie mit nem Sonnenbrand von nem Arsenal-Spiel zurückgekommen (gut, ist ja auch London und so), bis auf dieses eine Mal: 26. Februar 2012 – Arsenal gegen ´that lot from down the road´. Ein unvergeßlicher Tag, nicht nur wegen des Wetters. Arsenal hatte bis dato wie gehabt eher mit durchwachsenen Leistungen ´geglänzt´, die Spuds waren on fire, wurden tierisch gehypt und lagen 7 Punkte vor Arsenal (es war schon Ende Feb wohlgemerkt). War also nicht ganz unwichtig, da mal einen rauszuhauen. Arsenal fing auch sehr schwungvoll an, hatte Chancen, das 1-0 durch einen abgefälschten ersten Ball aufs Tor machen natürlich die anderen. Unser aller Lieblingsschiri Mike Dean hatte bald darauf absolut keine Hemmungen, für eine klare Schwalbe von Bale Elfmeter zu geben. 0-2, durch Adebayor. Die Spuds im Away End gehen richtig steil .. 10 Punkte vor .. wie war das mit dem tiefsten Tiefpunkt? Was macht Arsenal also? spielt einfach so couragiert weiter wie bisher, nagelt die anderen förmlich an die Wand, schon zur Halbzeit steht es 2-2, das Stadion dreht am Rad, dann 20 Minuten Fußballwahnsinn vom Feinsten, 5-2, Hammer. Schade, daß sie dann den Fuß vom Gas genommen haben, aber es war auch so ein Traum. Und am Ende der Saison hatten die Spaßvögel natürlich wieder nix gewonnen und Arsenal lag vor ihnen.

Ja, aber jetzt .. ja, was? okay, es gab keinen St. Totteringham´s Day zum ersten Mal seit verschissenen 21 Jahren, deren Trainer ist nicht so blöd wie die Vorgänger und sie kriegen es zur Zeit ganz gut hin, einigermaßen unfallfrei geradeaus zu laufen. Aber muß man deswegen gleich in Ehrfurcht erstarren? wegen dem Treter Dele Alli (wäre der bei Arsenal, würde der shitstorm nie aufhören)? weil Björn aka Harry Kane kein Blinder ist? und dann Eriksen? nicht schlecht, der Mann, und dann jetzt noch nen Hattrick .. ja, aber, sorry to say that, das war gegen Irland .. auf jeden Fall ist es arg irritierend, wie sehr viele unserer ´Fans´ schon vorher die Flinte ins Korn werfen und sich scheinbar schon insgeheim auf eine Niederlage freuen, damit sie nachher sagen können, daß sie es ja schon vorher und immer schon gewußt haben …

Nun, es ist November 2017 und schon wieder kommt der THFC (Thierry Henry Fan Club) mit einem gigantischen medialem Heiligenschein ins Emirates. Bei denen ist ja alles toll, die haben sogar gegen Real Madrid gewonnen (Arschlecken btw: hat Arsenal auch und zwar, wenn schon denn schon, in Madrid), der Trainer kann noch alleine gehen, die Spieler .. ach, die Zukunft des Fußballs, bestimmt, irgendwie. Arsenal dagegen ist ja so strunzlangweilig. Nur Pussies, und dann noch dieser Özil .. was soll das anderes werden als ein Debakel?

Hat man ja schon für das Spiel bei City prophezeit – gut, City war besser, das verwundert aber sich nicht wirklich. Arsenal hat es dort aber geschafft, City auf den niedrigsten Wert an Torschüssen diese Saison zu drücken, was durch die defensivere Ausrichtung wohl erreicht werden sollte. ´Wäre, wäre, Fahradkette´(LM) und so, aber mit richtigen Schiris hätte Arsenal im Spiel sein können. Das hat Arsene Wenger zu Recht moniert, bestraft wurde er von der FA trotz der medialen Hexenjagd auf ihn wegen des Schwalbenvorwurfs an Sterling nicht, aber die machen das einfach subtiler: als Referee fürs NLD wird einfach mal Mike Dean angesetzt .. naja, da weiss man, woran man ist. Spielt man halt gegen 12 ..

Letztes Jahr um diese Zeit gab es viel Geschwafel von den Spielern vorher, wie wichtig das Derby wäre und wie genau sie wüssten, um was es geht. Heraus kam eine der entwürdigensten Leistungen der letzten Jahren. Nur gut, daß die anderen auch scheisse waren. In dem Sinne ist es schon mal positiv, daß sie sich so ein Dünnschissgelaber jetzt mal gespart haben. Gibt es dafür jetzt die richtige Ansage auf dem Platz?

Wäre jetzt natürlich genau der richtige Moment – und da kommen wir nochmal auf 2012 zurück: im Februar gab´s ein 5-2 und weil´s so schön war, das Ganze nochmal im November – wieder 5-2 mit sehr ähnlichem Verlauf. Und warum? ganz klar: Arsenal Germany hatte Jubiläum – 10-jähriges. Die Jungs wissen halt, was sich gehört …

Als wir 5-jähriges hatten, gab es im Emirates das legendäre 2-1 mit dem Kopfball vom Lord direkt nach seiner Einwechslung. 2002, bei unserer Gründung, gab es in Highbury ein 2-1 und ein entspanntes 3-0. Und, ihr kommt schon drauf, jetzt in 2017 haben wir wieder Jubiläum – 15 Jahre Arsenal!

Also: lasst krachen, Jungs!

Bildergebnis für arsenal tottenham 2012

 

Beitrag bewerten

Einladung zur Mitgliederversammlung 2.5/5 (2)

Hallo German Gooners,
unser Spiel in Köln rückt immer näher !
Das Spiel findet ja am 23.11.2017 um 19.05 Uhr statt und wie schon geschrieben, möchten wir am gleichen Tag unsere Mitgliederversammlung ausrichten. Hierzu möchten wir euch sehr herzlich einladen.
Wir treffen uns in einem alteingesessenen Kölner Brauhaus, dem ´Em Kölsche Boor´, wo wir einen separaten Raum für uns haben.
http://www.koelscheboor.com/
Starten möchten wir um 12 Uhr – komische Zeit vielleicht auf den ersten Blick, aber unsere mit Abstand größte Teilnehmerzahl bei einer MV hatten wir z.B. 2014 in Hamburg, als wir uns vor dem FA-Cup-Final dazu getroffen haben. Und da haben wir bereits um 10 Uhr angefangen…
Also, der Plan ist: Start um 12, rein in die Versammlung und anschließend gemeinsam essen vor Ort (wie gehabt: antialkoholische Getränke und das Essen übernimmt die Vereinskasse), bevor es dann in dem gemütlicheren Teil übergeht.
Was gibt es zu besprechen: Es stehen wieder Vorstandswahlen an, es wird natürlich berichtet, wie es um Arsenal Germany so steht und was alles passiert ist, es gibt zudem einen Bericht von kürzlich stattgefundenen Supporters Club Meeting in London, wo wir z.B. das Hinspiel gegen Köln auf die Agenda gebracht haben, was dann dort entsprechend ein großes Thema war. Gemeinsam mit euch möchten wir unsere nächsten Aktivitäten wie Gruppenfahrten etc. planen und auch von euch hören, was ihr ggf. gerne machen möchtet. Wir feiern in diesem Jahr ja auch unser 15-jähriges Jubiläum und möchten da auch mit euch besprechen, wie wir das ggf. würdigen wollen. Auch wollen wir von euch wissen, was denn z.B. der günstigste Termin für eine MV wäre – wir sind ja jetzt in den Herbst gerutscht .. ist das gut so? oder eher nicht?
GANZ WICHTIG: wir sind dankbar für weitere Vorschläge, Wünsche, Anträge, Bewerbungen etc.! für die MV und auch darüber hinaus. Bitte teilt uns diese einfach kurz per Mail mit (info@arsenalfc.de).
Wir freuen uns sehr auf diesen Tag, hoffen auf eine große Teilnehmerzahl, eine großartige MV, einen entspannten Nachmittag, ein cooles Spiel… und danach ist ja noch nicht Schluss…
So könnte es in etwa aussehen: MV wie gesagt startend um 12 Uhr (und wer den Termin nicht ganz schafft, kann natürlich später dazu stoßen, bitte nur nicht jeder mit großem Getöse – den Sieg im NLD können wir den ganzen Tag noch nachfeiern…), Dauer vielleicht so gut zwei Stunden, anschließend essen (btw.: zum Start haben wir höchstens ein paar Snacks parat – ´richtig´ Essen dann bitte für alle nach der MV), bisschen Kölsch probieren, die Stimmbänder ölen und was man da so macht.
Wir freuen uns auf euch,
euer Board
Jens, Stefan, Carsten, Sebastian, Christian
( Board Arsenal Germany )
P.S.: am Mittwochabend vorm Spiel machen wir ein offenes Boardmeeting in Köln. Wer Interesse hat teilzunehmen, gibt uns einfach kurz Bescheid

Beitrag bewerten

Everton 3.33/5 (3)

Bis zum 21. Mai lag Everton auf Platz 2 der All-Time-Tabelle der englischen ersten Liga (und bis vor 2, 3 Jahren waren sie noch Erster) – dann hat Arsenal mit dem 3-1 über Everton selbige überholt und ist jetzt All-Time-Zweiter (auf dem ersten Platz liegt Everton´s Nachbar). Gut, vielleicht nur für Statistiker interessant, aber es gibt sicher Schlimmeres …

Spannend aber durchaus, daß nach dieser Tabelle heute das beste Heimteam Englands gegen das beste Auswärtsteam der Insel spielt (Tabellen siehe unten).

Ebenso spannend wird sein, wie beide Teams versuchen, zu ihrer Form zu finden. Arsenal durch den Wind nach der schwachsinnigen Niederlage in Watford und bei Everton geht die ganze Saison schon wenig. Vor der Saison eingekauft wie die Großen, rausgekommen ist bislang nix. Wenn sie verlieren, dürfte Koeman wohl weg sein. Aber wenn wir mal in den Time Tunnel steigen und auf das letzte Spiel im Goodison gucken, kann einem nur schlecht werden. Everton war monatelang komplett von der Rolle, Arsenal macht ein frühes Tor, die Toffees total im Arsch und was macht Arsenal? nix natürlich, wie immer können sie einen am Boden liegenden Gegner nicht ausknocken. Sie nutzen einfach ihre Chancen nicht und irgendwann kommt Everton doch noch aus dem Knick ( so a la ´wenn die nicht wollen ..´) und gewinnt mit Hilfe des Schiris noch. Das wirft Arsenal dann komplett aus der Bahn, daß sie beinahe ein Vierteljahr größtenteils scheiße spielen. Kann man sich nicht ausdenken, sowas …

Also, macht Arsenal wieder den Aufbaugegner oder schicken sie Koeman in den Urlaub?

Gucken wir also mal, ob sich AW´s Extremrotation auszahlt und unsere erste Elf tatsächlich frischer und agiler als die Toffees, denn die haben Donnerstag ja größtenteils mit der ersten Elf verloren. Und am Rand fehlt denen ja auch der Schläger mit dem Kind auf dem Arm … wird also hoffentlich entspannt!

Ach ja, die Eierfachleute aus Watford: zu doof zum Tore schießen, keine Eier, mal ne Führung zu verteidigen, nee, statdessen gleich noch mit 2 verlieren .. könnte man jetzt bei Chelsea sagen, aber so einen Quatsch machen selbst die nicht. Nur dieser verhinderte MMA-Spacken … (´ich geh auf den Platz und tret erstmal den erstbesten um ..´)

Total

                                  S     G     W     D     L     F      A     P
  1. Liverpool                  102  4058  1885  1012  1161  6695 - 4942  4782
  2. Arsenal                    100  4058  1846  1044  1168  6718 - 5089  4736
  3. Everton                    114  4442  1809  1116  1517  6929 - 6151  4734
  4. Manchester United           92  3702  1766   913  1023  6379 - 4722  4445
  5. Aston Villa                105  4070  1643   968  1459  6608 - 6077  4254
  6. Manchester City             88  3544  1388   867  1289  5490 - 5167  3643
  7. Chelsea                     82  3322  1344   860  1118  5084 - 4679  3548
  8. Tottenham Hotspur           82  3318  1364   810  1144  5218 - 4672  3538
  9. Newcastle United            85  3388  1313   823  1252  5123 - 4914  3449
 10. Sunderland                  86  3340  1260   780  1300  5143 - 5121  3300

Home

                                  S     G     W     D     L     F      A     P
  1. Everton                    114  2221  1213   544   464  4295 - 2441  2970
  2. Liverpool                  102  2029  1215   474   340  4090 - 1963  2904
  3. Arsenal                    100  2029  1170   500   359  3957 - 2002  2840
  4. Aston Villa                105  2035  1106   468   461  4049 - 2385  2680
  5. Manchester United           92  1851  1106   425   320  3647 - 1767  2637
  6. Manchester City             88  1772   960   409   403  3344 - 2049  2329
  7. Newcastle United            85  1694   906   388   400  3177 - 1980  2200
  8. Tottenham Hotspur           82  1659   889   380   390  3175 - 1986  2158
  9. Sunderland                  86  1670   867   409   394  3126 - 1927  2143
 10. Chelsea                     82  1661   854   433   374  2982 - 1920  2141

Away

                                  S     G     W     D     L     F      A     P
  1. Arsenal                    100  2029   676   544   809  2761 - 3087  1896
  2. Liverpool                  102  2029   670   538   821  2605 - 2979  1878
  3. Manchester United           92  1851   660   488   703  2732 - 2955  1808
  4. Everton                    114  2221   596   572  1053  2634 - 3710  1764
  5. Aston Villa                105  2035   537   500   998  2559 - 3692  1574
  6. Chelsea                     82  1661   490   427   744  2102 - 2759  1407
  7. Tottenham Hotspur           82  1659   475   430   754  2043 - 2686  1380
  8. Manchester City             88  1772   428   458   886  2146 - 3118  1314
  9. Newcastle United            85  1694   407   435   852  1946 - 2934  1249
 10. Sunderland                  86  1670   393   371   906  2017 - 3194  1157

Beitrag bewerten

Arsenal – das erste Mal 3.75/5 (4)

In unregelmäßiger Reihenfolge erzählen hier ja German Gooner davon, wie sie zu Arsenal gekommen sind bzw. ihr erstes Spiel erlebt haben. Dieses Mal berichtet Michael von seinem ersten Spiel im Emirates. Enjoy:

Das war er also: mein erster Abend beim Arsenal FC!
Doch wie kommt man als waschechter Emsländer zu den „Gunners“?
Letztlich ist es ebenso einfach wie klassisch: Mein älterer Bruder verfällt dem
Ballgefühl von Dennis Bergkamp. Als ca. 9-jähriger Bengel stehe ich ihm natürlich
nichts nach. Tja, und dann rennen da noch die Henrys, Ljungbergs und Pires herum.
PS: Die Drehung Bergkamps vor seinem Tor gegen Newcastle habe ich bis heute
nicht kapiert.
Darüber hinaus brachte mich jener französische Stürmer zum Arsenal FC, der einst
beim AS Monaco im Schatten von Victor Ikpeba stand: Irgendwann während dieser
Zeit kehrte ein Kumpel meines Bruders mit einem Haufen Trikots aus dem
Strandurlaub zurück. Ich bekam das rote Trikot mit dem – naja, ich nenne es
trotzdem mal „Flock“ von Henry. Ich weiß bis heute nicht, aus welcher Saison das
stammt. Klar: Es war ja von Grund auf gefälscht. Das war aber egal. Stolz wie kein
Zweiter nahm ich es mit zum E-Jugendtraining.
Aber zurück ins Jahr 2017: Europaleague! Es war, wie erwartet, das Heimspiel für
den „Effzeh“. Abgesehen von den Krawallbrüdern war das zugegebenermaßen stark
von den Kölner Anhängern. Das Tor von Córdoba ließ sie dann komplett eskalieren.
Umso schöner ist es, dass Arsenal in der zweiten Halbzeit die sportliche Antwort
liefern konnte. Die Einwechslungen von Alexis Sánchez und Kolasinac waren
goldwert. Sie sorgten mit ihren Toren zum zwischenzeitlichen 1:1 und 2:1 für die
verdiente Wende.
Warum man in Halbzeit 1 gegen den Tabellenletzten der Bundesliga so tief stand,
weiß keiner. Klar ist aber auch: Wir brauchen Alexis! Fragt mal den jungen Klünter,
der nur die Rücklichter gesehen hat. Was der Chilene dort wiedermal rausgehauen
hat, ist mehr als beeindruckend. Dann gab es noch das heimliche Highlight, welches
 
gar nicht so heimlich war: das Comeback von Jack Wilshere! Ein guter Junge, ein
guter Kicker wurde herzlich empfangen. Und ja, das ist untertrieben. Man wünscht es
ihm so sehr, dass er verletzungsfrei bleibt. Mertesacker kann es übrigens immer
noch. Der kommt mit seinen Gräten überall hin. Die Aufstellung? Man entfacht beim
Publikum sicher kein Feuer, wenn man „nur“ die zweite Garde auflaufen lässt. Die
Euphorie hält sich aufgrund des Nicht-Erreichen der Champions League ohnehin in
Grenzen. Nüchtern betrachtet, geht die Rechnung bis dato auf. Insofern wurde alles
richtig gemacht. Auf Dauer kann dies aber gefährlich werden. Es freut mich jedoch,
dass die jungen Talentierten ihre Chance bekommen.
Alles in Allem war es ein grandioser Besuch im Stadion des Arsenal FC, nach dem
ich mich seit Kindertagen gesehnt hatte. Bitte mehr davon! In diesen Tagen ist Demut
angebracht, aber ich traue Arsenal in diesem Wettbewerb den großen Wurf zu.
Vielmehr hoffe ich darauf. Vielleicht finden dann ja ein paar Anhänger mehr den Weg
in die Euro-League-Oper.
Michael Keck

Beitrag bewerten